.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

IP-Vergabe durch DHCP an feste MAC-Adressen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Berndi, 24 Jan. 2007.

  1. Berndi

    Berndi Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Verfahrenstechniker
    Ort:
    Schwalbach
    Hallo !

    Ich habe ca. 9 Geräte per LAN an der FBF7170 angeschlossen.

    Zwei davon sind Serverplatten, die nach Möglichkeit immer die gleiche IP Haben sollen.

    Bei meinem Netgear-Router kann ich an feste MAC-Adressen auch feste IP-Adressen vergeben.

    Bei der FBF habe ich diese Funktion nicht ausfindig machen können.

    Aus Gründen der Kompatibilität möchte, bzw. kann ich bei den Serverplatten keine feste IP angeben.

    Wie kann ich es also hinbekommmen, dass das DHCP der FBF immer die gleiche IP an meine Serverplatten verteilt ?

    Danke für die Hilfe ...

    Berndi
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,194
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn die Platten innerhalb von 10 Tagen wenigstens einmal mit der Fritzbox connecten, dürfte das kein Problem sein, solange läuft die DHCP-Lease. In dieser Zeit "kennt" die FB die Mac-Adresse und vergibt immer dieselbe IP.
     
  3. beckni

    beckni Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich finde die Idee auch interessant.
    Damit die Portfreigaben wirklich immer auf meinem Rechner landen, habe ich ihm eine feste IP gegeben, an die die Ports weitergeleitet werden können. Ab und zu benutze ich aber auch ein anderes WLAN, das nur mit dynamisch zugewiesener IP funktioniert. Es ist aber ziemlich mühsam das jedesmal umzustellen, zumal ich im Programm vom fritz usb-stick kein menü dafür finde.

    Selbst bei meinem alten Router konnte man das einstellen, glaube ich. Oder man konnte zumindest die Portfreigabe abhängig von der MAC machen. Wäre jedenfalls mal eine sinnvolle Sache.
     
  4. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,194
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Man kann die DHCP-Lease-Zeit durch Editieren der Konfigurationsdatei ar7.cfg auf z.B. 180 Tage einstellen und damit eine fixe IP-Adresse für ein halbes Jahr. Bei jedem Connect zählt die Zeit natürlich neu.

    Wie die Datei editiert werden kann, findet man unter http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Main_Page
     
  5. beckni

    beckni Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke! Das löst das problem, es sei denn, man fährt mal eben für ein halbes Jahr weg...

    Tortzdem denke ich, dass es eine sinnvolle und relativ einfache Sache wäre, wenn AVM die Möglichkeit einbauen würde, dass man MAC-Adressen IP's und Portforwardings zuweist.
     
  6. cle69

    cle69 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn man das ds-mod (siehe Unterforum) aufspielt, läßt sich das Problem einfach lösen.
    Den Original-DHCP Server deaktivieren und stattdessen den beim ds-mod mitgelieferten dnsmasq als DHCP-Server laufen lassen und im ds-mod in der Hosttabelle die Rechner mit Name, IP und MAC eintragen.
     
  7. Moonbase

    Moonbase Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Krumbach (Schwaben)
    @chked, beckni:
    Ja, ich finde auch, nachdem wir nun schon die DCHP-Range einstellen können, wäre es ein feiner Zug von AVM, wenn man auch einfach noch die Dauer der DHCP-Leases angeben könnte...

    Wäre supernett, wenn einer von Euch das noch in den "Wunschliste"-Thread schreiben könnte, bin auf dem Sprung...