IP-Telefonie

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo.
Mein Telefon wurde jetzt zwangsweise auf IP-Telefon umgestellt.
Ich habe mich gewundert das mein Anrufbeantworter nicht mehr funktioniert (nimmt nicht mehr auf).
Ein Kollege sagte mir das liegt daran das mein Telefon ein analoges ist und nicht IP-fähig ist, obwohl es sonst normal funktioniert.
Also muß ich in den sauren Apfel beißen und mir ein neues (IP-fähiges) kaufen.
Ich habe zur Zeit ein Schnurloses Panasonic mit 3 zusätzlichen Mobilteilen, die trotz Umstellung gut funktionieren, nur ohne Anrufbeantworter.
Meine Frage ist nun, kann ich die Mobilteile "mischen" ??. Ich wollte für meine Fritzbox 7490 ein FritzFon kaufen und drei andere da FritzFon sehr teuer ist, oder müssen alle von der gleichen Firma sein ?.
Danke für Eure Tipp´s
mfg
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,710
Punkte für Reaktionen
194
Punkte
63
Verwende doch die 7490 als DECT-Basis. Die mobilteile dann an der 7490 anmelden.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,993
Punkte für Reaktionen
271
Punkte
83
Moins


Auch teure IP-Telefone haben keinen Anrufbeantworter.
So gesehen müssen sich die Panasonics anpassen, da sie jetzt ja wohl direkt an der 7490 angemeldet sind.

Ich habe zur Zeit ein Schnurloses Panasonic mit 3 zusätzlichen Mobilteilen, die trotz Umstellung gut funktionieren, nur ohne Anrufbeantworter.
Ruf mal die **600 an, 3 drücken (anschalten), auflegen.
Das machste mit der **601 bis **604 und dann haste 5 Anrufbeantworter.
Jetzt noch im Webinterface den Anrufbeantworten Nummern zuweisen, konfigurieren und Drops ist gelutscht.
 

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das kann doch nicht gehen, es sind doch analoge Geräte und nicht IP-fähig !!
Das die teuren keinen Anrufbeantworter haben, ist mir klar, aber die Fritzbox hat Anrufbeantworter.
mfg
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,993
Punkte für Reaktionen
271
Punkte
83
Wenn die FRITZ!Box als ATA für ein analoges Telefon dient, dann geht das sogar mit einem Wählscheibentelefon.
( Hörer abnehmen, 2x kurz auf die Gabel, "tut tut tut", 600 wählen )
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,710
Punkte für Reaktionen
194
Punkte
63
Was soll ich da näher erklären.
Die Mobileile sind doch momentan an der Panasonic-Basis angemeldet. richtig ?
Diese meldest du an der 7490 an und konfigurierst die 7490 für die komplette Telefonie, inkl. AB's
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,264
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
Ich habe mich gewundert das mein Anrufbeantworter nicht mehr funktioniert (nimmt nicht mehr auf).
Ist der AB ein eigenständiges Gerät? Die Fritzbox 7490 hat zwei Anschlüsse für analoge Endgeräte. Wenn davon noch einer frei ist, kannst du den AB daran anschließen und die FB7490 entsprechend konfigurieren. Die Fritzbox übernimmt doch die Umwandlung von IP-Telefonie (voip) auf Analogtelefonie.
 

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]

Hallo
Der AB ist kein eigenständiges Gerät sondern ist im Panasonic Mobilgerät integriert.
Es sind analoge Geräte,und nicht IP-Fähig.
Warum versteht mich denn keiner, ich bin zwar blond, aber nicht blöd.
mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]
Die Mobilteil sind an der Panasonic-Basis angemeldet, richtig.
Nur lassen sie sich nicht an der Fritzbox anmelden das es ANALOGE GERÄTE sind, und nicht IP-fähig.
mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,710
Punkte für Reaktionen
194
Punkte
63
Mach doch mal. Mein gigaset is auch kein ip-Telefon
 

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]

Hab ich, geht nicht. Siehe #10
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,568
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
63
Falsch!
Die FRITZ!Box macht aus deinem IP-Anschluß einen analogen Zugang an Fon1 und Fon2.
Die Panasonic-Basis gehört per Kabel an einen analogen Anschluß der FRITZ!Box.
Die Mobilteile bleiben an ihrer "alten" Basis angemeldet.
Nur so haben sie Zugriff auf den Anrufbeantworter.

Die Mobilteile dürfen dazu nicht als DECT-Telefone an der FRITZ!Box angemeldet sein.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,710
Punkte für Reaktionen
194
Punkte
63
Dann machst irgendwas falsch. :confused:
 

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]
Das ist genau richtig so, aber dann muß ich den alten Anschluß wieder herstellen mit Splitter und so was ich ja eigentlich nicht mehr brauche, und ich habe nicht die Vorteile der Inernet-telefonie.
mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,710
Punkte für Reaktionen
194
Punkte
63
Nochmal langsam: Lass die 7490 die komplette Telefonie übernehmen (Einrichtung mußt du logischerweise vornehmen). Alle Mobilteile werden dort verwaltet und bis zu 5 AB's.
Dann hast auch ein Kabel weniger zum anschließen. Die Panasonic-Basis kannst dann in die Ecke stellen.
Außer du willst die Panasonic-Basis weiterhin verwenden, dann mach es wie @Joe_57 vorschlägt
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,568
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
63
Nein, dazu brauchst du keinen Splitter!
Die FRITZ!Box macht aus deinem IP-Anschluß (auch) zwei Anschlüsse für Analogtelefone an den seitlichen TAE-Buchsen.
 

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]

Genauso ist es bei mir, die Fritzbox ist jetzt direkt an der Stechdose von der Telekom dran (hinten an der Fritzbox), und das Panasonic ist seitlich angesteckt, alles richtig, aber an der Fritzbox kann ich so keine analoge Geräte anmelden.
Bei IP-fähigen schnurlosen Geräte würde das automatisch erfolgen und man bräuchte keine Extrabasic mehr und keine Kabel. Und es würde der AB der Fritzbox funktionieren.
mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,710
Punkte für Reaktionen
194
Punkte
63
Du kannst doch in der 7490 Fon1 bzw. Fon2 konfigurieren.
Telefonie -> Telefoniegeräte -> neues Gerät einrichten.
upload_2019-4-14_18-35-5.png
Bei IP-fähigen schnurlosen Geräte würde das automatisch erfolgen und man bräuchte keine Extrabasic mehr und keine Kabel.
Und das geht AUCH mit ANALOGEN Geräten
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,568
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
63
Du musst dich entscheiden:
- alte Konfiguration mit Panasonic-Basis und deren Anrufbeantworter weiter nutzen
oder
- Mobilteile an der FRITZ!Box anmelden und die fünf ABs der FRITZ!Box verwenden.
Beides gemischt geht leider nicht!

Auf keinen Fall brauchst du neue IP-Telefone!

Für welche Lösung möchtest du dich entscheiden? Nur dann kann dir hier weitergeholfen werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,387
Beiträge
2,045,793
Mitglieder
354,067
Neuestes Mitglied
Pedaaa