.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

innovaphone AG stattet Meinl Bank mit VoIP-Lösung aus

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 12 Mai 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    innovaphone AG stattet Meinl Bank mit Voice-over-IP-Lösung aus
    Älteste österreichische Privatbank baut auf modernste Kommunikationstechnologie

    Wien/Sindelfingen, 12. Mai 2005 - Mit der Einführung von Basel II sind für die europäischen Kreditinstitute erhöhte Anforderungen in punkto beweissichere Dokumentation verbunden. Die Meinl Bank hat sich in diesem Zusammenhang nicht nur für die Einführung eines Sprachaufzeichnungssystems entschieden, sondern die gesamte Kommunikationsinfrastruktur von traditioneller Telefonie auf IP-Telefonie umgestellt.

    An den Standorten Wien, Graz und Linz, den drei großen Geschäftsstellen der Meinl Bank, einer der renommiertesten österreichischen Privatbanken, wurde die Voice-over-IP-Lösung des Sindelfinger IP-Spezialisten innovaphone installiert. Das Kreditinstitut war aufgrund seiner dezentralen Struktur prädestiniert für eine Voice-over-IP-Lösung, mit der die gesamte hausinterne Telefonie kostenlos über das Internet Protokoll (IP) abgewickelt werden kann. Damit verbunden war die Installation einer Voice-Recording-Lösung der Firma ASC, die ideal auf der Hardware des Sindelfinger Herstellers innovaphone aufsetzt. Im Vergleich mit einer konventionellen Lösung errechnete sich für die IP-basierte PBX bereits nach 6 Monaten eine klare Kostenreduzierung durch Einsparungen bei den Ausgaben für Miete, Leasing und Wartung. "Eine konventionelle Lösung hätte uns wieder von einem bestimmten Hersteller und einem Serviceteam abhängig gemacht - mit einer IP-Lösung können wir uns selbst administrieren", so Ekkehard Preis von der Meinl Bank Wien.

    Die ASC Voice-Recording-Software EVOip unterstützt ebenso wie sämtliche innovaphone Geräte die Konvergenzstandards H.323 und SIP. EVOip ermöglicht die Aufzeichnung eingehender Gespräche auf der Festplatte des Servers. Die Suche und Wiedergabe der Mitschnitte erfolgt über eine gesicherte Verbindung via Internet. Somit ist der Zugriff auf diese wichtigen Beweisdaten zu jeder Zeit und von jedem Ort aus möglich - wie es die Basel II-Richtlinien erfordern.
    Auch zukünftig sieht innovaphone insbesondere im Bereich der Banken und Kreditinstitute ein großes Potential für IP-basierte Lösungen. "Speziell Banken mit vielen kleineren Niederlassungen und Filialen profitieren in hohem Maße von den Kostenvorteilen der IP-basierten Kommunikation. Basel II stellt darüber hinaus höhere technologische Anforderungen an die Finanzinstitute, die mit einer durchgehend standardbasierten IP-PBX problemlos erfüllt werden können", betont Gerd Hornig, Vertriebsvorstand bei innovaphone.

    Quelle: Pressemitteilung

    Über innovaphone

    Die innovaphone AG ist ein technologisch führender unabhängiger Anbieter von IP-Telefonielösungen für Geschäftskunden. Im Unterschied zu den Herstellern von herkömmlichen Telefonanlagen und den Netzwerkausrüstern konzentriert sich innovaphone vollständig auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von IP-Telefonielösungen. Dabei zählt das Unternehmen zu den wenigen Anbietern im Markt, die IP-Technologie kompromisslos umsetzen. Alle IP-Telefonielösungen von innovaphone unterstützen die herstellerneutralen Konvergenzstandards H.323 und SIP. Dadurch kommen die Vorteile der IP-Technologie - Flexibilität, Investitionssicherheit und Wirtschaftlichkeit - bei den IP-Gateways und IP-Telefonen von innovaphone voll zum Tragen.
    In mehrjähriger Entwicklungsarbeit ist eine breite Palette an technisch ausgereiften Produkten entstanden. Das erste IP-Gateway (IP 400) wurde 1998 - ein Jahr nach Gründung des Unternehmens - der Öffentlichkeit vorgestellt. Es folgten das IP-Gateway IP 3000 und das IP-Telefon tiptel innovaphone 200 im Januar bzw. März 2000. Das Herzstück des Leistungsspektrums bildet die IP-Telefonanlage innovaphone PBX.
    Gegründet wurde die innovaphone AG im Jahr 1997 von fünf Pionieren aus dem ISDN-Umfeld. Sitz des Unternehmens ist Sindelfingen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen rund 40 Mitarbeiter an fünf Standorten in Sindelfingen (Zentrale), Hannover (Schulungszentrum), Berlin, Bozen (Italien) und Eksjö (Schweden) und entfaltet Geschäftsaktivitäten in ganz Europa. Zu den Unternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Hand, die IP-Lösungen von innovaphone nutzen, zählen u.a. der Heinrich Bauer Verlag, das VW-Schulungszentrum, die Ruhr-Universität Bochum, das Schweizer Fernsehen, das Fraunhofer-Institut und die Sparkasse Stralsund.