.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

IP automatisch aus Fritz!Box auslesen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von higuenti, 12 Apr. 2005.

  1. higuenti

    higuenti Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nur mal so eine Idee.... :roll:
    Was haltet ihr davon ?
    Ein in die Fritz!Box integriertes Progrämmchen liest die IP aus und schickt sie automatisch an eine einstellbare Emailadresse.Alle mir genehmen Leute bekommen den Zugang und können meine IP abrufen, wenn sie mit mir telefonieren möchten.
    Man braucht keinen Sip Provider,
    kein ENUM
    kein Dyndns
    der Anruf geht immer und garantiert übers Internet (nicht so wie zur Zeit bei 1&1)
    geht schnell und kostet nix.
    Das Dumme an der Sache ist nur, ich kann`s leider nicht programmieren.

    Gruß higuenti
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nö, würde ich ablehnen!
    Was soll ich mit den gganzen Mails? :(

    Was hast du gegen dyndns?
    Einfacher geht's doch nun wirklich nicht!
    Und keiner muß dauernd von Hand deine IP ändern! :)
     
  3. higuenti

    higuenti Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Im Prinzip habe ich nichts gegen dyndns, allerdings müllt der "virtuelle Anbieter" , durch seine "Nichterreichbarkeit" das Ereignisprotokoll der FB zu.
    Vielleicht kann man das ja ändern, wäre auch ganz gut.

    Weder bei SIPPS noch bei 1&1 Softphone finde ich eine Möglichkeit, sich bei dyndns anzumelden, oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit ?
    (Wenn man keine FB hat)

    Gruß higuenti

    PS
    Du sollst ja nicht ständig die gganzen Emails empfangen, sondern nur bei Bedarf demjenigen sein Emailfach kurz besuchen,da du ja die Zugangsdaten hast, um seine IP abzurufen und dann anschließend Ihn.
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Ich weiss nicht, was Du für Probleme mit Dyndns hast. Bei mir taucht das im Log überhaupt nicht auf.

    jo
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Dito! :)
     
  6. dirkdertolle

    dirkdertolle Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo gemeinde

    kann mir mal bitte einer erklären was ist dyndns , woher die daten , kosten usw ??
    Danke
     
  7. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,761
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Dyndns ist ein Dienst, der dir kostenlos eine Domain gibt.
    Unter der bist du, falls sie auf deine aktuelle IP verweist, immer erreichbar.
    Die Fritz kann diese IP aktualisieren, so dass dich Leute immer unter www.dirkdertolle.dyndns.org erreichen könnten...

    MfG Oliver
     
  8. dirkdertolle

    dirkdertolle Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke dir für den tip.
    ich gehe also auf www.dyndns.org , melde mich an , bekomme eine feste ip zugewiesen , gebe diese daten in meine fritzbox ein , und bin direkt erreichbar ?
    weisst du villeicht wo es für einen wie mich ne deutsche step by step anleitung gibt ?
    oder kannst du eine machen ?
    Danke gruss
    Dirk
     
  9. Berni

    Berni Neuer User

    Registriert seit:
    13 Sep. 2004
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein Du gehst auf dyndns.org. erstellst einen Account und gibts dir einen Aliasnamen. Das System erkennt Deine zur Zeit zugewiesene IP(von deinem ISP) und ordnet sie deinem Aliasnamen zu. In deiner FB gibst Du unter "Dynamic DNS" diesen Alias "<alias>.dyndns.org" ein und aktivierst es. Nun meldet sich deine FB regelmäßig bei DynDNS und sagt: dirkdertolle(Alias) hat jetzt die IP. Und wenn jemand die Adresse "<alias>.dyndns.org" eingibt landet er auf deiner FB.
     
  10. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    So ähnlich, nur bekommst Du keine feste IP sondern einen festen Hostnamen. Die dazugehörige IP kommt ja von Deiner Fritz!Box und wird bei jeder Einwahl automatisch bei dyndns.org aktualisiert. Dazu müssen natürlich die Zugangsdaten, die Du von dyndns.org erhälst in dei Box eingetragen werden. Da geht unter: Internet/Dynamic DNS

    Du bist übrigens erstmal unter dirkdertolle.dydnds.org (oder was Du Dir als Domain aussuchst erreichbar). Wenn Es unbdingt ein www davor sein muss (wozu eigentlich), muss ein Haken bei wildcards gesetzt werden, das würde ich aber nicht machen, da die Fritz!Box und möglicherweise andere VoIP Clients dann Schwierigkeiten haben, Dich darüber zu erreichen.

    jo

    Edit: da war Berni schneller, mein Beitag bezieht sich auf den davor ;)
     
  11. higuenti

    higuenti Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
     
  12. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Logisch, wozu auch, dann die Programme melden Dich ja bei Deinem VoIP-Provider an. Das ist ja so was ähnliches, es wird Deinem Rechner mit Deiner aktuellen IP die Telefonnummer Deines VoIP-Accounts zugewiesen. Wenn Du DynDNS nutzen willst, gibt es da viele Free- und Sharewareprogramme, die Deine IP beim DynDNS-Provider Deiner Wahl anmelden.

