.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Hosted IP-Telefonie auf dem Vormarsch

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 5 März 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hosted IP-Telefonie auf dem Vormarsch
    Marktumsatz soll bis 2008 auf 1,23 Mrd. Euro explodieren

    Frankfurt (pte, 5. März 2005 09:40) - Geht es nach Berechnungen der Marktforscher von Frost & Sullivan, wird der Markt für Hosted-IP-Telefon-Dienstleistungen in den kommenden Jahren förmlich explodieren. Ausgehend von 45,8 Mio. Euro, die im Jahr 2003 generiert wurden, soll das Marktvolumen bis zum Jahr 2008 auf 1,23 Mrd. Euro anschwellen, hat eine Analyse der Unternehmensberatung ergeben. Das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 93,2 Prozent.

    "Die Anwendung von offenen Standards, wirksames Netzwerk-Management und Service-Beständigkeit sind Meilensteine für das Wachstum im Markt für Hosted-IP-Telefon-Dienstleistungen", erklärte Frost&Sullivan-Analyst Shomik Banerjee. "Hosted IP-Telefonie bietet Unternehmen kostengünstige Verbindungen über Datennetze, wobei das Technologie-Risiko vom Dienstleister getragen wird", so Banerjee.

    Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen hätten bereits starkes Interesse an den Dienstleistungen signalisiert. Mit zunehmender Marktreife werde deren Nachfrage allerdings vom Bedarf der Großunternehmen überholt. Trotz viel versprechender Geschäftsaussichten muss sich der Markt noch verschiedenen technischen, geschäftlichen, marketing- und vertriebsbezogenen Herausforderungen stellen, warnt die Analyse. So seien die Ausbildung einer eigenen Identität, der Aufbau eines starken Markenbewusstseins sowie die Schaffung guter Vertriebskanäle wichtig für den Durchbruch der Hosted IP-Telefonie.

    Großbritannien, Spanien und Italien gehören nach Ansicht von Frost & Sullivan zu den ersten Anwendern der Technik. Mit zunehmendem Marketing etablierter Anbieter steige aber auch die Nachfrage in Deutschland und Frankreich. Darüber hinaus seien Mittel- und Osteuropa potenzielle Märkte für Hosted-IP-Lösungen. Bereits jetzt konkurrierten dort sowohl ansässige als auch internationale Anbieter um Marktanteile, hieß es in der Analyse.

    Quelle: pressetext.at