.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HT 486 kein Rufton bei wahl auf Internem S0 mit AVM Fritz

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von opaaladin, 13 Dez. 2005.

  1. opaaladin

    opaaladin Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Ich bin absuluter Frischling in dieser Materie, deshalb verzeiht bitte meine
    vielleicht Umständliche Fehlerbeschreibung ;)

    Zum Hintergrund, unsere Tochter ist seit ein paar Wochen in den USA
    als Aupair. Da Sie ja der Hauptgrund für die Telefonflat war und auch
    um den Kontakt nach und von Zuhause etwas einfacher zu gestalten,
    habe ich Ihr ein VoIP gate eingerichtet.
    In verwendung habe ich dafür einen HT 486 und einen Rechner mit
    Asterisk und einer AVM Fritz PCI.
    Das funktioniert auch soweit hervorragend (Ihre Gastfamilie hat einen
    Kabelanschluß mit Flat), ja bis auf eine Kleinigkeit.
    Da Gespräche zwischen meiner Frau und Tochter leider immer beide
    ISDN Kanäle belegten (AVM -> NTBA -> Netz -> NTBA -> Gigaset),
    habe ich jetzt eine Telefonanlage im Einsatz.
    So habe ich jetzt die AVM und das Gigaset jeweils auf einen eigenen
    Internen S0.
    Nur leider hat Sie seit dem Zeitpunkt das Problem das Sie keinen Rufton
    mehr hört (wärend es Klingelt). Das Besetzt hört Sie aber. Das Gespräch
    selbst läuft dann auch ohne Probleme.

    Ich kann das hier nicht nachvollziehen. Von Unserer Seite geht alles
    wie Normal, Anruf über Mobilteil oder von Extern auf Ihre Nummer,
    wir hören das Rufzeichen.
    Ich habe das jetzt schon mit einem Softphone (X-light) ausprobiert,
    vom internen Netz oder extern, ich höre auch da den Rufton.

    An dem GS HT 486 habe ich nach durchstöbern des Forums auch schon
    mit den "FXS Impedance" "Caller ID Scheme" und "Onhook Voltage"
    gespielt. Leider fehlt mir da noch der entsprechende Durchblick.
    Das Problem besteht weiter.
    Die Anlage ist eine Elmeg c88m.

    Währe Super wenn hier jemand eine Idee dazu hätte, denn ich weiß
    langsam nicht mehr weiter, noch einen HT zum Testen möchte ich mir
    ungern zulegen.

    gruss andy
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Nochmal zum Verständnis: Wer hört jetzt wann & wo keinen Rufton ?
     
  3. opaaladin

    opaaladin Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun wenn man vom Grandstream jemanden Anruft dann hört man
    kein Ton. An der Gegenstelle Klingelt es aber.
    Wenn der Angerufene abnimmt, kannman das Gespräch normal
    führen.
    HT 486 -> asterisk -> AVM -> Anlage -> Teilnehmer Intern/Extern

    Wenn wir von unserer Seite dort anrufen hören wir das Kingeln wie
    man es erwartet.
    Gigaset -> Anlage -> AVM -> Asterisk -> HT 486

    Komisch ist nur das Sie ein eventuelles Besetzt aber hört (Gott sei
    Dank, deshalb ist das nur etwas gewöhnungs bedürftig)

    Da ich keinen weiteren HT habe, hab ich das mit einem Softphone
    ausprobiert (Ihren weg). Dabei habe ich aber nicht das Problem, es
    ist klar ein Klingeln zu vernehmen.
    Der einzige Unterschied ist, das wenn ich so mein Handy anrufe
    (externer Teilnehmer) ich das Klingeln im Hörer erst nach dem
    zweiten Klingeln am Handy höre. Rufe ich so ein Mobilteil am
    Gigaset (interner Teilnehmer) geht das Zeitgleich. Das sollte aber
    nichts ausmachen, oder?
    Deshalb denke ich das Problem liegt wirklich auf der grandstream
    Seite.
    Bevor ich die Anlage dazwischen geschaltet habe war auch alles in
    Ordnung, also scheint das ein Problem zu sein welches die Anlage
    auf Ihrem Internen Bus verursacht (oder wie sie den Bus darstellt)

    Ihre Nummer habe ich auf dem Internen Bus auf Automatische
    Amtsholung eingestellt, damit sie keine 0 vorwählen muß. Interne
    Teilnehmer erreicht Sie über *<msn>.
    Ohne die Automatische Amtsholung habe ich es noch nicht probiert
    fällt mir gerade ein .... hm.

    An NAT kann es ja nicht liegen, sonst würde ich ja mit meinem Soft
    phone das gleiche Problem haben (Getestet aus dem Internen Netz
    und auch von Extern durch die Firewall)
    Stecke ich die AVM wieder direckt an den NTBA,bekommt der Grand
    stream auch wieder ein Klingeln (ruf)

    Wenn ich vom Klingeln rede dann meine ich das Tüüüt Tüüüt im
    Hörer, wenn man einen Anruf macht. Das an den Grandstream ange-
    schlossene telefon klingelt völlig normal wenn man es anruft, beim
    Anrufenden im Hörer sowie auch live das angeschlossene telefon.

    Ich habe jetzt mal ""Enable Call Features" auf No und "Disable Call-
    Waiting" auf Yes gesetzt und das Teil neu gestartet. Leider schläft Sie
    jetzt aber, deshalb kann ich das erst Heute Abend wieder Probieren.


    gruß
    andy

    PS: Am HT 486
    Software Version: Program-- 1.0.6.7 Bootloader-- 1.0.1.0
    HTML-- 1.0.0.49 VOC-- 1.0.0.10
    habe ich noch auf die neue Firmware upgedatet bevor Sie in mit
    genommen hat.
    Eine Änderung an der Firmware würde ich auch nur sehr ungern
    vornehmen auf diese Distanz und mit Computer hat Sie (unsere
    Tochter) nur wenig am Hut, die Rechner laufen halt sonst im Haus
    und es reicht ja auch wenn einer seine Zeit damit vertrödelt ;)
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Das ist ein Firewallproblem auf seiten des Anrufers, der den ATA benutzt. Kein Asterisk und kein ISDN Problem.
     
  5. opaaladin

    opaaladin Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun der ATA hängt dort direckt am Kabelmodem, eventuell filtert ja
    der Provider (Comcast), aber warum fehlt dann nur das tüüüt tüüüt.
    Ein eventuelles Besetzt, tüt tüt tüt, kommt durch. Beim gespräch selber
    ist auch kein Problem festzustellen, ganz wenige aussetzer, was aber
    eventuell an der langen Delay <220ms und meiner Unfähigkeit den
    richtigen Codec zu verwenden liegt ;)

    Wie gesagt, stecke ich die AVM wieder direckt an den NTBA geht alles
    wie normal.

    Ich habe schon befürchtet das das nicht einfach ist.
    Nun bevor ich die Anlage wieder abklemme und Abends nicht mehr Telefonieren kann, muß Sie halt mit dem Manko leben.

    gruß
    andy
     
  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Du solltest Dir wirklich nicht allzuviele Gedanken darüber machen. Was mich mal noch interessieren würde - welche Firmwareversion ist auf dem Grandstream Gerät installiert ?
     
  7. opaaladin

    opaaladin Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Software Version: Program-- 1.0.6.7 Bootloader-- 1.0.1.0
    HTML-- 1.0.0.49 VOC-- 1.0.0.10

    gruß
    andy