.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

(Interne) Rufumleitung (AWS) am S0 (auch auf FON1-3)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von RudatNet, 1 Dez. 2005.

  1. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Anrufweiterschaltung von einem ISDN-Endgerät am S0 der FBF auf FON 1,
    oder eine beliebige externe Rufnummer über den 2ten B-Kanal.

    Nachdem hier schon oft danach gefragt wurde,
    und ich hier noch keine eindeutige Lösung geshen habe,
    hab' ich mal ein wenig die Bedienungsanleitung meines ISDN-Telefons gelesen,
    und dabei einige Einstellungsmöglichkeiten - die man sonst nie brauchte - ausprobiert!

    Eine Rufumleitung am ISDN-S0 (ohne FBF) klappt ja meistens,
    aber sobald man die FBF dazwischen hat, geht's nicht mehr ganz so wie gewünscht!

    Wie man immer die ISDN-Leistungsmerkmale auch an der FBF steuern kann,
    steht ja schon länger in diesem Thread beschrieben.

    Logischerweise kommt jetzt auch der Wunsch auf,
    Anrufe an alle Teilnehmer der FBF weiterleiten zu können.

    Wie man von FON 1-3 auf einen ISDN-Teilnehmer umleitet, findet man in diesem Thread.

    Nun zum Thema:
    Bisher (ohne FBF) gingen 99% der Rufumleitungen direkt über die Vermittlungstelle.
    Diese Rufumleitung hat man ganz einfach über das Menü des Telefones einstellen können,
    da die Unterstützung dieses Leistungsmerkmales in fast allen Telefonen voreingestellt ist!

    Wenn man jetzt auf einen Teilnehmer intern umleiten möchte, funktioniert das nicht so einfach.

    Die FBF selber hat diese Vermittlungs-Funktion nicht!
    Daher muß man nun einfach von seinem ISDN-Telefon
    eine Umleitung über den zweiten B-Kanal erzwingen.


    Am Beispiel meines Gigaset SX100 ISDN funktioniert das ganz einfach folgendermaßen:

    Zuerst (einmalig!) unter:
    Basis eintellen -> Einstellungen -> ISDN-Einstellungen -> AWS intern(!) aktivieren
    (Das bewirkt, dass die AWS nicht in der VSt, sondern über den 2ten B-Kanal läuft!)

    Nun kann man jede beliebige Rufumleitung - auch zu externen Teilnehmern - einstellen,
    die aber wie schon gesagt alle den 2ten B-Kanal des internen SO der FBF belegen!

    Somit ist also eine Rufumleitung nicht möglich,
    wenn schon ein anderes Gespräch auf dem S0 der FBF geführt wird!


    Man kann/muß jetzt einfach für jede MSN einzeln Rufumleitungen aktivieren:
    Basis einstellen -> AWS extern(!) -> MSN auswählen -> Ziel eingeben (z.B. **1) -> aktivieren
    Statt **1 kann man auch hier jetzt eine externe Rufnummer eingeben!

    Hat den Vorteil, dass evtl. passende Wahlregeln und evtl. VoIP genutzt werden!
    Aber auch hier ist Vorsicht geboten, wenn man zu einer externen Nummer umleitet!
    Es wird als abgehende MSN die angerufene MSN benutzt!

    Wenn diese also nur eine Festnetz-MSN ist, sollte man per Wahlregeln sicher stellen,
    dass die Zielrufnummer über den gewünschte Account angerufen wird!
    (Bei einem analogen Festnetz-Anschluß muß man das eh sicher stellen!)


    Bei dieser Rufumleitung wird aber nicht die Caller ID des Anrufers übertragen!
    Im Display des FON1 erscheint die (eigene) angerufene MSN (z.B. *5*[MSN3]).

    Übrigens funktioniert dann auch die Nachtschaltung,
    - die man an ISDN-Telefonen programmieren kann - genauso!

    Sorry für den langen Text, aber ein paar Erklärungen
    hielt ich für's bessere Verständnis halt für notwendig! ;)

    Viel Spaß damit.
     
  2. leo22

    leo22 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Da hast du ja Glück, dass du ein Gigaset hast, das AWS intern beherrscht. Meine 3 ISDN-Telefone können das alle nicht :cry: Und ich denke, vielen anderen wird es auch so gehen.
     
  3. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    na ja, leo, Gigaset-Nutzer werden mit Sicherheit in der Mehrheit sein... - Masse statt Klasse :wink:
     
  4. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    OT :oops:

    Da bin ich aber neugierig: Was empfiehlst Du denn als "Klasse" :?:
     
  5. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Fonfan,
    es tut mir leid, ich bin grösstenteils bekennender Mainstreamer (benutze Windows XP, fahre einen Golf, den Rest lassen wir mal aussen vor :mrgreen:) und lebe halt mit diesen suboptimalen Lösungen. Deshalb habe ich auch ein Gigaset - aber ich kenne eben auch eine Menge Macken in dem Teil, von daher kann man da nicht wirklich von "Klasse" reden - "Masse" passt da einfach besser :wink:
     
  6. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Leider noch mal OT.

    Dazu muß Folgendes gesagt werden:

    Allgemein bekannt sind die Begriffe "Frauenquote" und "Behindertenquote" und die damit verbundenen Richtlinien. Nun bin ich darauf gekommen, daß es auch eine (bisher geheimgehaltene) "Idiotenquote" gibt. Diese besagt, daß in jedem Entwicklungsteam mindestens ein Idiot beschäftigt werden muß, dessen "Ideen" zwingend in das Produkt einfließen müssen. Dieser Vorschrift kann sich auch Siemens nicht entziehen, wie ich bei jedem Gerät, das ich in die Finger kriege, erneut erkennen muß.

    Schade; das Beste ist mir gerade (knapp) gut genug und so muß ich mich denn wohl vorläufig weiter mit den Gigasets begnügen. :(
     
  7. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    [OT]
    Bei Siemens sind es aber eher die Trottel, die sich selbst als Genies sehen:
    Ich hatte letztens einen Frequenzumrichter von denen in der Hand. Da standen div. Parameter in dem Manual, die mir bei denen keiner erklären konnte. Der beste Parameter aber, den ich fand, konnten die entsprechenden Projektingeneure noch nicht einmal schreiben, geschweige denn mir erklären. Dabei war meine Frage doch so einfach: Was ist eine asymetrische Raumzeigermodulation?
    Und nein, Das ist kein Bestandteil des Warp-Antriebs ;)
    [/OT]
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Im Sport gibt es den brühmten Spruch:
    Die Mannschaft ist nur so gut, wie es der Gegner zulässt!

    Um das mal auf technische Geräte zu übertragen:
    Technische Geräte sind nur so gut, wie der Benutzer es zulässt! ;)

    Da wir ja nun hier schon ordentlich OT geworden sind,
    möchte ich mich mal als bekennender Siemens-Telefon Freak outen!

    Ich habe soweit ich mich erinnere noch nie andere Telefone besessen!
    Ja genau: Auch bei den Handys! (S-Serie von "1" bis "55".)

    Also was soll's? Glücklich, wer ein Gigaset bzw. Sinus besitzt! :mrgreen: