.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Hub, anstatt Rooter am Internet

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von barnymaus, 11 Dez. 2006.

  1. barnymaus

    barnymaus Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Freaks, da mein Linksys Rooter nicht richtig funktionierte habe ich mir überlegt, es doch vielleicht mit einem Hub ersatzweise zu versuchen.
    Der Verkäufer wies mich allerdings darauf hin, dass das wohl dann nicht mit 2 PC gleichzeitig am Internet gehe,da der Hub keine IP Adressen vergeben könne.Ein Bekannter meinte aber,das mit Änderung der Netzwerkeinstellungen es wohl doch möglich wäre, eine Gleichzeitigkeit zu erzielen.
    Nun bin ich ratlos - wer kennt sich da besser aus?
    Gruß
    barnymaus

    :(
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Mit 2 PC's gleichzeitig brauchst du unbedingt einen Router.

    Mit eine Hub schon gar nicht! ... du meinst sicher einen Switch!?
    Damit könnte es gehen, wenn ein PC die Internetverbindung aufbaut und der andere diese bestehende Verbindung mitnutzt! Will Rechner 2 ins Internet, muß auch immer Rechner 1 an sein!

    Ist also im Grunde eine Prutscherei!
    Kauf dir lieber einen neuen Router. Die kosten auch nicht die Welt.
     
  3. Data

    Data Mitglied

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn man mit zwei ISPs bzw. Kennungen rein geht (DFÜ), dann sollte das mit Hub klappen, oder? Ist nur in Ausnahmefällen sinnvoll (z.B. Privat- und Dienst-Rechner).
     
  4. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ob Hub oder (Mini)Switch ist egal. Es sind passive Netzwerkkomponenten. Man kann sowohl ueber den Hub, als auch ueber einen Switch in Internet, wenn die Verbindung vom PC aus aufgebaut wird.

    voipd.
     
  5. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,076
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Wer ohne Router per DFÜ-Einwahl ins Internet geht, ist noch mehr Gefahren ausgeliefert. Der Rechner kann z. B. direkt nach offenen Ports gescannt werden.
    Man braucht nur ein Mal kurz die Personal Firewall abstellen, um ihn infizieren zu lassen.
    Die Investition in einen guten Router lohnt sich auf jeden Fall.
     
  6. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Was ist denn das für eine Idee? Ein Router (sp!) und ein Hub sind ja zwei verschiedene Geräte mit verschiedenen Funktionen... das ist so, als würde ich aufgrund einer defekten Waschmaschine mir einen neuen Trockner zulegen :confused:

    Dir ist schon klar, was ein Router bzw. ein Hub wirklich tut?

    Der Router hat übrigens ggf. ein DSL-Modem eingebaut... der Hub ganz bestimmt nicht. Also muss ein externes DSL-Modem her... dahinter könnte der Hub stehen.

    Manche ISPs berechnen trotz DSL-Flatrate die mehrfache Einwahl per DSL zu horrenden Preisen. Wenn Du zwei Geräte unabhängig an einem DSL-Modem betreibst, dann passiert das unweigerlich.

    Ob Hub oder Switch ist hier nun wirklich egal, denn der Switch bringt nur ggf. eine intelligentere Verteilung von Paketen auf die Ports mit sich... Routing sowie DSL-Modem-Funktionen sind jedenfalls nicht enthalten.

    Wie gesagt: ggf. verursacht das zusätzliche Kosten... die Leitung wird dann auch geteilt, d.h. die Performance je Rechner ist nicht die volle Leistung der Leitung. Weiterhin: das geht mir dem Hub nur am DSL-Modem, nicht am Splitter.

    Äh, Du meinst wohl etwas anderes... "passive Netzwerkkomponenten" sind Transceiver etc. oder Kabel, die nur durchleiten oder wandeln, jedoch keine eigene Intelligenz haben. Hubs, Switches, Router sind aktive Netzkomponenten.

    Das kann man nur unterstreichen, vor allem da ein vernünftiger Router für den Heimgebrauch ja nicht die Welt kostet.

    --gandalf.