.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[INFO] Konfigurationsanleitung für SNOM 105/190/200/220/360

Dieses Thema im Forum "snom" wurde erstellt von der_Gersthofer, 17 Okt. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Anbei (man muss eingelogt sein um die Dateien herunterladen zu können) die Konfiguration für das SNOM 105/190/200/220/360 SIP mit den Providern: Nikotel, Web.de, Sipgate, Bluesip, Sipsnip, GMX, 1&1, QSC, babble.net - mit anderen Providern läuft es aber ähnlich.

    [hr:3c1f61e023]
    Anleitung zur Konfiguration

    Schaut beim erstmaligen Start des Telefons auf das Display, welche IP das SNOM bekommen hat. Sobald die Frage nach "Sprache" im Display erscheint, gebt ihr diese IP im Webbrowser ein und konfiguriert von dort - das geht einfacher.

    Aktuelle Firmware
    Schaut als erstes, dass eure Firmware auf dem aktuellen Stand ist; welche aktuell ist und wie ihr ein Update macht, findet ihr hier:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=7929
    Generell: Ich würde nicht "Update Verhalten" auf automatisch setzen, da man a) nicht alle Firmwwareteile erhält und b) u. U. eine ältere Version als installiert bezieht.!

    Einstellungen zurücksetzen
    Macht dann im Menü "Erweitert/Advanced" ein factory reset (Einstellungen zurücksetzen). Dies sollte man nach jedem Firmware update machen.

    Grundkonfiguration
    Nach dem Neustart konfiguriert ihr das SNOM wieder über den Webbrowser: Schaltet im Menü "Präferenzen/Preverences" die Webseitensprache, Sprache und Ruftonschema auf "deutsch" bzw. "Deutschland". Das U.S. Datumsformat auf "aus" und 24 Stundenuhr auf "an".

    Im Menü "Erweitert/Advanced" schaltet ihr dann den DHCP Server auf "aus" und vergebt eine feste IP-Adresse, Netzmaske und Gateway sowie DNS Server 1 und DNS Server 2.

    Z. B.
    IP 192.168.1.150
    Netzmaske 255.255.255.0
    Gateway 192.168.1.1
    DNS1: 213.148.129.10
    DNS2: 213.148.130.10

    Auch die Zeitzone auf "Deutschland" einstellen.

    Sonstige Einstellungen im Web-Interface "Erweitert" bei Firmware < 3.57
    Jetzt noch zu den sonstigen Einstellungen im Web-Interface: Die besten Erfahrungen habe ich gemacht, wenn die Einstellung NAT Erkennung im Menü "Erweitert/Advanced" auf "aus" ist. Bei "automatisch" hatte ich Probleme, dass ich das Gegenüber nicht verstehen konnte etc. Bei einigen geht auch die Einstellung "STUN" recht gut. Ggf. zwischen "aus" und "STUN" herumprobieren.

    Näheres dazu hier:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=6831

    Sonstige Einstellungen im Web-Interface "Erweitert" bei Firmware >= 3.60

    Mit der Firmware 3.60 bedarf es der vorherigen Einstellungen nicht bzw. es gibt sie nicht mehr!

    Einstellungen im Web-Interface "Leitung 1-7"
    Bei den Einstellungen unter Leitung 1 - 7 muss man eigentlich nur die Provider-ID, das Passwort und den jeweiligen Registrar einstellen, also z.B.
    nikotel.com (es geht auch calamar0.nikotel.com);
    sipgate.de
    sipsnip.com
    bluesip.net
    web.de (es geht auch sip.web.de)
    1und1.de
    sip-gmx.net
    sip.3u.net
    sip.qsc.de (hier muss zudem "Langer SIP-Contact (RFC3840): aus" ausgewählt werden)
    babble.net (hier muss zudem unter Outbound Proxy noch "62.73.169.12" eingetragen werden)
    voip.dus.net (hier muss zudem "Unterstützung für kaputte Registrar: an" ausgewählt werden)

    Testen ob alles geht - NAT Probleme

    Und jetzt startet ihr das Telefon erst einmal neu und schaut, ob alles funktioniert.

