.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HT 286: Nach Unterbrechung automatisch Einloggen?

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von MET, 19 Nov. 2005.

  1. MET

    MET Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    K'nopel/I'bul
    Wenn die Verbindung zum Provider unterbrochen ist, beginnt das rote Lämpchen zu blinken. Bisher habe ich in dieser Situation immer die Stromzuführung für einen kurzen Moment unterbrochen. Das Gerät hat sich danach wieder normal beim Provider eingeloggt. Meine Frage: Gibt es in der Konfiguration eine Möglichkeit, dass sich das Gerät nach einer Unterbrechung automatisch wieder einloggt und das rote Lämpchen automatisch wieder aufhört zu blinken?
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Nein. Obwohl das Problem eher routerabhängig zu sein schein. Denn ich muß keines meiner Grandstream-Geräte nach einer Verbindungsunterbrechung neu starten.
     

    Anhänge:

    • gxp.png
      gxp.png
      Dateigröße:
      94.6 KB
      Aufrufe:
      13
  3. MET

    MET Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    K'nopel/I'bul
    Danke Betateilchen für die rasche Antwort.

    Schade... Der ATA 286 ist bei mir hinter einem Zyxel Prestige 660 HW-61.

    Nehme an, dass man dann auch kein Zeitlimit für eine Verbindungsunterbrechung setzen kann, so dass er beispielsweise erst nach dem zweiten erfolglosen Versuch unterbricht?
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Nein, kann man nicht.
    Mein Telefon hängt übrigens auch hinter einem Router. Und läuft seit 7 Tagen (siehe Screenshot) problemlos durch. es sind folgende Accounts konfiguriert:

    Account 1: interner Asterisk
    Account 2: iptel
    Account 3: sipgate.de
    Account 4: sipgate.at

    Also an der Firmware liegt dieses Registrierungsproblem nicht ursächlich. Die Verbindungsunterbrechung zu Deinem Provider ist sicherlich durch die DSL-Zwangstrennung bedingt, nehme ich an. Dann probiere doch mal, ob das Telefon sich neu registriert, wenn Du nach der Zwangstrennung mal nicht das Telefon, sondern den Router neu bootest.
     
  5. MET

    MET Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    K'nopel/I'bul
    Bisher hatte ich jeweils beide rebooted, da deren Netzteile am gleichen Mehrfachstecker mit Netzschalter angeschlossen sind. Werde bei nächster Gelegenheit sehen was passiert, wenn ich nour den Router reboote. Vorerst Danke für den Hinweis.
     
  6. MET

    MET Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    K'nopel/I'bul
    Ja, heute habe ich dauernd Unterbrechungen, so eben gerade wieder. Kann ev. auch mit dem Provider zusammenhängen. Es gibt Tage wo der ATA problemlos durchläuft, meist jedoch nicht.

    Nach der Unterbrechung habe ich jetzt nur den Router rebooted. Der ATA 286 hat sich dann - ohne dessen Stromversorgung zu unterbrechen - wieder eingeloggt.

    Anmerkung: Diese am ATA bemerkbaren Unterbrechungen kann ich am Computer z.B. Browser oder Skype nicht bemerken. Das Softphone Firefly bringt manchmal auch die Meldung, dass es sich bei einem Provider nicht einloggen konnte, aber beim nächsten Versuch ist dann die Verbindung automatisch wieder da (der Hinweis auf dem Client wird jedoch nicht automatisch gelöscht).
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    :D :D :D :D :D

    Also ist doch der Router das Problem :wink:
     
  8. rsl

    rsl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2004
    Beiträge:
    1,027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    berlin?
    Mach mal ein Wichtig draus :)

    rsl
     
  9. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Nagut - zumindest mal vorläufig ...
     
  10. MET

    MET Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    K'nopel/I'bul
    Da dieses Problem möglicherweise mit dem Router zusammenhängt, habe ich die Frage auch in diesem Forum unter Technik - Zyxel und im Zyxel.ch-Forum gestellt. Bis jetzt gibt es leider auch dort noch keine Antwort dazu.
     
  11. booker

    booker Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi MET,

    rein interessehalber: Nutzt Du den ATA mit DHCP oder mit statischer Adresse? Im Falle von DHCP wäre noch interessant ob der Router dann auch gleichzeitig der DHCP-Server ist.

    Gruß,
    Booker
     
  12. MET

    MET Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    K'nopel/I'bul
    Der Router hat unter DHCP für den ATA und den wireless angeschlossenen Laptop je eine eigene IP.
     
  13. MET

    MET Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    K'nopel/I'bul
    Hat wirklich niemand eine Idee an was dies liegen könnte?
     
  14. NoWayOut

    NoWayOut Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe mit einem belgischen Thompson Speedtouch Router + de HT286 + 1und1 Provider das gleiche Problem.
    Die IP Adressen sind statisch vergeben, nach einer Zwangstrennung wird meistens die Verbindung nicht wiederhergestellt.

    Bislang kann ich mir auch nur durch Netzkabel oder Netzwerkkabel ziehen helfen.

    Wäre über eine Idee auch sehr dankbar.

    Gruß,

    NoWay
     
  15. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand
    Hallo,

    Hatte mit belgischen Netopia Router + HT487 + Sipgate da gleiche Problem. Hatte dann den Netopia und den HT487 an einer Steckerleiste mit Zeitschaltuhr gehängt, die morgens früh den Strom trennt. Dann hat sich das Teil wieder registriert, und ich bin der Zwangstrennung vom Provider (alle 36 Stunden) zuvorgekommen.

    Seit März oder so habe ich zum Glück die AVM FritzBoxPhone, die läuft seit mehreren Monaten ohne Neustart (wenn man mal vom Firmware-Update absieht), und macht die Providertrennung per Software.

    Der Tobi