.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[INFO] SNOM360 eingetroffen; auf den ersten Blick nicht übel

Dieses Thema im Forum "snom" wurde erstellt von der_Gersthofer, 7 Apr. 2005.

  1. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Heute ist bei mir ein SNOM 360 eingetroffen, gekauft bei MEGA Computer www.megacomputer.net für insges. EURO 249,71 (per Nachnahme).

    Das SNOM360 wurde bei mir noch mit Firmware 3.57b ausgeliefert und musste erstmal auf Firmware 3.60b aktalisiert werden.

    Auf den ersten Blick sieht es nicht schlecht aus, relativ groß (allein schon wegen des Displays), die Tasten sind angenehm zu bedienen. Schlecht gelöst ist die Kabelführung für das Netzwerkkabel. Der dafür vorgesehen Schacht ist durch die Halteklammern (die ein herausfallen des Kabels verhindern sollen) an der oberen Stelle zu dünn. Entweder macht man sich das Kabel beim Durchdrücken kaputt oder man lässt es bleiben.

    Anmeldung bei blueSIP und GMX funktioniert in meinem Fall. Telefonate etc. werde ich im Laufe der nächsten Zeit testen und hier posten.
     
  2. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: [INFO] SNOM360 eingetroffen; auf den ersten Blick nicht

    Oder man nimmt ganz einfach ein passendes Kabel. :)
    Also das Kabel, das ich mir als erstes gegriffen hab, hat direkt gepasst.
     
  3. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich habe halt ein CAT-6 Kabel, also mit das Beste was es derzeit gibt. Die sind halt besser abgeschirmt und daher dicker - darauf hätte SNOM ja doch achten können, oder?

    Außerdem: Wer einen Router hat der 100% SIP-aware ist, der mit "ICE anbieten" in den einzelnen Leitungen unbedingt auf "aus" stellen!
     
  4. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fuer 100MBit reicht CAT-5 auf jeden Fall aus. Bei GigaBit kann man sich sowas ueberlegen oder evtl. sogar CAT-7 nehmen. ;)

    Aber da der Switch im Telefon AFAIK nur 100MBit hat.....
     
  5. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also ich will eigentlich nicht über Sinn und Unsinn von CAT-6-Kabel diskutieren, aber wenn handelsübliche CAT-6 Kabel (die ja nun mal nicht soooo selten sind in der Verwendung) nicht passen dann ist das für mich schon ein Konstruktionsfehler. Natürlich kann man auch CAT-4 Kabel verwenden aber glaubst du ernsthaft, ich reiße meine CAT-6 Kabel aus der Wand nur weil die jetzt für das SNOM zu dick sind?! Bei vielen Firmen wird es ähnlich sein, da wird oftmals auch CAT-6 zum Einsatz kommen.
    Ich würde ja nichts sagen wenn CAT-6 gerade gestern erst auf den Markt gekommen wäre und man sich Seitens der Produktion deshalb darauf nicht einstellen konnte.


    Jedenfalls: Ein- und ausgehende Anrufe funktionieren bei mir. Die Sprachqualität lässt nichts zu wünschen übrig. Leider ist es nach wie vor so, dass man am Hörer nichts hört, wenn der Lautsprecher aktiviert ist, ier wäre es wünschenswert, dass man sowohl am Lautsprechr als auch am Hörer eine Tonausgabe hätte.

    Was nach wie vor nicht funktioniert (in meinen Augen nicht ein Feature ist) ist die Bestätigung eines Tones im Hörer wenn man eine Zifferntaste gedrückt hat. Bei der Eingabe der ersten Ziffer höre ich einen entsprechenden Ton im Hörer, bei den folgenden nicht, also z.B. bei Eingabe von 089555555 höre ich bei Eingabe der 0 noch einen Ton im Höre, bei den folgenden 895555555 aber keinen mehr.
     
  6. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Soweit ich weiss haben wir hier kein einziges CAT-6 Kabel und wir haben hier nicht gerade wenig Kabelsalat. :)

    CAT-5 ist halt das Standard-Kabel fuer Ethernet.


    Ist mir noch gar nicht aufgefallen aber sowas wuerde auch ich mir wuenschen.

    Ich brauch es zwar auch nicht unbedingt, aber das verwirrt den Benutzer beim ersten mal schon ein Bisschen.

    Was mir auch nicht so besonders gefaellt ist die Schriftgroesse im Menue. Die koennte man auch 2 Nummern kleiner machen. Ausserdem iss die Anzeige wenn ein Anruf reinkommt auch nicht so toll. Wenn man da Name und Nummer anzeigen will, ist meistens das Display nicht breit genug. Da waere auch ne kleinere Schrift oder eine mehrzeilige Anzeige sinnvoll. Ausserdem ist es ziemlich nervig, dass das Telefon immer <nummer>@<host> anzeigt anstatt einfach nur die Nummer. Das sollte man IMO ueber Menue an- und ausschalten koennen.

    Aber ansonsten muss ich sagen, dass mir das Telefon sehr gut gefaellt. Es halt viele Features, die recht gut zu bedienen sind. Man kann das Telefon durch die vielen Config-Optionen sehr gut an die Netzwerkverhaeltnisse und den Benutzer anpassen. :)
     
  7. mscholz

    mscholz Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gigabit Ethernet läuft auch mit Cat.5e. Für die IP-Telefonie sollten auch 10MBit und von der Dose zum Telefon ein Cat.3 Kabel genügen. Ich versteh nicht, was das Patchkabel mit den Verlegekabeln in Deinen Wänden zu tun hat?
     
