.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

IP-basierte Telefonanlage jetzt auch mit Office Lotus Notes

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 10 März 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    IP-basierte Telefonanlage jetzt auch mit Office EDITION for Lotus Notes
    Partnerschaft zwischen MATERNA und innovaphone AG

    Dortmund/Hannover/Sindelfingen (pts, 10. März 2005 13:03) - MATERNA GmbH Information & Communications und die innovaphone AG verbinden ab sofort ihr Expertenwissen zu einer attraktiven Lösung für Geschäftskunden: Von innovaphone kommt dabei die leistungsfähige VoIP- Telefonanlage und von MATERNA die Unified Messaging (UM) Lösung "Office EDITION for Lotus Notes". Damit können TK-Anlagen von Innovaphone erstmalig mit einer Notes-basierten UM-Lösung ausgeliefert werden. Zu sehen ist dieses erste Kooperations-Ergebnis live am Stand von MATERNA auf der CeBIT in Halle 12, Stand Nr. A 26.

    Office EDITION ist Client-/Server-basierend und erweitert die vorhandene Lotus Notes-Umgebung um die Dienste Fax, Voicemail, SMS-Nachrichten sowie computergestütztes Telefonieren (CTI) in einer zentralen Journaldatenbank. Sämtliche Kommunikationsvorgänge sind hierbei vollständig in die neue Lotus Notes Version 7 eingebunden. Mit der neuen Version 7 von Lotus Notes und Domino können Office EDITION Kunden von der IBM DB2-Integration profitieren. CRM- und Workflow -Lösungen können darüber hinaus auf einfache Art und Weise um Unified Messaging- und CTI- Funktionen erweitern werden. Daneben bietet Office EDITION for Lotus Notes vielfältige Möglichkeiten des mobilen Unified Messaging. So werden zum Beispiel mobile Mitarbeiter beim Eintreffen neuer Voicemails oder Faxe automatisch per SMS informiert und können diesen von jedem beliebigen Telefon bearbeiten.

    Im Unterschied zu den Herstellern von herkömmlichen Telefonanlagen und den Netzwerkausrüstern konzentriert sich innovaphone vollständig auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von IP-Telefonielösungen. Dabei zählt das Unternehmen zu den wenigen Anbietern im Markt, die IP-Technologie kompromisslos umsetzen. Alle IP-Telefonielösungen von innovaphone unterstützen die herstellerneutralen Standards H.323 und SIP. Dadurch kommen die Vorteile der IP-Technologie - Flexibilität, Investitionssicherheit und Wirtschaftlichkeit - bei den IP-Gateways und IP-Telefonen von innovaphone voll zum Tragen.

    Quelle: pressetext.at

    MATERNA Information & Communications

    MATERNA ist ein führendes Software-Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 1.100 Mitarbeiter und erzielte 2004 einen voraussichtlichen Umsatz von 120 Millionen Euro. Neben dem Hauptsitz in Dortmund ist das Unternehmen mit Geschäftsstellen und Tochtergesellschaften im gesamten Bundesgebiet sowie in Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz, Singapur, der Tschechischen Republik und den USA vertreten. Die Business Unit Communications bietet Produkte und Lösungen aus dem Geschäftsbereich Mobile Solutions und Unified Messaging. Hierzu zählen vor allem mobile Mehrwertdienste und Mehrwertdienste für das Festnetz auf Basis von SMS, WAP, MMS und mobile Java, die unter dem Markennamen Anny Way vertrieben werden. Die Anny Way Academy ist mit praxisnahen Trainings und Consulting-Dienstleistungen am Markt aktiv. In der Business Unit Information realisiert MATERNA ganzheitliche IT-Lösungen zur Prozessoptimierung in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Dazu zählen die Themenfelder Customer Service & Support, IT-Service-Management, Business-Portale und Content-Management sowie e-Government.
    Weitere Informationen: www.materna.de , www.annyway.de

    innovaphone AG

    Die innovaphone AG ist ein technologisch führender unabhängiger Anbieter von IP-Telefonielösungen für Geschäftskunden. Im Unterschied zu den Herstellern von herkömmlichen Telefonanlagen und den Netzwerkausrüstern konzentriert sich innovaphone vollständig auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von IP-Telefonielösungen. Dabei zählt das Unternehmen zu den wenigen Anbietern im Markt, die IP-Technologie kompromisslos umsetzen. Alle IP-Telefonielösungen von innovaphone unterstützen die herstellerneutralen Konvergenzstandards H.323 und SIP. Dadurch kommen die Vorteile der IP-Technologie - Flexibilität, Investitionssicherheit und Wirtschaftlichkeit - bei den IP-Gateways und IP-Telefonen von innovaphone voll zum Tragen.In mehrjähriger Entwicklungsarbeit ist eine breite Palette an technisch ausgereiften Produkten entstanden. Das erste IP-Gateway (IP 400) wurde 1998 - ein Jahr nach Gründung des Unternehmens - der Öffentlichkeit vorgestellt. Es folgten das IP-Gateway IP 3000 und das IP-Telefon tiptel innovaphone 200 im Januar bzw. März 2000. Das Herzstück des Leistungsspektrums bildet die IP-Telefonanlage innovaphone PBX.Gegründet wurde die innovaphone AG im Jahr 1997 von fünf Pionieren aus dem ISDN-Umfeld. Sitz des Unternehmens ist Sindelfingen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen rund 40 Mitarbeiter an fünf Standorten in Sindelfingen (Zentrale), Hannover (Schulungszentrum), Berlin, Bozen (Italien) und Eksjö (Schweden) und entfaltet Geschäftsaktivitäten in ganz Europa. Zu den Unternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Hand, die IP-Lösungen von innovaphone nutzen, zählen u.a. der Heinrich Bauer Verlag, das VW-Schulungszentrum, die Ruhr-Universität Bochum, das Schweizer Fernsehen, das Fraunhofer-Institut und die Sparkasse Stralsund.

    Weitere Informationen: www.innovaphone.de