.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HW- Lösung: Weiterleitung eingehende ISDN Anrufe auf SIP ???

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Pieper, 20 Nov. 2004.

  1. Pieper

    Pieper Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bin auf der Suche nach einer Hardwarelösung, die folgende Aufgabe lösen kann.

    Standard-ISDN Anschluss mit T-DSL.

    Eingehende ISDN Anrufe auf eine bestimmte MSN werden automatisch an eine SIP URL weitergeleitetet.

    Quasi eine Art ISDN-SIP Gateway.

    Hintergrund ist, dass ich über eine meiner ISDN MSN weltweit erreichbar sein möchte. In meinem Ortsnetz kann leider z.Zt. kein VoIP Anbieter Rufnummern zur Verfügung stellen.

    Ist so eine Lösung mit "normalen" Routern wie z.B. der AVM FritzBox möglich? Gibt es bezahlbare Hardware in diesem Bereich? Selbstbaulösung kommt aufgrund Stromverbrauch/Lärmbelästigung nicht in Frage.

    Danke!

    ciao,
    Pieper
     
  2. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sipura 3000 - wenn Du eine Telefonanlage hast, wo Du einen analog Ausgang (mit der vorgesehen MSN versehen) in das Sipura 3000 reinlaufen läßt. Bei www.fones.de ~160 ¤

    Gruß,
    Tin
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Wenn es nur um eine Nummer geht, würde ich die zu einem VoIP Anbieter, der das anbietet portieren. Dann hast Du zu Hause nichts rumstehen und bist überall, einschliesslich zu Hause, per VoIP über die Nummer erreichbar.

    jo
     
  4. Pieper

    Pieper Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    Aber es gibt leider keinen Anbieter, der in jedem Ortsnetz (wohne in einem Ort mit 5000 Einwohnern) eine Rufnummer anbietet. Oder kannst du mir einen nennen? 1&1 zählt nicht, da man da nicht übers Festnetz über VoIP erreichbar ist.

    Pieper
     
  5. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    falls du die ISDN-MSN über einen ANalogen Port eine TK-Anlage hast, kannst du doch HW-Weiterleiter benutzen. Ich hab so ein von Bühler ca. 10 € bei Ebay. ISDN-TK/ANALOG --> Anrufweiterleiter --> VOIP (ata486)
    der schaltet nach einer vorgegeben Zeit über VOIP auf mein HANDY
     
  6. Pieper

    Pieper Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was genau ist ein HW-Weiterleiter? Gibt's einen Link dazu?

    Der ata86 ist ja einfach nur ein SIP Client, der als Adapter für ein Analogtelefon dient. Damit ist keine Weiterschaltung möglich, oder?

    Welches Gerät wäre für den ausgehenden SIP Anruf zuständig?

    Ansonsten finde ich diesen Sipura 3000 gut. Zumindest nach den ersten Infos, die ich im Netz gefunden hab.

    Danke für alle Vorschläge!

    Pieper
     
  7. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
  8. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Es geht ja nicht darum, eine neue Rufnummer ANZUBIETEN sondern die von Dir gewünschte - bereits bestehende - Rufnummer einfach zu einem Provider zu portieren. Also aus dieser ISDN-MSN einfach eine VoIP Nummer zu machen.

    Soweit meine grauen Zellen mich nicht ganz im Stich lassen, solltest Du diesbezüglich mal bei nikotel oder PURtel nachfragen, ich glaube, die bieten sowas an.
     
  9. Pieper

    Pieper Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Tipp. Leider geht das wohl nicht, weil man dann den kompletten Anschluss portieren müsste und nicht nur eine Nummer. Keine Ahnung, wie das genau funktionieren soll, denn dann müsste ja Nikotel auch DSL anbieten.

    Zitat nikotel:
    "Portierungen sind nur möglich, wenn der gesamte Telefonanschluß (z. B. ISDN bei der DTAG) aufgekündigt wird."

    Pieper
     
  10. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Wenn Du (maximal) 99¤ hinlegen willst/kannst, hat PURtel ein Angebot, für jedes Ortsnetz Rufnummern zur Verfügung zu stellen. Für eine Diskussion darüber schau doch mal hier rein. Oder natürlich direkt auf die Webseite PURtel.com

    Gruß,
    Ralf
     
  11. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Fritz!Box Fon kann das. Sie hat zwei analoge Telefonanschlüsse. Die kann man einzeln an eine andere ISDN- oder VoIP-Nummer weiterleiten. Leider ist es (bisher) nur möglich, diese Weiterleitung vom Telefon aus zu programmieren, aber das ist kein Problem. Das schöne daran: Es ist auch kömglich, dass Telefon zu Hause und das weitergeleitete gleichzeitig klingeln zu lassen!
    Wie das geht? Siehe http://www.ip-phone-forum.de/forum/download.php?id=207 bzw den Thread dazu http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=5239

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  12. Pieper

    Pieper Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank. Das klingt ja schon mal gut. Leider geht aus dem anderen Thread hervor, dass ich nicht zu alphanummerischen Zielen (user@provider.de) weiterleiten kann. Gibt's dafür eine Lösung oder muss ich immer versuchen eine Telefonnummer zu wählen?