    Ich habe auch schon Router anderer Hersteller gesehen, welche eine DynDNS-Option eingebaut haben. Ich selbst habe in Vor-FBF-Zeit den DynDNS-Updater von http://kanasolution.cjb.net im Zusammenspiel mit dyndns.org benutzt. Ob der noch gepflegt wird, weiß ich jetzt aber nicht. Ansonsten hilft da die Suchmaschine Deiner Wahl sicher weiter.

    Gruß Telefonmännchen
     
  13. higuenti

    higuenti Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es geht mir darum, möglichst unabhängige VOIP Telefonie zu betreiben.
    (Ich mag auch keine Gummiohren.Gegen das, was sich jetzt hier entwickelt, war die Stasi ein Scheißdreck.Und den Ganoven kommt man so eh nicht bei.)
    Über die FB und dyndns gehts schon mal, ich muß da allerdings einen "virtuellen Betreiber" zu meiner "Internet-Rufnummer" einrichten, bei dem sich die FB anmelden will und da das ja nicht geht, wird das Ereignisprotokoll vollgemüllt.Ansonsten läufts tadellos. :D

    Nachzulesen hier:

    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=13350

    Wenns denn noch mit einen Softphone geht, wäre es perfekt, nicht jeder hat eine FB (von meinen Kumpeln).
    Ansonsten siehe hier ganz oben.

    Gruß higuenti
     
  14. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du eine direkte sip-verbindung zu einer gegenstelle herstellen, ohne dafür den registrar eines sip-anbieters zu nutzen!?
    das geht imo nur, wenn du die IP der gegenstelle anwählst (mit der fbox z.B. über eine kurzwahl) - aber nicht über einen dyndns-alias.
     
  15. higuenti

    higuenti Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also,
    bisher habe ich das so gemacht:
    Auf meiner FB eine "Internet-Rufnummer" (sagen wir mal " Paul " ) und dazu leider notwendigerweise einen "virtuellen Betreiber" eingerichtet.
    Meine FB kennt nun die - Aktiv Internet-Rufnummer - "Paul".
    Nun kann man mich über " Paul@meineIP " direkt auf meiner FB über VOIP anrufen.
    Geht einfach prima und immer und ist auf jeden Fall kostenlos und ganz ohne einen VOIP Provider.
    Nun kam der Vorschlag, das Ganze über dyndns zu machen.
    Man meldet sich dort mit einen frei wählbaren Benutzernamen an.
    Der Domainname ist z.B. Meier.dyndns.org.
    Die FB meldet mich am dyndns Server automatisch an und übermittelt meine IP, die meinen Domainnamen zugeordnet wird.
    Aus " Paul@meineIP " wird nun " Paul@Meier.dyndns.org ".
    Nur mit einen Softphone geht das leider nicht.
    Wenn doch, wäre ich über genauere Infos dankbar.

    Nur mit " Meier.dyndns.org " gehts bei mir leider nicht, oder mache ich da noch was falsch ?

    Gruß higuenti
     
  16. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,761
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Ich habe einen Account auf der Fritz, z.B. meinAccount@1und1.de.
    Wenn ich jetzt vom PC meinAccount@mein.dyndns.org anrufe klingelt mein Telefon...
    Wo ist da das Problem? Rufst du einen, bei einem Provider, angemeldeten Account an?
    Ich weiß nicht, ob es mit einem nicht existierende funktioniert.

    MfG Oliver
     
  17. higuenti

    higuenti Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Du meinst, eine echt existierende - Aktiv Internet-Rufnummer - (Account) für dyndns verwenden.Funktioniert dann immer über dyndns, auch wenn der Provider mal Probleme hat ?
    In welcher Form muß dann die Rufnummer bei dyndns als Benutzername eingetragen werden ?
    Land-Ort-Nummer = 0049 1234 5678910 ?

    Gruß higuenti
     
  18. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Ich antworte mal diesem älteren Thread, da ich den Beitrag durch Zufall gefunden habe.
    Dafür gibt es eine Lösung. Melde Dich bei http://www.like2fone.com/ an. Das ist kein Provider im herkömmlichen Sinn, sondern ist nur dafür gedacht, dass man unter einer SIP-URL erreichbar ist.

    Dort kann man auch den Usernamen frei auswählen, so dass man sowohl unter wunschname@like2fone.com, als auch wunschname@meinheimrechner.tld erreichbar ist.

    Like2Fone ist übrigens eigentlich für E164.org-Einträge gedacht. Den kannst Du Dir dann auch gleich anlegen, so dass jeder, der Dich auf Deiner Festnetznummer über einen VoIP-Provider (mit E164.org-Unterstützung) anruft, dich kostenfrei erreicht.

    Tschau!

    Michael
     
  19. franzl

    franzl Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, das funktioniert immer.
    Sprich statt z.B. sip:<deine nummer>@1und1.de funktioniert genauso sip:<deine nummer>@<dein account>.dyndns.org . Wobei im 2. Fall<deine nummer> auch eine nicht registrierte Phantasierufnummer oder auch ein Alias sein kann. Was vor dem @ passiert ist nur für die Rufzuteilung in deinem Netz/FBF relevant. Alles hinter dem @ dient der Namensauflösung in deine IP. Der Voip-Provider ist bei all diesen IP-Directcalls außen vor. Im 1. Fall realisiert dein Voip-Provider lediglich die Namensauflösung, es handelt sich dennoch um einen IP-Directcall.