.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ich verzweifle mit der SPA-3000

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von Boergi, 9 Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Boergi

    Boergi Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Folgendes:

    Ich habe eine Sipura SPA-3000 und ein Sipura Business Phone SPA-841

    Die SPA-3000 steht in Tschechien, hängt an einem Router mit DDNS und an einem Festnetzanschluss.

    Das Telefon steht in Deutschland.

    Ich möchte alles so konfigurieren, dass ich in Deutschland den Hörer abhebe, das Telefon sich übers IP Netz mit der SPA-3000 verbindet und ich nur die PIN eingeben muss und danach ein Freizeichen höre. Nach dem Freizeichen möchte ich dann einfach die Nummer eingeben können und die SPA-3000 wählt über's Festnetz die entsprechende Nummer an.

    Meine Frage: Ist das ganze ohne VoIP Anbieter möglich? Die SPA-3000 müsste doch als Gateway dienen können, und durch den DDNS Router muss ich nur den DNS Namen im Telefon eingeben und es kann sich immer mit der Anlage verbinden.

    Wie muss ich das ganze konfigurieren? Ich probiere schon seit Stunden rum. Bin mittlerweile soweit, dass ich ein Freizeichen höre wenn ich den Telefonhörer abhebe, aber keine PIN eingeben muss, auch wenn ich auf call drücke kommt nur "Call ended".

    Danke,

    Sebastian
     
  2. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo boergi,

    Dein Dialplan im SPA-841 muß so aussehen:

    ( S0 <:123@DeineDyndnsOrgAdresse.org:5061> )

    Ausserdem:
    "Enable IP dialing" Yes
    Make Call Without Reg: Yes
    Ans Call Without Reg: Yes


    Analog dem obigen Beispiel mußt Du im SPA-3000 die PSTN Line einrichten über admin -> advanced rechts oben (oder wenn schon eingerichtet halt obigen Dialstring anpassen):

    Username: 123
    SIP Port: 5061
    "Enable IP dialing" : Yes
    Make Call Without Reg: Yes
    Ans Call Without Reg: Yes

    Ebenfalls unter PSTN Line, unter "VoIP-To-PSTN Gateway Setup"

    VoIP-To-PSTN Gateway Enable: Yes
    VoIP Caller Auth Method: PIN
    VoIP Caller 1 PIN: Hier die gewünschte PIN eingeben.
    VoIP Caller 1 DP: Hier den gewünschten Dialplan auswählen, der ein paar Zeilen höher unter "Dialplan" eingetragen wird. Der sollte auf tchechische Verhältnisse angepaßt sein :)

    Auf dem Router in Tschechien muß der SIP Port UDP 5061 sowie UDP 16384 bis 16482 auf die interne Netzwerk IP des Sipura-3000 weitergeleitet werden. Wenn der Router ein älteres Modell ist, mußt Du ggf. eine Zeitschaltuhr zwischen den Strom schalten, die ihm einmal in der Nacht kurz den Saft abdreht damit er rebooted, ansonsten kann es passieren, dass das NAT nicht mehr richtig funktioniert, wenn Dein ISP in Tschechien Zwangstrennung nach 24h macht. - Weiterhin muß der Router einen Dyndns-Eintrag unterstützen, diesen unbedingt auf dem Router eintragen.

    Desgleichen gilt bei Deinem Router in Deutschland, default ist SIP Port UDP 5060 sowie UDP 16384 bis 16482 die auf das Sipura-841 weitergeleitet werden müssen. Für den Router in Deutschland brauchst Du keinen Dyndns Eintrag, es sei denn, Du willst auch Anrufe in die Gegenrichtung tätigen.

    Gruß
    Tin
     
  3. Boergi

    Boergi Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab jetzt Alles so eingerichtet, im Moment hängen bei mir beide Geräte noch in einem Netzwerk, deshalb habe ich im Telefon einfach

    ( S0 <:123@192.168.2.104:5061> )

    eingetragen. Wenn ich den Hörer jetzt abhebe steht im Display:

    L1: Call ended
    to:hotline
    123@192.168.2.104:5061

    Und es kommt ein Besetztzeichen.

    Gibt es eine Homepage auf denen man den Aufbau dieser Dialpläne sieht? Blick da nicht ganz durch =)
     
  4. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hab's jetzt hier mal nachgespielt. Innerhalb des eigenen Netzes sowas zu machen war schon immer problematisch mit Sipuras. Bei mir klappt es zwar im internen Netz, aber er fragt die PIN gar nicht ab, gibt mir gleich ein Freizeichen.

    Wähle ich von ausserhalb die 123@dyndns-Adresse:5061 an komme ich gar nicht durch zum Sipura, aber das kann auch an meiner Fritzbox liegen, die noch dazwischenhängt, will ich jetzt nicht beschwören.

    Über einen Provider klappt die Geschichte jedoch und über einen eigenen Asterisk Server auch, wenn beide Sipuras dahin connecten. Ich kann Dir mal testweise 2 accounts auf meinem Asterisk Server (der im Internet läuft) einrichten wenn Du willst.

    Gruß,
    Tin
     
  5. Boergi

    Boergi Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wäre nett, danke.

    Wenn wirklich mach ich es einfach über 2 Accounts bei einem VoIP Anbieter, ich glaube Sipgate ist zu empfehlen oder? Aber erlauben die auch 2 Accounts?

    Ich danke dir für deine Mühen
     
  6. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja die erlauben auch 2 accounts. Ich schreibe Dir morgen früh eine Mail mit den Zugangsdaten für die Testaccounts bei mir - jetzt ist's schon ein wenig spät - Bett ruft ;)

    ciao,
    Tin
     
  7. Boergi

    Boergi Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    An dieser mal herzlichen Dank an TinTin, ohne ihn würd ich in einer Woche immernoch in die Tischkante beißen =)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.