.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Hohe Anzahl an Paketverlusten

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Hellspawn, 26 Okt. 2006.

  1. Hellspawn

    Hellspawn Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Hellspawn, 26 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27 Okt. 2006
    Hoi!

    Ich wundere mich, warum mein Internet so langsam ist. Da hab ich folgendes probiert:

    Ping vom PC auf www.google.de erzeugt folgendes Ergebnis:
    Code:
    C:\>ping -n 100 [url]www.google.de[/url]
    
    Ping [url]www.l.google.com[/url] [72.14.221.147] mit 32 Bytes Daten:
    
    Antwort von 72.14.221.147: Bytes=32 Zeit=63ms TTL=245
    [...]
    Antwort von 72.14.221.147: Bytes=32 Zeit=62ms TTL=245
    
    Ping-Statistik für 72.14.221.147:
        Pakete: Gesendet = 100, Empfangen = 60, Verloren = 40 (40% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
        Minimum = 61ms, Maximum = 72ms, Mittelwert = 62ms
    
    C:\>

    Ping vom PC auf die Box erzeugt folgendes Ergebnis:
    Code:
    C:\>ping -n 100 fritz.box
    
    Ping fritz.box [10.12.16.200] mit 32 Bytes Daten:
    
    Antwort von 10.12.16.200: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=255
    [...]
    Antwort von 10.12.16.200: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=255
    
    Ping-Statistik für 10.12.16.200:
        Pakete: Gesendet = 100, Empfangen = 100, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
        Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Mittelwert = 0ms
    
    C:\>

    Ping von der Box (!) auf www.google.de erzeugt folgendes Ergebnis:
    Code:
    # ping -c 100 www.google.de
    PING www.l.google.com (72.14.221.147): 56 data bytes
    64 bytes from 72.14.221.147: icmp_seq=0 ttl=246 time=60.0 ms
    [...]
    64 bytes from 72.14.221.147: icmp_seq=99 ttl=246 time=60.0 ms
    
    --- www.l.google.com ping statistics ---
    100 packets transmitted, 67 packets received, 33% packet loss
    round-trip min/avg/max = 60.0/60.0/60.0 ms
    #

    Ping von der Box (!) auf PC erzeugt folgendes Ergebnis:
    Code:
    # ping -c 100 10.12.16.1
    PING 10.12.16.1 (10.12.16.1): 56 data bytes
    64 bytes from 10.12.16.1: icmp_seq=0 ttl=128 time=0.0 ms
    [...]
    64 bytes from 10.12.16.1: icmp_seq=99 ttl=128 time=0.0 ms
    
    --- 10.12.16.1 ping statistics ---
    100 packets transmitted, 100 packets received, 0% packet loss
    round-trip min/avg/max = 0.0/0.1/10.0 ms
    #

    Konfiguration der PC's: Win XP SP2, LAN
    Konfiguration FBF: siehe Signatur

    DSL-Informationen aus der FBF:
    Code:
     	 	                Empfangsrichtung      Senderichtung
    Leitungskapazität      kBit/s               8160               1512
    ATM-Datenrate          kBit/s               6656                640
    Nutz-Datenrate         kBit/s               6029                580
    Latenzpfad                           interleaved        interleaved
    Latenz 	ms                                    16                 16
    Frame Coding Rate      kBit/s                 32                 32
    FEC Coding Rate        kBit/s                512                 64
    Trellis Coding Rate    kBit/s                396                 72
    Aushandlung                                fixed              fixed
      			
    Signal/Rauschtoleranz   dB                    18                 27
    Leitungsdämpfung        dB                     9                  4
    Status                                      4ebc                  6
    Die CPE udn COE Werte sind nicht aussagekräftig, da ich die Box eben neu gestartet habe... :-/

    Wie es scheint, liegt es zweifelsohne an der Fritz!Box. Irgendwas scheint an der Umsetzung zwischen Internet und LAN nicht zu funzen. Hat jemand ne Ahnung, woran es liegen könnte?



    //Edit
    Sorry, verschrieben! Hier direkt drüber steht meine alte Theorie. Die wollte ich eigentlich ändern, nachdem ich die Ping-Resultate gesehen habe ;-) Wie es scheint, liegt der Fehler an 1&1. Zum Thema IP-Umstellung bei 1&1?:
    - Ich habe keine Adresse aus dem 89.12.0.0/16er Netz (Ich nutze D1und1...)
    - Ich habe kein 3DSL
    - Ich nutze nicht die Labor-Firmware

    Hier die Werte aus der Box:
    Code:
           Loss of   Loss of   Forward Error   Cyclic Redun-       No Cell   Header Error
            Signal     Frame     Correction      dancy Check   Delineation        Control
    CPE          0         0              0                0             1              0
    COE          0         0              0                0             7              0
    Aber die Werte sahen auch direkt nach der Einwahl schon so aus...


    ÜBRIGENS: Was mir eben aufgefallen ist: Im Sys-Log steht in regelmäßigen Abständen: Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung. () was mich auf diesen Thread hier gebracht hat.
    Zur Info:
    - Ich nutze keine Eumex oder ähnliches
    - Mein Spektrum sieht sauber aus
    - Ich hab seit fast einem Jahr DSL 6000 und es hat immer problemlos geklappt

    Um es nochmal zu erwähnen: Ich habe 40% Paketverlust. Das würde auch den langsamen Verbindungsaufbau erklären

    Zwei Sachen die mir durch den Kopf gehen:
    1. Auf www.t-com.de/dsl16000 stand drin, dass mein Ort am 13.10. auf ADSL2+ umgestellt werden sollte. Am 14.10 stand aber drin "In ihrem Anschlussgebiet ist kein DSL16000 verfügbar. Seltsam. Ein Blick in die Push-Mail: Am Morgen vom 13.10. hatte ich für mindestens 2 Stunden ununterbrichen PPPoE-Fehler. Haben die in der VST vielleicht was vergeigt?
    2. Vor kurzem habe ich die neue Firmware v29.04.21 aufgespielt.

    Any Ideas?
     
  2. chrisso

    chrisso Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    was macht Dich so sicher das es die Fritzbox ist?
    Könnte das Problem nicht im Providernetz oder dahinter liegen?

    lg
    chris
     
  3. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Dann warten wir doch einfach mal ab, was dabei rauskommt.

    Diese Einschätzung teile ich so nicht. Schließlich erzeugt der Ping aus der Fritz heraus auch Paketverluste. Ich vermute deinen DSL Anschluss oder tatsächlich das Backbone als Auslöser.

    Das hier kennst du: IP-Umstellung bei 1&1?

    Viele Grüße

    Frank
     
  4. Hellspawn

    Hellspawn Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moinsen!

    Kommando zurück. Als ich aus dem Wochenende zurück kam, hab ich gleich meine Pings überprüft, und siehe da: Es ist wieder alles in Ordnung! :)

    Vielleicht haben die Leute[EDIT: vorherigen Offensiv-Begriff durch "Leute" ersetzt. --gandalf94305] von 1&1 (oder Telekom oder wer auch immer) kurzzeitig was verstellt ;-)