  8. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Und läuft das SNOM 360 auch hinter einen normalen Router ,wie Linksys? Da soll es ja mit GMX und Co Probleme geben.
     
  9. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    Also Leute, wo bin ich den hier gelandet? Kindergarten?

    1. Ein Gigabit Netzwerk läuft mit Cat 5e oder höher, aber wer heutzutage Kabel für ein Netzwerk verlegt, der wird ein höheres CAT Kabel nehmen.

    2. Das BEste was es zur Zeit gibt ist zur Zeit, aber nicht mehr lang ein CAT 7 Kabel, das gibt es aber nicht als Patchfeld, da gibt es nur cat 6 Kabel.

    3. Liegt der eigentliche Unterschied mit dicke, flexibel, ... daran, ob ich ein UTP, S/UTP bzw. S/UTP, oder FTP Kabel benutze.

    Zur Info:

    UTP: ohne Abschirmung (klassisches Cat 5 Patchkabel)
    S/UTP: Abschirmung des Mantels
    S/STP: Abschirmung des Mantels + Abschirmung der einzelnen Aderpaare
    steht FTP dort, dann erfolgte die ABschirmung mittels einer Folie.

    Ich denk mal hat ein hochwertiges S/UTP oder S/STP Kabel, darum ist das Kabel zu dick. Natürlich schade von SNOM da nicht mitgedacht zu haben. Wahrscheinlich ist das Gehäuse vom 360 wie bei 290 von irgend einer Firma, die auch für andere Telefonanbieterfirmen produziert und deshalb nicht genau auf Snom und Netzwerkbetrieb abgestimmt.

    Ach noch was zum Netzwerk. Je besser mein Kabel, also mein CAT-Kategorie, desto weniger, Reflexion, Kollision, Taktverlust, Dämpfung, Ausbreitung oder Rauschen hat man. Das bedeutet wieder weniger notwendigen Traffic im Netzwerk.
     
  10. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @haeberlein
    Das kann ich dir leider nicht sagen, weil ich nur noch meinen Intertex habe. Aber ich denke mal, wenn das Softphone bei dir keine Fehler produziert, dann geht auch das Hardwarephone. Wichtig ist bei 100% sip-aware Routern, das "ICE anbieten" auf "aus" steht.
     

    Anhänge:

  11. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Softwaremäßig spinnt ja das SNOM 360 im Gegensatz zum 190 hinter dem Linksys ,deswegen fragte ich ja. Also bleiben wir beim 190er.
     
  12. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ähm ohne hier wieder eine Grundsatzdiskussion anfangen zu wollen, aber es ist wohl nicht das SNOM sondern es liegt an den Routern (bei mir geht sowohl das SNOM 190 als auch das SNOM 360 mit einem als ausdrücklich "sip aware" deklarierten Router).

    Aber was anderes: Was ich ebenfalls nicht so gut finde ist, dass das Display während eines Teelfonats aus geht. Kann man das irgendwo einstellen? Dass also das Display beleuchtet ist sobald ich den Hörer abhebe und bis ich ihn wieder auflege?
     
  13. MarkHamburg

    MarkHamburg Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe bereits seit 3 Wochen ein 360er Gerät im Test und stelle bis auf das neue Design leider keine wesentlich bahnbrechenden Unterschiede zu den übrigen snom-Telefonen fest, die im Alltagsbetrieb von Bedeutung sind.

    Das Display ist zwar wesentlich groesser, wird aber noch nicht optimal genutzt - die z.T. große Schrift stört. Kleiner wäre besser.

    12 Funktionstasten sind schön - aber der Platz für die Beschriftung ist zu dürftig, es wird schnell unübersichtlich.

    Eine zuverlässige ENUM-Funktionalität ist mit den gängigen Providern wie sipgate etc. nach wie vor nicht gegeben, das Gerät produziert Schleifen und Fehlermeldungen am laufenden Band - schade, weder durch snom noch durch die Provider lösbar.

    Das Design ist Geschmackssache - sicher schön, aber auch etwas wuchtiger (höher) als die 190/200er Reihe.

    Alles in allem aber ein gutes, solides Gerät mit sehr gutem Preis/Leistungs-Verhältnis und vor allem einem deutschen Unternehmen dahinter - und nicht irgendeinem No Name-Billigheimer aus Fernost. snom-Geräte machen Spaß und sind bis auf kleine Softwaremacken alltagstauglich.

    Bisher leider offenbar immer noch nicht zu haben ist jedoch ein komplettes Handbuch - wieso eigentlich nicht?
     
  14. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Was man auch noch verbessern könnte (wohl erst in zukünftigen Hardwaregenerationen):

    - beleuchtete Tasten
    - einen internen Speicher auf den man seinen eigenen Klingelton laden kann und auf den auch eingehende Sprachnachrichten gespeichert weren (AB-Funktion)

    - ENUM Lookup sollte nicht im Wählplan implementiert sondern per Auswahlkästchen markierbar/demarkierbar sein (intern kann das ja dann in den eingegebenen Wählplan einbezogen werden). In der Tat funktioniert ENUM aber nach wie vor nicht einwandfrei. Bei Anbietern, die selbst ENUM durchführen produziert das Gerät - wie auch das SNOM 190 - Schleifen etc. Mit Nikotel geht´s einwandfrei; bei blueSIP geht es mit SNOMs ENUM nicht.