IAXy am Asterisk - erster Erfahrungsbericht

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da liegt er also vor mir auf dem Tisch - ein IAXy !

Dank an Lars @PURtel, der mir das Gerät zum Testen zur Verfügung stellt.

Also dann - mal eben schnell das "iaxyprov" aus dem CVS gezogen, kompiliert und den IAXy mit folgender Konfiguration gefüttert

Code:
dhcp
codec: ulaw
server: 217.20.12x.xxx
user: 77
pass: <passwort>
register
Alles prima - der IAXy hat sich auch sofort an meinem Asterisk angemeldet :)

Also dann mal den Telefonhörer in die Hand genommen, um ein paar Testanrufe zu machen.

Aber :shock: was ist das ? Kein Wählton ?!
Das Siemens Gigaset 3010 war einfach "stumm" :gruebel:

Nach längerem Überlegen und einem Griff zum Universalmeßgerät kam dann ein dunkler Verdacht ... da stand doch was von 9 Volt im Datenblatt - und ich messe nur etwas um die 8 Volt am Ausgang meines gestern schon vorbereiteten Netzteiles ...

Also den Spannungsregler durch Einlöten eines anderen Widerstandes mal eben "umprogrammiert" und am Ausgang lagen jetzt knapp 10 Volt an.

Hörer abnehmen - und: TUUUUUUUUUUUUUUUUUUT

Wäre das also auch geklärt.

Hinweis Nr. 1
Man sollte sich an die angegebene Spannungsversorgung halten :D

Also war es nun endlich soweit, die ersten Testanrufe konnten stattfinden.

Hörempfinden auf meiner Seite: Die Tonwiedergabe ist etwas "heller" und kräftiger als beim Grandstream-Adapter (ja - bei gleichem Codec)

Auf der Gegenseite wurde kein Unterschied zu meinen sonstigen Anrufen festgestellt.

Scheint also erstmal alles zu funktionieren.

---------------------------------
Dieser Erfahrungsbericht wird fortgesetzt, sobald neue wichtige Infos vorliegen.
Es wird in Kürze auch eine Bastelanleitung für eine stabilisierte Spannungsversorgung hier im Forum geben.
---------------------------------
:bier: FREIBIER ! Das war mein 555. Beitrag
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Erfahrungsbericht - Teil 2

Ja, ich weiß, es gibt die Edit-Funktion - da bleibt aber das Datum unverändert, und ich möchte den Thread gerne "lebendig" haben - deshalb habe ich auf - EDIT - verzichtet. Bitte um Verständnis.

Es geht weiter ...

gleich mal was vorab - nach 5 Tagen habe ich meinen vorhandenen ATA486 ausschließlich zum Router degradiert ( ja - das könnte ich auch billiger haben :mrgreen: ) und telefoniere ausschließlich über mein Gigaset 3010, das über den IAXy an meinen Asterisk angeschlossen ist.

Alle Gesprächsteilnehmer bescheinigen mir eine - im Gegensatz zu den vergangenen Wochen - klarere und besser verständlichere "luftigere" Sprachqualität.

Die Tests wurden mit allen einschlägigen VoIP-Providern durchgeführt (sipgate, nikotel, bluesip, sipsnip, purtel, stanaphone, iaxtel - die Reihenfolge der Aufzählung ist bedeutungslos)

Nochmal zurück auf das Thema "Spannungsversorgung"

Man sollte den IAXy mit einer ziemlich gut stabilisierten Versorgungsspannung zwischen 9 und 10 Volt betreiben. Laut Datenblatt benötigt er ein Netzteil mit 1500 mA - meine Messungen haben aber ergeben, daß der IAXy mit 800 mA gut zurechtkommt, wenn man nicht gerade versucht, ein altes W48 anzuschließen, das auch noch aus dem IAXy gespeist werden muß.

Da das Siemens Gigaset ja über eine eigene Spannungsversorgung verfügt, wird vom IAXy aus nur die Signalisierung an das Telefon durchgeführt, was die Stromaufnahme natürlich merklich reduziert.

Eigentlich würde ich gerne mal noch ein paar Test mit "Gegenstellen" die einen IAXy benutzen, durchführen. Aber leider hat sich noch niemand gemeldet, der mit diesem Gerät arbeitet.

