[Erledigt] Instandhaltung der Telekom-Leitungen zum Haus wenn man 1und1 Kunde ist ?

hexadezimal

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2010
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hallo,
aufgrund von Störungen (DSL-Abbrüche und Bandbreitenreduzierung von ca. 75/30 auf 40/25) hat 1und1 heute eine Techniker von der Telekom geschickt der akribisch mal alle Leitungen durchgemessen hat. (Ich war persönlich nicht dabei sondern nur telefonisch) Er hat festgestellt, dass die Leitung vom Verteiler bis zum APL in Ordnung wäre. Sicherheitshalber hat er mal auf ein anderes Adernpaar umgeschaltet und den Port neu gestartet. Danach lief es wieder aber nur mit 56/26.
Die Leitung vom APL zur TAE wäre nicht ganz in Ordnung, wobei er eine Asymmetrie gemessen hat. Er hat sich die Leitung auch noch mal genau angesehen und an einer Lötstelle gemessen. Hier hatte ich schon mal davon berichtet https://www.ip-phone-forum.de/threads/beeinträchtigung-durch-unzulässige-verkabelung-fehler-un-korrigierte-dtu.310004/post-2424015, war aber bisher noch nicht dazu gekommen die 30m Kabel auszutauschen.
Ich werde jetzt das Kabel tauschen, da ich im Leerrohr Kapazität frei habe ein Cat 7 und ein J-2Y(St)Y 2x2x0,28mm².
Da ich aber an der Verkabelung ja nichts geändert habe und an der sonstigen Hardware auch nicht, wundern mich diese Änderungen in der Bandbreite und die Abbrüche.
Ich habe daher auch die Telekom-Leitung bis zum Haus in Verdacht. Vor ein paar Jahren habe ich die Leitung zum Haus beschädigt und die Haftpflichtversicherung hat der Telekom die Reparatur bezahlt. Der Techniker der das damals repariert hat und auf meinen Wunsch hin den antiken Anschlusskasten (1959) durch einen APL im Haus ersetzt hat, teilte mir damals mit, dass die Reparatur schwierig war weil dort ein Kabel verlegt war, dessen PVC-Isolierung sich schon beim anschauen zerbröseln würde und die Leitungen in der Straße eigentlich ausgetauscht gehören.
Wenn ich jetzt die Leitung zwischen APL und TAE tausche und sich herausstellt, dass das Problem die Zuleitung zum APL ist, kann man da eine gewisse Qualität/Bandbreite von der Telekom verlangen, zumal 1und1 die Leitung ja nur gemietet hat ?

Mfg
Axel
 
Zuletzt bearbeitet:

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
599
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
43
Zunächst einmal wird die Telekom die Qualität der Leitung ins Haus, also vom KVZ/MFG bis zum APL bewerten. Dafür hat sie strenge Vorgaben wie die Messwerte aussehen sollen. Stellt ein Techniker also fest, das diese Leitungen vom KVZ/MFG bis zum Apl galvanisch sauber sind und den Messwerten inkl. Toleranzen entspricht wird die Telekom nicht handeln.
Warum auch?
Weiter ist zu bedenken wo genau die Schwachstelle des Kabels ist. Wie lang ist das Kabel vom KVZ/MFG? Sind ausser dir noch mehr Kunden betroffen?
Deine Bandbreitenschwankungen sind auf Assia zurückzuführen. Auch wenn dein Anschluss nachdem Assia in auf eine stabile Bandbreite geregelt hat und auf ein anderes Adernpaar umgeschaltet wurde, ist die gleiche Bandbreite wie zuvor anzeigt nicht ungewöhnlich. Assia wird sich deinen und alle anderen Ports immer und immer wieder genauer anschauen und vielleicht wieder auf eine höhere Bandbreite gehen.
 

hexadezimal

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2010
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hallo,
ich habe mir jetzt mal bei der Trassenauskunft die Pläne mailen lassen und in der Liegenschaftskarte nachgemessen, da komme ich auf eine Kabellänge von ca. 360m zwischen KVZ/MFG und APL.
Vom APL bis TAE sind dann noch ca. 30m (die alte Leitung, die ich jetzt mal gegen Cat7 tausche).
Angezeigt bekomme ich:
Code:
Empfangsrichtung: 58,51 Mbit/s
Senderichtung: 26,99 Mbit/s
505 m
Modell: FRITZ!Box 7490 (UI)
DSL-Version: 1.100.136.43
DSL-Internet: aktiv
Verbindungsdauer: 2 Tage, 2 Stunden, 0 Minuten
Verbindungstyp: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5)
Line-ID: 1UND1.DEU.DTAG.3E19K
Hersteller: Nokia
Broadcom: Version 11.4.31
Rein rechnerisch fehlen jetzt etwas bei der Leitungslänge, je nach dem ab wo man rechnet so zwischen 115 und 145m. Ist das normal oder sind das Leitungsverluste ?
Bei der Länge bekomme ich immer so Werte zwischen 499 und 505m angezeigt.
Die anderen, die in der Nähe angeschlossen sind haben nur DSL16 oder DSL50.
Ich habe eben mal für die Hausnummer (11) wo mein APL sitzt bei 1und1 einen Verfügbarkeitscheck gemacht, da wird DSL100 angegeben, bei der anderen Hausnummer (13) wo gar kein APL sondern nur meine TAE hinter 30m privatem Kabel sitzt aber DSL250.
Beim Verfügbarkeitscheck von Vodafon und Telekom kommt bei beiden Adressen nur DSL100.
1634976659588.png

