.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HT 486 - Verbindungsprobleme

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von raser1, 3 Nov. 2005.

  1. raser1

    raser1 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, der Grandstream HT 486 hängt als Client an einem Router, wenn ich jetzt rausrufe klappt alles super aber wenn jemand versucht mich anzurufen kommt nach ner weile ein Besetztton erst wenn ich den ATA reboote kann man mich wieder erreichen aber auch nur 1,2, bzw. 3 Anrufe dann muss ich Ihn wieder rebooten. Aber rausrufen klappt immer!?

    Danke Olli
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Herzlich willkommen im Forum !

    Ich werde jetzt erstmal den Titel des Threads anpassen, denn mit "HT486" kann nun wirklich keiner was anfangen :wink:

    Zu Deinem Problem: Du hast zwar nicht gechrieben, welchen Router Du vor dem Adapter hast und bei welchem Internet-Provider Du bist, aber die Ursache Deiner Probleme ist eindeutig (>99%) ein Routerproblem.

    Hinweise zur korrekten Konfiguration wirst Du hier im Forum in der entsprechenden Unterrubrik für Deinen Router finden.
     
  3. raser1

    raser1 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Entschuldigung "Router" war falsch es ist ein Linuxrechner der uns mit dem Netz verbindet. An dem Rechner hängt ein Switch und an diesem die einzelnen Rechner sowie der Grandstream ATA vom ATA geht es weiter zur A-Box (Auerswald) und von da weiter in eine CommanderBusiness (Auerswald). Der Internetzugangsanbieter ist die T-Com mit der T-DSL Business Flat.

    Achso wenn ich ein BT-100 anschliesse klappt alles einwandfrei!?
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Grandstream und A-Box sind eine denkbar unbrauchbare Kombination. Dieses Problem wurde hier im Forum schon öfters besprochen.
     
  5. revki

    revki Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe exakt das gleiche Problem. Internet Provider ist Kabel Deutschland. Sip-Provider ist dus.net. ATA486 hängt direkt am Kabelmodem. Rausrufen geht einwandfrei. Einkommende Anrufe werden direkt nach Reboot korrekt signalisiert und man kann normal telefonieren. Nach einigen Minuten werden aber eingehende Anrufe nicht mehr signalisiert. Anschluss wird beim Provider als "online" gezeigt. Der Anrufer hört ne ganze Weile nix, dann kommt Besetztzeichen. Die missglückten Anrufe werden als "Verpasste Anrufe" beim Provider dargestellt. Nach Reboot wieder ein paar Minuten alles ok, dann wieder keine eingehenden Anrufe möglich usw...
    Raustelefonieren jederzeit ok....

    Was könnte das sein?

    Grüße
     
  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Schreib mal den Rocky512 an - der ist KabelDeutschland Spezialist und verwendet Grandstream-Geräte.