.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Internet-Auskunft für VoIP-Nummern

Dieses Thema im Forum "Lesestoff" wurde erstellt von beckmann, 16 Sep. 2005.

  1. beckmann

    beckmann Guest

    Dieses hier habe ich gerade bei Teltarif gefunden. Es geht um den Eintrag in ein Internettelefonverzeichnis. Dabei wird angegeben im welchen Netz man sich befindet um eventeulle Free Calls durchzuführen.

    Ip-yellow.de bietet diesen Service an.
     
  2. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    nein Danke - bisher bin ich von Werbeanrufen auf meinen VOIP-Anschlüssen
    verschont geblieben und das soll auch so bleiben.
     
  3. beckmann

    beckmann Guest

    Das sehe ich genauso. Vor allem ist es sehr einfach Daten kostenlos zu sammeln. Bis jetzt habe ich noch keinen Eintrag in diesem Telefonbuch gefunden, ich habe einfach mal Müller und Maier eingegeben um zu Prüfen ob die Einträge in Textform vorliegen oder als Grafik ausgegeben werden.
    Es gab mal einen Testanbieter, der hat die Einträge als Grafik ausgegeben, so dass die Informationen nicht ausgelesen werden konnten.
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Es gab hier schon mal das Projekt i-telefonie.de
    Kooperationsprojekt "Unabhängiges VoIP-Telefonverzeichnis"
    Wurde aus Mangel an Mitarbeit und Interesse eingestellt.

    Die aktuellste Nachricht bei einem ähnlichen Projekt, voipfinder.de, ist vom 24.10.2004.

    jo
     
  5. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm, also es gibt keinen einzigen Müller in Berlin, der ein Internettelefon hat. Oder keinen, der sich eingetragen hat, was ja auf das gleiche kommt. Fazit: das Telefonverzeichnis ist Müll.
     
  6. beckmann

    beckmann Guest

    Das Verzeichniss startet ja gerade erst mal. Übrigens voipfinder.de hat seit fast 11 Monaten glatte 67 Einträge. Also ich glaube kaum dass das mal zum Erfolg führt.

    @Rollo:voipfinder.de ist der Anbieter den ich gesucht habe.
    Dieser gibt die Rufnummer nur als Grafik aus, so kann man die Nummern nicht automatisch in eine Datenbank speichern.
     
  7. tscoreninja

    tscoreninja Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hinzu kommt: ohne ENUM Domain, wo alles eingetragen wird, ist es IMHO wertlos. Beziehungsweise anders herum: was die erreichen wollen, geht auch mit ENUM (z.B. e164.org), ohne dass ich manuell nachschlagen muss, und dass diese Daten gar so einfach für SPIT missbraucht werden können.
     
  8. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster

    Ja dem kann ich mich nur anschliessen. Enum erledigt doch genau diese Aufgabe schon. Wozu also noch ein Verzeichniss? Wenn das so weiter geht, dann brauchen wir noch eine spezielle Meta-Suchmaschine, die alle bekannten VoIP-Verzeichnisse abfragt....
     
  9. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Bei ENUM musst Du schon eine Rufnummer wissen, wenn man nur den Namen hat braucht man noch ein Verzeichnis.

    Zukünftig wird es Lösungen geben, wo man mit dem Namen und evtl. weiteren Unterscheidungsmerkmalen seinen Gesprächspartner ereichen kann. Bis dahin dauert es aber wohl noch ein paar Jahre.

    jo
     
  10. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    hmmm.... Stimmt... Aber ohne Enum im Hintergrund macht das auch wenig Sinn. Naja... Wird ja niemand gezwungen sich da einzutragen.
     
  11. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    Also, ich habe mich mal - weil ich die Nummer sowiso nicht benutze - mit der AOL-Nummer eingetragen. Und was sagte heute das Log der FBF:

    22.09.05 10:36:47 Internettelefonie mit sip:01930100@62.78.18.33:5060 fehlgeschlagen. Fehlergrund: (487)

    22.09.05 10:25:54 Internettelefonie mit sip:01930100@62.78.18.33:5060 fehlgeschlagen. Fehlergrund: (487)

    22.09.05 10:23:53 Internettelefonie mit sip:01799552255@62.78.18.33:5060 fehlgeschlagen. Fehlergrund: (487)

    Alles dreies eingehende Anrufe.
    Einen weiteren Kommentar erübrige ich mir.
     
  12. Eifel

    Eifel Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Laut Bundesnetzangentur gehört diese Rufnummer
    einer GmbH in Hamburg
    (Möchte ich hier nicht veröffentlichen, kann aber jeder nachschauen...)

    Quelle

    Haben die etwas mit IP-Yellow zu tun oder was wollen die von dir? Schade das die Anrufe nicht durchgestellt wurden, sonst hättest du dich evt. bei der Bundesnetzangentur beschweren dürfen.
     
  13. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    Ich habe mir das auch nochmals genauer angesehen und mich nun auch testweise registriert. Man kann über die Website nur gezielt nach Namen und Email-Adressen suchen. Es ist also nicht möglich einfach einen Ort oder Postleitzahlenbereich einzugeben und dann alle darunter registrierten Nummern abfragen. Für eine kommerzielle Verwertung ist das also so nicht brauchbar. Das gilt natürlich nur, wenn ip-yellow.de die Nutzerdaten nicht selbst weiter verkauft. Das wird aber auch in den AGB ausdrücklich ausgeschlossen. Werbe-Telefonterror sollte also nicht so schnell zu erwarten sein.