Was mir gerade noch einfällt: Bisher sind PURtel und IAXtel die beiden einzigen Provider, die eine direkte Registrierung des IAXy an ihren Servern zulassen - vielleicht könnten da mal noch ein paar andere Provider drüber nachdenken - IAX hat unschlagbare Vorteile !

Der nächste Teil wird sich mit NAT- und Firewall-Tests und deren Lösung befassen - einen Termin mit der Uni Leipzig habe ich schon, um Tests an verschiedenen Anschlußbereichen - u.a. auch in Studentenwohnheimen - durchzuführen. Aber ich denke, da wird es nicht viel zu berichten geben :wink: IAX "geht einfach" ...
 

Hupe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2004
Beiträge
2,586
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hört sich ja sehr positiv an. Und die Möglichkeit, einen Codec in der Config-Datei festzulegen lässt ja auch darauf schließen, daß mehr als ein Codec geplant war :) .
Auf Grund der IAX-Technik habe ich auch schon großes Vertrauen, daß Deine weiteren Berichte durchaus positiv ausfallen werden.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
es gibt 2 mögliche Codecs - ulaw & adpcm - aber den "Blechkannen-Codec" muß man nun wirklich niemandem antun. Es bleibt zu hoffen, daß irgendwann mal GSM realisiert wird.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So - mal wieder ein bißchen was vom IAXy

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht ...

Zuerst die Gute:
Der IAXy hat KEINERLEI Probleme mit Firewalls und NAT und den damit verbundenen "Problemen" wie Portforwarding, DMZ und anderen grusligen Sachen.

Der IAXy wurde problemlos in verschiedenen Bereichen der UNI Leipzig getestet (Verwaltung, Hörsaal, Studentenwohnheime mit LAN-Anschluß) und hat an jeder beliebigen Netzwerkdose innerhalb von 3 Sekunden eine Verbindung zu meinem Asterisk aufgebaut.

Dann habe ich die Sache auf die Spitze getrieben - ich hatte einen Termin bei der EDV-Abteilung eines großen Kreditinstitutes hier in Leipzig. Da habe ich spaßeshalber mal den EDV-Leiter gefragt, wie "dicht" sein Netzwerk sei - ihm ist das Gesicht eingeschlafen, als ich meinen IAXy an irgendeinen seiner Ports angeschlossen habe und die gelbe LED (= erfolgreiche Registrierung am IAX-Server) anging :lach: naja, ich habe ihm versprochen, das nicht zu verraten.

Nun die weniger Gute:

Der IAXy hat ein Problem mit der DSL-Zwangstrennung :-( aber ob das nun am IAXy selbst liegt oder ob das ein routerabhängiges Problem ist, das muß ich erstmal noch genauer erkunden.
 

schakal2k

Mitglied
Mitglied seit
16 Aug 2004
Beiträge
309
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Scheint ja wirklich ein nettes "Spielzeug" zu sein.

Eigentlich wollte ich mich mit dem IAX-Protokoll ja zur Zeit nicht beschäftigen, aber wenn ich das hier so lese...

Nur mal damit ich das richtig verstehe:

Meldest du dich bei PURtel an oder an deinem eigenen Asterisk-Server (der dann wohl eine öffentliche IP hat)???

Hmmm... Schon wieder 2:00, ich sollte schlafen gehen...

Gute Nacht @all
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich kann mich bei beiden damit anmelden - wobei sich mein Asterisk selbst über IAX bei PURtel anmeldet. Aber es spielt keine Rolle - der IAXy funktioniert auch bei PURtel direkt super.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Seit heute gibt es im Asterisk CVS eine neue Firmware für den IAXy (Version 19)

Da stand ich nun - nach dem Compilerlauf der neuen Dateien - und habe mir überlegt: schön, und wie kommt die jetzt in den IAXy rein ? Keine Doku - nix zu finden ...

