.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

IP Telefon an FBF anmelden?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von mode, 7 Juni 2005.

  1. mode

    mode Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Kann ich ein IP Telefon in meinem Lan an der Fritz Box anmelden so das ich sowohl die in der FBF registrierten NUmmern als auch die Internen Nummern erreichen kann?

    Falls nicht, was ich denke muss ich wohl den Asterisk dazu nutzen :/


    Gruss

    Mode
     
  2. ShiftedWorlds

    ShiftedWorlds Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ist leider technisch nicht mit der FBF möglich da diese nur a/b und S0 Ports für Endgeräte zur Verfügung stellt aber keine Softphones verwalten kann.
    Mit dem Asterisk bist du da sicher gut aufgehoben :D
     
  3. mode

    mode Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    wird sich daran in zukunft was aendern? oder hat die fbf dafuer keine resorucen?
     
  4. ShiftedWorlds

    ShiftedWorlds Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was die Zukunft bringt wissen wir alle leider nicht :) ,aber um deine Frage zu beantworten ich kann es mir nicht vorstellen und die Box bietet auch technisch, aus meiner Sicht betrachtet, nicht die Möglichkeiten.
     
  5. tjobbe

    tjobbe Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Consultant (B2B)
    kann das IP Phone denn selbst eine PPPoE Verbindung aufbauen ? Wenn ja, sollte das doch kein Problem sein das an einen LAN port zu hängen und die PassThrough möglichkeit der FritzBox zu nutzen (dann muß die OPtion ModemBetrieb aktiviert sein.

    Meine Zyxel ATA betreibe ich auch auf diese Weise zusätzlich

    Cheers, Tjobbe

    EDIT: meines wissens können das u.a. die Grandstreams....
     
  6. wfoncall

    wfoncall Neuer User

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das IP phone braucht doch kein e PPPoE Verbindung aufzubauen, das übernimmt doch schon die FBF. Es hängt am LAN und muß sich durch die FBF nur am SIP Registrar anmelden.
    Um Anrufe entgegennehmen zu können müssen entweder die Ports aufgemacht werden und durchgereicht werden, oder das IP phone muß für Router mit NAT einstellbar sein.
    Wolfgang
     
  7. sipconsulting

    sipconsulting Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juni 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    vollkommen richtig, wfoncall!!!
     
  8. Ralph

    Ralph Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie soll die Box denn die Prots durchreichen wo sie doch selbst genau diese Ports fuer ihre eigene VOIP Funktion braucht ????
    Andererseits wuerde sie keine grossen extra Resourcen brauchen um per Firmwareupdate interne VOIP-Telefone zu untestuetzen ... da muss sie ja nur entweder durchreichen ( internes VOIP <-> Externes VOIP ) oder das Gleiche tun wie bei Analog/ISDN zu VOIP Verbindungen ( wenn internes VOIP an Amt oder andere Nebenstelle ) ... nur die Verwaltung der Moeglichkeiten wuerde komplizierter ... was Resourcen frisst ist aber das Umkodieren und das kann sie ja sowieso ...
     
  9. Dino75195

    Dino75195 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,
    da hab ich schon mal angfragt bei AVM
    leider meinten die das die Möglichkeit nicht besteht.
    Es kann doch nicht schwer sein ein kleinen Asterisk noch drauf laufen zu lassen *g*
    Ich glaub nicht das die das noch einbauen, aber ich hoffe es trotzdem,
    dann brauch ich den Asterisk nicht mehr.
    Hab nämlich IP Telefone, die noch kein STUN können und die arbeiten nicht hinter einem Firewall!
    mfg Robert
     
  10. tjobbe

    tjobbe Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Consultant (B2B)
    Nochmal: wenn ihr ein IP Telefon habt das die gleichen Ports benutzt wie die Fritzboxen selbst ist es nicht möglich Calls an ein im LAN angschlossenes IP Phone weiter zuleiten.

    Es geht nur dann wenn der VoIP-Provider andere Ports zuläßt z.B. 5061 als SIP Port und du diesen auch im IP Phone konfigurieren kannst (was nämlich auch nicht immer geht) bzw du mit dem IP PHone eine eigenständige PPPoE Verbindung aufbauen kannst.

    Wenn du die via Zentraler Rechner bedienen willst -> Asterisk

    Cheers, Tjobbe
     
  11. foo

    foo Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich verstehe nicht so ganz, warum das nicht gehen soll.
    Am Laptop verwende ich doch zusätzlich auch ein Softphone (das von 1&1). Ein Laptop mit einem Softphone ist doch nichts anderes als ein VoIP Telefon.
     
  12. tjobbe

    tjobbe Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Consultant (B2B)
    das 1&1 Softphone nutzt Port 5070-5072 als SIP und meines wissens andere RTP ports... die sollten nicht das Problem darstellen. Auch mit dem web.de Client gehts, der läuft auf 5061 (EDIT:besser kann auf 5061 laufen)...es wird dann ein Problem wenn du versuchst über den Standard 5060 zugehen, denn den nutzt die FBF ja schon selber, also einen Portforward auf deinen PC geht nicht.... und das selbe Problem wirst du auch bei einem StandAlone IP Phone haben.

    Cheers, Tjobbe
     
  13. foo

    foo Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Kann man denn bei einem VoIP Telefon den SIP Port nicht einstellen, so dass es die gleichen Einstellungen wie z.B. das 1&1 Softphone verwendet?
    Bei dem ZyXEL ePhone P2000W geht das laut Doku anscheinend problemlos.
     
  14. Dino75195

    Dino75195 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi
    das 1&1 Softphone meldet sich ja direkt beim Provider an,
    und nicht an der Fritz Box.
    mfg Robert
     
  15. foo

    foo Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ach so, es soll sich an der FRITZ!Box anmelden - das habe ich verdrängt.
    Wenn es nur um 2 Telefone geht, die intern miteinander kommunizieren sollen, dann könnte man zwar auch den Umweg über den Provider gehen, da netzinterne Gespräche ja kostenlos sind (Flatrate und ausreichend Upstream vorausgesetzt).
    Richtig "schick" ist so eine Lösung aber nicht.