    Pieper
     
  13. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also die meisten VoIP Provider bieten ja eine Telefonnumer, es muss ja keine sein, die übers Festnetz erreichbar ist. Zum Beispiel 123456789@sipsnip.com ist kein Problem, wenn SipSnip Dein VoIP-Provider ist, dann genügt es nämlich 123456778 an der Fritzbox zu wählen.
    Fall Du wirklich eine Adresse mit Buchstaben wie zum beispiel abc@sipsnip.com anrufen willst, vermute ich dass das auch geht, in dem man für abc@sipsnip.com eine Kurzwahl anlegt und die Weiterleitung auf diese Kurzwahl programmiert. Das habe ich allerdings nicht ausprobiert.

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  14. Pieper

    Pieper Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    danke für eure Antworten.

    Zusammenfassend kann man also vier Lösungen sehen:

    1. AVM FritzBox Fon (160¤): Weiterleitung an Kurzwahl oder an SIP Rufnummer

    2. Purtel Rufnummer in jedem Ortsnetz (99¤)

    3. Sipura 3000 (160¤): Weiterleitung an SIP/PSTN

    4. Herkömmlicher Rufweiterleiter + HW SIP Client (ca. 120¤): Weiterleitungsziel HW SIP Client, der wiederrum zu SIP Adresse weiterleitet.

    Wie sieht es mit der Sprachqualität der Lösungen aus? Würde gerne dann an einen anderen SIP Account weiterleiten und an diesen wiederrum eine IP Telefon bzw. eine FritzBox mit Telefon anschließen können.

    Wird die Qualität nicht unter den vielen Weiterleitungen leiden? Die Purtel Lösung wäre hier sich wohl am wenigstens von betroffen oder sehe ich das falsch?

    Pieper
     
  15. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo pieper,

    1. Ich benutze selbst einen Sipura Adapter und bin 100% damit zufrieden - wenn es Probleme mit VoIP gab, so lagen sie bisher immer am Provider selbst, nicht am Adapter.

    2. Die Fritzbox kenne ich zwar nicht, ist mir aber suspekt aus mehreren Gründen, die hier im Forum nachzulesen sind im entsprechenden Bereich (Beispiel: Geister-Anrufe, festgelegte codecs usw.)

    3. Zum "Rufweiterleiter" kann ich gar nicht sagen.

    4. Mit Purtel habe ich bisher auch keine Erfahrungen, bei einem kompletten Umzug mit der eigenen Nummer oder Beantragung einer neuen über einen VoIP Provider muß man aber einkalkulieren, dass man durchaus mal nicht erreichbar ist auf dieser Nummer. Sipgate z.B. hat gerade mal wieder einen 15 Std. Ausfall aller Hamburger und 01801er Nummern hinter sich. Purtel geht derzeit auch viele Stunden nicht und keiner von beiden Providern informiert seine Kunden darüber per email, man erfährt (falls man hier nicht ständig mitliest) also ggf. gar nichts darüber, dass man derzeit nicht erreichbar ist.

    Gruß,
    Tin
     
  16. Pieper

    Pieper Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Ok, das klingt ja schon mal sehr gut. Der 3000er ist auf jeden Fall den "kleineren" Geräten (2000,1000) zu bevorzugen? (wg. PSTN Line?)

    Ok, dann schau ich dort nochmals.

    Ich würde dann ja nur eine meiner MSNs umziehen wollen. Geht sowas?

    Habe inzwischen geschaut und noch zwei weitere interessante Gatewaylösungen gesehen:
    - Zyxel Prestige 2200L: http://www.zyxel.de/product/model.php?indexcate=1092126124&indexcate1=&indexFlagvalue=1075687935
    - Siemens Gigaset SX541: siehe meinen Beitrag im Hardwarebereich

    Gibt es Erfahrungen mit diesen Geräten und obiger Problemstellung?

    Pieper
     
  17. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit nur einer MSN umziehen geht nicht. Es muß wenn der ganze Anschluß umziehen. Mit den erwähnten Produkten habe ich bisher keine Erfahrung - zumindest das Siemens Gigaset SX541 ist wohl auch noch brandneu... muß man mal erste Erfahrungsberichte abwarten.

    Sorry für die späte Antwort - wahrscheinlich schon obsolet - war im Urlaub ;)

    Gruß,
    Tin
     
  18. Pieper

    Pieper Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab mir jetzt ein Sipura 3000 Adapter geholt. Nur noch keine Zeit gefunden die Lösung auszuprobieren....

    Hoffe, dass das die beste Lösung war.

    Pieper