.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ich muss die FritzBoxFon immer reseten

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von soso, 13 Juni 2005.

  1. soso

    soso Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,
    ich habe eine FritzBoxFon. am LAN-Anschluss haengt ein NETGEAR- Switch. An dem Switch haengen zwei Rechner. Die IP-Adressen werden von der FritzBox automatisch vergeben. Ich muss die FritzBox haefig reseten (Stecker rausziehen) weil ich sonst nach dem Einschalten der Rechner keine LAN-Verbindung bekomme. Internet geht dann natuerlich auch nicht. Das ist insofern laestig weil ich dazu immer unterm Schreibtisch rumkrabbeln muss. Kann man da was machen?
     
  2. Martin_FfM

    Martin_FfM Mitglied

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo soso,

    sind denn die FBF und dein Router im selben IP-Bereich? Das wäre eine Voraussetzung dafür, dass das geht.

    Ferner: IP der FBF als Gateway in den Rechnern eintragen, evtl. mit festen IP Adressen arbeiten. Das sollte die meisten Probleme lösen.

    Liebe Grüße
    Martin
     
  3. soso

    soso Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die einzelnen Geräte haben folgende IP-Adressen:

    FBF: 192.168.178.1
    PC1: 192.168.178.20
    PC2: 192.168.178.22
    Subnetzmaske: 255.255.255.1
    Standardgateway:192.168.178.1

    Die Netzwerkeinstellungen sind an beiden PC's wie folgt gesetzt:

    IP-Adresse automatisch beziehen
    DNS-Serveradresse automatisch beziehen
    DHCP-aktiviert
    Automatische Metrik
    Primäre und verbindungsspezifische DNS-Suffixes anhäengen
    Übergeordnete Suffixesanhängen
    NetBIOS-Einstellungen: Standard

    Sollten sich bei diesen Einstellungen die einzelnen Komponenten nicht automatisch synchronisieren und die PC's ihre IP von der FBF beziehen? Manchmal klappt es ja auch nur leider nicht immer. Ich hatte das Problem zuerst auf die automatische DSL-Zwangstrennung zurückgeführt. Aus diesem Grund habe ich extra eine Zeitschaltuhr besorgt um nach der Zwangstrennung die FBF automatisch zu reseten. Das hat das Problem aber auch nicht dauerhaft beseitigt.
     
  4. Gman

    Gman Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schliess doch mal Deine beiden PC´s direkt an die FBF an und schau ob das Problem dann immer noch existiert (Fehlereingrenzung).
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Probiere es einfach mal aus mit festen IP-Adressen!
    Ich arbeite auch mit festen IP-Adressen und habe noch nie derartige Probleme gehabt!
    Habe auch den DHCP-Sever in der FBF deaktiviert. Ebenso auch WLAN!

    Mir scheint es so, als hätte der DHCP-Server deiner FBF ein Problem!?
    Schalte ihn einfach ab und benutze feste IP-Adressen.
     
  6. staubsauger-nono

    staubsauger-nono Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,516
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    48°42'5",11°00'44"
    Subnetz 255.255.255.1 irritiert mich etwas, probiers mal mit 255.255.255.0

    Gruß
    Klaus
     
  7. soso

    soso Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    staubsauger-nono: du hast recht ich hab mich vertippt.
    RudatNet: werd ich probieren. dauert aber ca. 2 Tage bis ich berichten kann.