Naja - wie üblich bei diesem Teil:
Man darf nicht viel denken - das nimmt einem der IAXy in Kombination mit dem Asterisk scheinbar weitgehend ab :)

Nachdem ich dem IAXy einfach mal den Strom geklaut und wieder angeschlossen hatte, meldete er sich brav mit

Code:
Tx-Frame Retry[000] -- OSeqno: 001 ISeqno: 002 Type: IAX     Subclass: REGACK
   Timestamp: 00120ms  SCall: 00005  DCall: 11313 [213.54.xxx.xxx:4569]
   USERNAME        : 77
   DATE TIME       : 153585213
   REFRESH         : 60
   APPARENT ADDRES : IPV4 213.54.xxx.xxx:4569
   MESSAGE COUNT   : 0
>>>   FIRMWARE VER    : 19
Also auch ein Firmware-Update läuft über den "one-and-only" Port 4569 und wird vollautomatisch ohne jegliches Zutun des Anwenders durchgeführt.

So stelle ich mir das auch bei anderen Geräten vor :wink:
 

twitti

Neuer User
Mitglied seit
6 Sep 2004
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
betateilchen schrieb:
Der IAXy hat KEINERLEI Probleme mit Firewalls und NAT und den damit verbundenen "Problemen" wie Portforwarding, DMZ und anderen grusligen Sachen.
Moin,
ich hab mal das IAX Protokoll gestestet.
* hinter NAT, NUR Port 4569 aus * geroutet und FireFly (sieht sehr bunt aus, aber funtioniert ! http://www.virbiage.com/firefly/download/firefly-thirdparty.exe ).
Beim Freund Firefly installiert ohne irgendwelche Forwardings.
Hat sofort funktioniert !
Sollte man im Auge behalten.
Gruss
twitti
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das vorher beschriebene Problem des IAXy mit der Zwangstrennung bei DSL ist eindeutig auf ein Problem des vorgeschalteten Router zurückzuführen.

Inzwischen läuft der IAXy hinter einem ATA486, der als Router fungiert, und meldet sich auch nach der Zwangstrennung spätestens nach 61 Sekunden wieder selbstständig neu am Asterisk an :D
 

Scoo

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2004
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
scheint ja echt absolut das TOPteil zu sein in sachen VoIP

aber:
was zum geier ist denn jetzt genau ein "Asterisk" ???
muß ich den auf meinem PC installieren oder läuft der IAXy auch ohne ??
[ich hab da (noch) absolut keinen plan in sachen VoIP, sry.]

und auch schade dass nicht sipgate für den IAXy in Frage kommt,
die haben nämlich eindeutig die besseren Preise ;)
sonst wär ich ja glaub ich sofort dabei..
 

PURtel.com

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2004
Beiträge
1,420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Scoo schrieb:
scheint ja echt absolut das TOPteil zu sein in sachen VoIP

aber:
was zum geier ist denn jetzt genau ein "Asterisk" ???
muß ich den auf meinem PC installieren oder läuft der IAXy auch ohne ??
[ich hab da (noch) absolut keinen plan in sachen VoIP, sry.]

und auch schade dass nicht sipgate für den IAXy in Frage kommt,
die haben nämlich eindeutig die besseren Preise ;)
sonst wär ich ja glaub ich sofort dabei..
Du musst keinen Asterisk installieren um den iaxy nutzen zu können. Du kannst ihn direkt mit einem PURtel-Account nutzen. Udo (betateilchen) hat den iaxy ausgibig getestet, und kann Dir darüber professionelle Tipps geben.
 

Scoo

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2004
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi, danke dir für die info :)
hab den thread von beta grad gelesen über den IAXy

herbes teil ist das ja..
nur hat puretel leider etwas höhere preise :(
und ich weiß auch noch nicht genau wofür ich mich jetzt entscheiden soll
da ja scheinbar diese adapter provider-abhängig sind was ich nicht gedacht hätte..
 

PURtel.com

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2004
Beiträge
1,420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Scoo schrieb:
herbes teil ist das ja..
Das Teil ist einfach Spitze!

Scoo schrieb:
nur hat puretel leider etwas höhere preise :(
Jede Leistung hat ihren Preis, - dafür gibts ein paar feine Extras dazu... - kommt halt drauf an, für was man es einsetzen möchte... ;)
 

Scoo

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2004
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja, ich gebe dir recht, das ist spitze
wo bekomm ich denn so nen IAXy in BRD her ?

und noch eine andere Frage:
Purtel wirbt auf der HP damit, dass auch via modem / isdn problemlos gespräche möglich sind. ist das bei anderen anbietern (sipgate) nicht so?
auf der sipgate-hp hab ich nichts darüber gefunden.
 

