.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[INFO] Sipgate: Wegfall der ENUM Unterstützung

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von barthwo, 26 Mai 2005.

  1. barthwo

    barthwo Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe es schriftlich vom sipgate Support, dass sie ENUM ab sofort und in Zukunft NICHT unterstützen werden.

    Inbound wird wohl gehen aber nicht outbound.

    Gibt es einen Workaround? Kann man z.B. von Sipgate aus über 000xxx über einen der Partnerprovider auch ENUM anrufen und nicht nur jeweils die Kunden der Partnerprovider?

    Sehr problematisch für mich. Ich hab Sipgate auch wegen seiner ENUM Unterstützung gewählt und die ist nun weg.

    Wolfgang
     
  2. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Workaround dafuer ist, einen anderen Provider fuer abgehende Gespraeche zu nehmen. Sipgate muss den ENUM-Lookup fuer die von Dir gewaehlte Rufnummer machen, und wenn sie das nicht tun, kannst Du vorwaehlen was Du willst, es wird nicht gehn.
     
  3. barthwo

    barthwo Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab bei Sipgate aber noch Guthaben und Bekannte von mir sind auch dort. Die können mich jetzt mit einer nicht allzu langen Nummer anwählen.
    Aber es könnte durchaus mit einer Vorwahl gehen, zumindest theoretisch mit folgendem Vorgehen: Mit 000737 z.B. wählt man sich in FreeWorldDialup ein von Sipgate aus. Und dahinter kann man jetzt die fwd Nummer wählen. Es KÖNNTE (tut aber leider nicht) auch ein Anruf einer BELIEBIGEN ENUM Nummer von fwd durchgeschaltet werden!
    Vielleicht, und das ist die Frage, gibt es einen SIP Provider der solche "Direktwahlen" ins ENUM macht.
    mfg wb
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    FWD löst ENUM nach e164.arpa auf, genau wie sipgate und einige andere auch

    Der Wegfall der Unterstüzung bezieht sich darauf, dass sipgate nummern nicht mehr ENUM registriert sind, ausgehend hat es eben mit sipgate noch funktioniert.

    Die Vorwahl für FWD is 000393

    jo
     
  5. barthwo

    barthwo Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jou, prima. Dein Wort in Gottes Gehörgang.

    Sipgate schrieb mir: "In Zukunft wird die ENUM Unterstützung komplett deaktiviert." und das heisst für mich nicht nur, dass sie die Nummern nicht eintragen. Das hab ich für meine schon selber gemacht.

    mfg wb
     
  6. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    volle ENUM-Unterstützung bieten PURtel und blueSIP
     
  7. abergdolt

    abergdolt Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [quote="barthwoSipgate schrieb mir: "In Zukunft wird die ENUM Unterstützung komplett deaktiviert."[/quote]

    Stimmt, weil sie mit ein paar anderen lieber ihr eigenes Süppchen kochen:

    http://www.e164.info/

    Und deswegen werden meine beiden sipgate-accounts in Kürze komplett deaktiviert.

    so long,

    Alex
     
  8. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Anscheinend ist es jetzt soweit: Bis vor ein paar Tagen hat es noch funktioniert, daß ich von Sipgate aus meine Festnetzrufnummer gewählt habe, welche dann per ENUM auf eine andere Sipgate-Rufnummer aufgelöst wurde. Gewählt habe ich also 02414xxxx5, gelandet ist der Ruf bei 1xxxxx5@sipgate.de.

    Das funktioniert jetzt nicht mehr - X-Lite meldet "499 Unresolvable Destination". Schade...
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Funktionieren tut es noch PURtel und sipsnip (weiß ich aber nicht genau),Dus.net ging Gestern Abend auch nicht per ENUM.
    GMX und 1&1 gehen auch noch,deshalb funktioniert es noch bei mir.
    Anruf auf der 0800... FN-Nummer von GMX mit Weiterleitung zu PURtel.
    Gruß von Tom

    PS: Jetzt ist allerdings dieses PSTN-Gateway abgeschaltet worden,wieder eine gute Sache weniger,dauert nicht mehr lange und ENUM wird´s auch nicht mehr geben,würde mich nicht wundern.
     
  10. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Bei mir geht ENUM ausgehend immer noch mit sipgate.
    Vielleicht war Dein ENUM Eintrag oder die sipgatenummer nicht erreichbar.

    jo
     
  11. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Die Sipgatenummer ist sowohl von Sipgate als auch vom Festnetz aus erreichbar gewesen. Na ja, mal beobachten...

    Wichard
     
  12. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Update: Funktioniert wieder...
     
