.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[INFO] Wählen aus dem Adressbuch unter KDE

Dieses Thema im Forum "snom" wurde erstellt von jadoa, 10 Dez. 2004.

  1. jadoa

    jadoa Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gestern musste ich erst einmal verdauen, dass das SNOM 190 seine Telefonnummern nicht von einem LDAP-Server abholen kann. Jetzt ist es angekommen und ich bin am überlegen, wie ich am sinnvollsten meine Nummern wähle.

    Als KDE/Linux-Benutzer verwende ich natuerlich KDEs KAddressbook. Dort kann man praktischerweise ein Kommando konfigurieren, das aufgerufen wird, wenn man einen Telefonnummer eines Kontakts anklickt.
    Und da man beim Snom 190 aus dem Webinterface heraus wählen kann, kann man mit einem winzigen Skript Rufnummern mit einem Mausklick anrufen:
    Code:
    #!/bin/sh
    
    ENCODEDNUMBER=$(echo "$@" |sed 's/\+/\%2B/g' |sed 's/\#/\%23/g' |sed 's/ /\+/g')
    kfmclient openURL http://telefon/index.htm?NUMBER=$ENCODEDNUMBER&DIAL=Dial
    
    Pluszeichen und Hashes in der Nummer müssen konvertiert werden, weil die in einem URL eine Sonderbedeutung haben. Mit kfmclient wird dann einfach konqueror mit einer passenden URL gestartet. Das Telefon waehlt dann sofort und ueber das Webinterface kann man dann auch einfach wieder auflegen oder eine Nummer erneut waehlen.

    Das Skript speichere man irgendwo im $PATH (/usr/local/bin bietet sich an) z.B. unter dem Namen snom_dial_number, macht es ausfuehrbar und traegt dann in kaddressbook unter Settings->configure kaddressbook->Address Book->General->Phone "snom_dial_number %N" ein. Das war's. Nie wieder Telefonnummern tippen von nun an :D
     
  2. snomy

    snomy snom-Support

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Prima Idee ! Hab noch eine andere Variante, die je nach Geschmack vielleicht besser ist:

    Code:
    #!/bin/sh
    
    ENCODEDNUMBER=$(echo "$@" |sed 's/\+/\%2B/g' |sed 's/\#/\%23/g' |sed 's/ /\+/g')
    kfmclient openURL http://ipAdr/command.htm?DIAL=$ENCODEDNUMBER&DIAL
    
    
    Wie gesagt, die Windowsnutzer könnten mal das probieren:

    http://www.snom.com/download/share/outlook_addIn.tgz