    Wenn nicht, dann versucht erst einmal, in der jeweiligen Leitung ICE (Interactive Connectivity Establishment (ICE)) anbieten auf "ein". Einen Neustart und wieder testen.

    Geht das auch noch nicht, dann (aber erst dann) gebt zusätzlich in den jeweiligen Leitungen die STUN-Server Daten des Providers an.

    Wenn euer Router symmetrisches NAT eingebaut hat (ist aber selten der Fall!), dann den entsprechenden Punkt in der Leitung bei NAT auswählen. Ihr dürft STUN dann nicht verwenden und müsst i.a.R. einen Outbound Proxy verwenden.

    Hinweis bei Einsatz eines SIP Registrars/Proxys

    Wenn ihr einen SIP Registrar/Proxy einsetzt (wie es z.B. beim Intertex IX67 implementiert ist oder auch Linksys WRT54G/GS mit Firmware SIPatH), dann muss der Punkt "Pakete vom Registrar filtern: aus" lauten.


    Das folgende ist optional und sollte erst dann gemacht werden, wenn ansonsten alles funktioniert!

    ENUM am Telefon aktivieren
    Dann ENUM-Lookup am Telefon aktivieren. Dazu die Taste "F" (Menü) drücken und die Taste "Pfeil" (links oder rechts ist egal) drücken bis in der zweiten Zeile im Display in der Mitte "Reg" erscheint. Unterhalb der Anzeige "Reg" auf die breite Taste drücken. Dann auf "Pfeil nach links"-Taste drücken, dann auf die breite Taste unterhalb von "Ändern" in der zweiten Zeile des Displays, dann auf die breite Taste unterhalb von "An" in der zweiten Zeile im Display; bei Ländervorwahl "49" gefolgt von der Taste "OK" und bei Regionalvorwahl eure Ortsvorwahl z. B. "821" gefolgt von der Taste "OK".

    Wenn man das auch für die anderen Lines 2-7 machen will (empfehlenswert), dann auf die breite Taste unterhalb von "Nächste" in der zweiten Zeile im Display, wiederum auf "Pfeil nach links" drücken, dann auf die breite Taste unterhalb von "Ändern" in der zweiten Zeile des Displays, dann auf die breite Taste unterhalb von "An" in der zweiten Zeile im Display; bei Ländervorwahl "49" gefolgt von der Taste "OK" und bei Regionalvorwahl eure Ortsvorwahl z. B. "821" gefolgt von der Taste "OK".

    Näheres dazu hier:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=40481#40481

    Änderung der Dialpläne
    vgl. dazu http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=5564
    Einfach die vorhandenen Dialpläne damit ersetzen. Wichtig ist das insbesondere bei Nikotel, sonst funktioniert das Rauswählen nicht!

    Belegung der Funktionstasten mit einzelnen VoIP-Providern
    Man kann die Funktionstasten mit den einzelnen Providern programmieren; näheres dazu hier: http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=5832

    [hr:3c1f61e023]
    Achtet auch darauf, dass bei Sipsnip oder Purtel kein Sammeldienst eingerichtet ist (also kein Stay-connected)

    [hr:3c1f61e023]
    Zusätzlich findet man im Downloadbereich noch die offiziellen Anleitungen für das SNOM 105/200 von Web.de und für das SNOM 190 von Bluesip.net
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/dload.php?action=category&cat_id=17

    Für Nikotel findet man sie hier: http://faq.nikotel.com/index.php?sid=276820&aktion=artikel&rubrik=017007&id=168&lang=en[hr:3c1f61e023][hr:3c1f61e023]
     

    Anhänge:

    • snom.zip
      Dateigröße:
      127.6 KB
      Aufrufe:
      176
  2. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Anleitung aktualisiert und ergänzt
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.