  13. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    der sinn kann aber auch wie bei mir darin liegen, dass leute mich per enum abfrage kostenlos auf meinem sip account erreichen können und ich dann dank arcor teleflat das gespräch ohne mehrkosten auf meine bundesweite homezone genion festnummer weiterleite.

    ich sehe das als eine art service für technikinteressierte freunde, die nicht noch durch hohe handykosten abgestraft werden sollen.... ;)

    habe aber noch mal eine etwas off topic frage zu der schon mehrmals angesprochenen dyndns.org lösung. irgendwie ist mir der sinn einer solchen lösung nicht klar?! was wird denn da wie weitergeleitet bzw. hinterlegt und mit welchem zweck? ich habe soviel verstanden, dass es dazu dienen soll nicht direkt per sip-wahl erreichbare provider per direktwahl erreichbar zu machen. wie das aber konkret ablaufen soll erschliesst sich mir nicht....

    könnte man das nicht auch mit einer weiterleitung einer subdomain meiner eigenen domain lösen? so zb: sip.beispiel.de?

    vielleicht kann mich ja einer der wissenden diesbezüglich noch mal aufklären...

    EDIT Enum Auflösung abgehend scheint bei sipgate zu funktionieren. bei sipgate anrufen auf der dus.net nummer meines vaters wird nichts berechnet. kann das sein, dass dies sogar ohne eine enum registrierung selbiger so ist?

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Dyndns.org und no-ip.org sind Domains,die für Deine momentane dynamische IP stehen,sie stellen sozusagen Deine immer gleichbleibende Internetadresse dar,sofern immer ein Update Deiner IP stattfindet.
    Das kann durch ein eigens zur Verfügung gestelltes Programm auf dem Rechner geschehen,oder aber bei Hardware unter "dynamischen DNS" Deine Zugangsdaten eingetragen sind.
    Beispiel FBF,da wird Dein dyndns-Account dort eingetragen,Deine IP wird ständig überprüft,sollte sie sich ändern,wird Deine Domain auf die neue IP upgedatet und Du bist weiterhin unter Deiner Hostadresse erreichbat,als wenn nicht passiert wäre.
    Also wenn Du Deinen Rechner oder die Box nach der Zwangstrennung wieder in Betrieb hast,hast Du ja bei dynamischer IP jetzt eine neue erhalten,diese wird jetzt upgedatet durch dyndns.org und schon bist Du weiter unter Deiner Adresse erreichbar.
    Wählt jetzt jemand einen Benutzernamen oder Nummer,die in Deiner FBF z.B.als Account eingetragen ist,aber setzt anstelle des Providers hinter dem @ jetzt dyndns.org (z.B.felix.gotdns.com) - also gesamt 123456@felix.gotdns.com (alles Beispiele),ruft er Dich direkt an und es klingelt bei Dir,egal ob Heute,Morgen oder in einer Woche!
    Dieses 123456 kann z.B.der Anfang eines eingetragenen Providers sein z.B.Dein sipgate-Account.
    Ich hoffe,das ist einigermassen verständlich.
    Gruß von Tom
     
  15. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    bis hierhin war mir das alles klar und ist auch schon in betrieb, da ich selber remotezugriff auf einen rechner im netz und die fbf brauche.


    super, jetzt habe ich es gerafft!

    aber inwiefern umgeht man damit das problem, dass einige provider keine direkte sip wahl zulassen? im endeffekt hat man doch dann auch wieder eine sip adresse. nur dass der sip server eben durch die dyndns.org adresse getauscht wird?! oder noch ein denkfehler drin ist...

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  16. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,147
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Bei der Anwahl 123456@provider.net geht der Ruf an Deinen Provider, der wie gesagt die direkte Anwahl sperren kann. Bei 123456@deinedns.net wirst Du ohne Umweg über den Provider direkt auf Deiner IP und auf Deiner ATA angerufen. Diese Anwahl kann keiner sperren (außer Dir :) )
     
  17. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    ah, ok....

    nun hab auch ich die connection gemacht!

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  18. barthwo

    barthwo Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dennoch ist das, speziell wenn du einen NAT Router hast, wieder ein bisschen komplizierter. NAT wird durch STUN umgangen. STUN guckt nach, WIE man bei dir NAT umgehen kann. Dann werden entsprechende Ports zu deinem SIP Endgerät für den SIP Provider, zu dem du dich registrierst, automatisch durch rhythmischen Datenverkehr so ca. im Minutentakt offengehalten.

    Anders jedoch bei DynDNS oder so. Da kommen die eingehenden Anfragen ja über die Ports von IP Nummern, die noch NICHT in der NAT Tabelle stehen. Aus diesem Grund ist es bei dieser SIP Direktverbindung erforderlich die Ports für den Verbindungsaufbau und die Soundübertragung im Router freizuschalten.

    Zusatzproblem: Dann klappt evtl. der SIP Provider Zugriff nicht mehr sauber. Zumindest wird das bei einigen Routern berichtet.

    mfg wb
     
  19. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    In dem Fall geht es mit manuellem Portforwarding. Für Geräte wie die Fritz!Box ist das nicht notwendig, da sie im Normalfall mit dem VoIP-Client direkt im Internet sind.

    jo
     
  20. Gast

    Gast Guest

    Oder benutzt einen SIP Express Router,da kannst Du auch einen Stun eingeben,das funktioniert immer.
    Steht einiges darüber hier im Forum unter "SER",der macht indirekt nicht anderes,wie direkt Gespräche zu vermitteln.
    Gruß von Tom