Mfg
Axel
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
599
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
43
Die errechneten Leitungslängen der Fritzbox sind nun wirklich kein Maßstab und können maximal als Anhaltspunkt gesehen werden.
Seit ich VDSL habe schwanken die von der Fritzbox angezeigten Leitungslängen bei mir zwischen 800 und 900 m.
Und die Trassenauskunft stimmt auch nur dann wenn sie gepflegt wurde. Je nach Alter und Datum wann das Kabel mal verlegt wurde und was in der Vergangenheit da repariert oder ausgetauscht wurde sind die Angaben auch nur ein Anhaltspunkt.

"Ist das normal oder sind das Leitungsverluste?" Ganz klares Jein!
 

hexadezimal

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2010
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Na dann, erstmal das alte Kabel vom APL wechseln und weiter sehen, Versuch macht klug.

Ja das mit der Leitungsauskunft ist so eine Sache, seit dem Kabelschaden vor ein paar Jahren sollte der eigentliche Verlauf bekannt sein, zumal die Telekom (Sub) ja einen neuen APL gesetzt hat und das Kabel zur TAE aufgelegt hat. Der Techniker, der jetzt da war hatte zwar den Plan, ging aber davon aus, dass es bei Hausnummer 13 einen weiteren APL gibt.
Vorher hatten die den grauen Verlauf in ihrem Plan ( die Linie oberhalb der Maßkette wo 6,2 steht ), in Wirklichkeit verlief das Kabel vorher in einem wilden Zickzack durch den Vorgarten von Hausnummer 11, bis an den Straßenrand, war dort dann beim Bordstein einbetoniert und verlief dann an der Grenze Richtung Hausnummer 13.

Mfg
Axel
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,722
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
83

hexadezimal

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2010
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hier die Bilder:
1634993778779.png
1634993854977.png
1634993893523.png
1634993950702.png
1634994012529.png
Nicht behebbare Fehler und Synchronisation sind leer

1634994165597.png

Mfg
Axel

Bilder gemäß Boardregeln als Vorschaubilder eingebunden by stoney
 

Anhänge

  • 1634993843299.png
    1634993843299.png
    44.6 KB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,722
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
83
Danke so kann man sich das schon wesentlich besser vorstellen.
 

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
339
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
28
Hast du schon mal mit dem Regler auf Mitte und ganz links verglichen?
 

hexadezimal

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2010
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hallo,
@Tele-Info das mit den Reglern kann ich erst am Montag prüfen.

Heute hat sich 1und1 nochmal gemeldet:
12:39 ... leider haben die Maßnahmen noch nicht zum Ziel geführt.Wir starten nun erneut Maßnahmen, um die Störung zu beheben.
12:51 ... gute Nachrichten: Wir haben von der Störungsstelle erfahren, dass die Maßnahmen zum Beheben der Störung an Ihrem 1&1 DSL-Anschluss abgeschlossen wurden. Deshalb sollte Ihr Anschluss wieder einwandfrei funktionieren.
13:17 ... leider haben die Maßnahmen noch nicht zum Ziel geführt. Wir starten nun erneut Maßnahmen, um die Störung zu beheben.
13:43 ... ein Techniker muss zu Ihnen kommen, um Ihren 1&1 DSL-Anschluss zu entstören.
Techniker ist für Dienstag Nachmittag bestellt.
Da ich mich nach dem letzten Techniker Termin nicht nochmal gemeldet habe müssen die wohl selbst drauf gekommen sein.
Immerhin kümmern die sich auch am Sonntag.

Jetzt muss ich mich beeilen, dass ich bis Dienstag Nachmittag meine neue Kabelverbindung mit dem Cat7 fertig bekomme.

Mfg
Axel
 

hexadezimal

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2010
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hallo,
der Techniker war gerade da, hat das Cat7 Kabel am APL aufgelegt und eine neue TAE und ein Verbindungskabel zur FB angeschlossen und den Port neu gestartet.
Jetzt ist es fast DSL100 :)
(Die TAE muss ich nachher nochmal umklemmen, weil da jetzt noch der ganze 50m Ring Cat7 dran hängt.)
Er meinte auch noch, dass man auf Assia keinen Einfluss nehmen kann und bei Leitungsproblemen immer runter geregelt wird, der einzige mögliche Eingriff ist der Neustart vom Port.
Zu den von Verfügbarkeitschecks (von wegen DSL250) meinte er, das dies eher an schlecht gepflegten Datenbanken liegt und spätestens wenn der Anbieter die Leitungslänge bis zum KVZ/MFG sieht wird er das Angebot kassieren.
Aktuelle Daten siehe unten.
Danke für die Tipps nochmal, ich setze mal auf gelöst. erledigt.

Mfg
Axel

1635252938846.png
1635253011845.png1635253072279.png
1635253123654.png
1635253201191.png
 
  • Like
Reaktionen: kleinkariert

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,722
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
83
3CX

Statistik des Forums

Themen
239,463
Beiträge
2,127,960
Mitglieder
362,839
Neuestes Mitglied
clausvi

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via