PURtel.com

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2004
Beiträge
1,420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Scoo schrieb:
ja, ich gebe dir recht, das ist spitze
wo bekomm ich denn so nen IAXy in BRD her ?
Bei PURtel... ;)

Scoo schrieb:
und noch eine andere Frage:
Purtel wirbt auf der HP damit, dass auch via modem / isdn problemlos gespräche möglich sind. ist das bei anderen anbietern (sipgate) nicht so?
auf der sipgate-hp hab ich nichts darüber gefunden.
Hmm.. - für andere will und kann ich nicht reden, - am besten selber mal austesten... ;) In Bezug auf PURtel könnte dieser Thread für Dich interessant sein:

http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=2429
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
:meinemei:

Man sollte einfach mal irgendwann aufhören, einen Betrag von 1,7 Cent pro Minute auch noch in 60 Teile für eine Sekundentaktung teilen zu wollen.

Ok - ich gebe ja zu, ich habe u.a. auch den nikotel-Tarif mit der Sekundentaktung - aber den nutze ich nur für Anrufe auf Handy-Nummern (was bei mir äußerst selten von VoIP aus passiert) oder eben dann, wenn grade mal wieder kein anderere Provider in der Lage ist, überhaupt irgendeine Verbindung aufzubauen, weil irgendwelche Server ausgefallen sind, oder ominöse Backbones umgebaut werden, was dazu führt, daß meine IP plötzlich einen Provider nicht mehr erreichen kann (oder darf ?) oder sonst irgendwas ulkiges ist.

PURtel ist einer der beiden Anbieter, die mit der Möglichkeit, ein IAX Endgerät als Client nutzen zu können, mal wieder eine Art "Vorreiter-Rolle" übernimmt und in Kooperation mit PURtel wurden in den letzten Wochen einige Dinge softwaremäßig realisiert, die sich einfach sehen lassen können.

Für das Firmen-Marketing ist PURtel selbst zuständig, meine obigen Äußerungen sind einfach aus Kunden- und Anwendersicht zu sehen. (Und aus Entwicklersicht, die es mir ermöglicht, einigermaßen zu beurteilen, welcher Aufwand dahintersteckt). Und ich muß sagen, daß für diese Angebote der geringfügig höhere Preis, der sich durch die Vermittung EINES weiteren Kunden und die damit gebotene Vergütung jederzeit wieder ausgleicht.

Und - um nicht in den Verdacht der einseitigen Werbung zu geraten, sei hier auch noch erwähnt, daß BLUESIP im Premium-Tarif ebenfalls die Möglichkeit anbietet, IAX Endgeräte als Client zu betreiben.

Wegen Bezugsquellen für IAXy - es gibt Lieferanten in Deutschland, der Preis ist mit ca. 100-110 Euro zu veranschlagen.

Näheres gerne auf Anfrage.
 

Scoo

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2004
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@betateilchen:
kannst du mir keine Lieferanten sagen? von mir aus auch per P.N falls das zu viel Schleichwerbung oder so wäre :)

Ich denk mal das PurTel schon der bessere von beiden ist, da er ja im "normalen" Tarif schon IAX Endgeräte unterstützt
und somit für Neugierige wie mich, die erstmal möglichst ohne große Kosten testen wollen eindeutig die
bessere Wahl ist ;)
(oder seh ich da jetz twas völlig falsch ??)
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@scoo

PURtel hatte Dir ja schon geschrieben, daß Du die Teile dort kriegst

Ansonsten kannst Du mal bei www.beronet.com anfragen (ich weiß nicht, ob die das Teil inzwischen in der Preisliste haben, aber liefern können die auf jeden Fall)

Auch der Hersteller selbst www.digium.com vertreibt das Teil, und auch bei www.ebay.com in USA habe ich den IAXy schon gesehen.

Tipp: Egal wo Du kaufst - achte darauf, daß Du ein für Europa geeignetes Netzteil dazubekommst.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,917
Beiträge
2,028,134
Mitglieder
351,074
Neuestes Mitglied
HolgerFri