.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

iPhone zu iPhone: nur besetzt, obwohl Leitung frei

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von Heiko_Heider, 26 Jan. 2005.

  1. Heiko_Heider

    Heiko_Heider Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    ich will mit meiner fritzbox fon über einen iPhone Basic-Account einen anderen iPhonePlus-Teilnehmer anrufen, der an einem anderen T-DSL-Anschluß ebenfalls über eine fritzbox fon ins System eingebucht ist.

    Dabei wähle ich nicht dessen iPhone-Festnetznummer, sondern seinen Benutzernamen in der Form: benutzername@freenet.de über das Kurzwahl-Verzeichnis der box.

    Ich erhalte jedoch immer nur ein Besetzzeichen, obwohl am anderen Anschluß definitiv nicht besetzt ist.
    Auch der andere Gesprächspartner erhält bei mir ein Besetzzeichen.

    Folgende Störungsmeldung protokollieren die fritzboxen:
    "Fehler bei der Internettelefonie bei Verbindung mit sip:benutzername@freenet.de. Fehlergrund: 403"

    Bei den ebenfalls auf den 2 fritzboxen eingetragenen Sipgate-Accounts klappt die Kommunikation dagegen in beide Richtungen einwandfrei!

    Wie kann ich dieses Problem beheben?

    Viele Grüße,

    Heiko
     
  2. chrissis

    chrissis Neuer User

    Registriert seit:
    19 Dez. 2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast du die Ortsvorwahl drin?

    Wenn ja nimm sie mal raus, Übernehmen klicken und danach wieder hinzufügen.

    Bei mir tritt der Fehler hin und wieder auch auf.
     
  3. Heiko_Heider

    Heiko_Heider Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke für deine Antwort.
    Hatte die Ortsvorwahl nicht drin, hab das aber auch schon mal probiert.
    Tritt sowohl mit als auch ohne eingetragener/aktivierter Ortsvorwahl auf.

    Ich wähle ja auch keine Nummer, sondern ausschließlich über das Kurzwahlverzeichnis direkt Benutzernamen an.

    Achja:
    Wähle ich die Festnetznummer des iPhonePlus-Teilnehmers (z.B. mit meinem normalen ISDN-Telefon), klappt die Verbindung einwandfrei!


    Woran kann es nun noch liegen?
     
  4. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hast du als ersten VoIP-Provider einen anderen als freenet eingetragen?
    Dann kann das der Fehler sein, da die Box immer über den ersten VoIP-Provider einen IP-Call macht.
    Und freenet erlaubt keine eingehenden IP-Calls aus Fremdnetzen.
     
  5. Heiko_Heider

    Heiko_Heider Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Kossy,
    vielen Dank für Deine Antwort.

    Ich habe mehrere VoIP-Anbieter eingetragen, allerdings dachte ich, daß die Wahlreihenfolge über die Festlegung im Unterpunkt "Nebenstelle" erfolgt! Unter "Nebenstelle" habe ich folgende Reihenfolge für FON1 festgelegt:

    Internet 1&1
    Festnetz ISDN MSN1
    Festnetz ISDN MSN2
    Internet Sipgate
    Internet Freenet
    Internet GMX

    Daher führe ich den Anruf bewußt über freenet mittels folgender Tastenfolge am Telefon:
    *5#**702#
    (da es der 5. Anbieter in der Nebenstellenliste ist)

    Die Box ist von United Internet (1&1), aber freenet müßte ja trotzdem funktionieren! Unter "Internettelefonie" habe ich die Anbieter in folgender Reihenfologe festgelegt:

    GMX
    1&1
    Sipgate
    Freenet

    Woran könnte es noch liegen?

    Viele Grüße,

    Heiko
     
  6. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    ich kann von nikotel und sipgate ip-calls zu freenet machen
     
  7. Heiko_Heider

    Heiko_Heider Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nachtrag:

    Wenn ich unter "Nebenstelle" den freenet-Account im 1. Dropdown-Menü festlege und dann nur
    **701# wähle, klappt's - kein Besetzzeichen mehr!

    Wähle ich dann z.B. *6#Festnetz-Telefonnummer, so geht der Anruf problemlos über 1&1 durch.

    Jetzt frage ich mich, warum ich den freenet-Account nicht mittels *6# ansteuern konnte, als dieser noch an 6. Position unter "Nebenstelle" eingetragen war, und wieso es mit dem 1&1-Account problemlos klappt.

    Wer hat ähnliches beobachtet?
    Dies scheint offensichtlich ein Bug zu sein.

    [hr:8201600405]
    Das Ändern der Reihenfolge im Punkt "Internettelefonie" hat übrigens nichts gebracht, erst als ich die Reihenfolge unter "Nebenstelle" geändert habe, hats funktioniert.

    @kossy:
    Vielen Dank für den Denkanstoß, mit der Reihenfolge zu experimentieren!
     
  8. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die Anwahl einer Telefonnummer mit *X# funzt immer ohne Probleme, nur geht das nicht mit abgehenden IP-Calls.
    IP-Calls gehen immer über den ersten eingetragenen VoIP-Provider deiner Nebenstelle raus.
    Daran kann man nichts machen, ist halt so.
     
  9. Heiko_Heider

    Heiko_Heider Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Habe gerade noch ein wenig experimentiert:
    Habe jetzt an 5. Stelle GMX und an 6. Stelle 1&1 (beide mit einer anderen Rufnummer).

    Wähle ich *5#, wird auf meinem Handy die bei GMX registrierte Nummer angezeigt, bei *6# die bei 1&1 registrierte.

    Also kann man auch bei abgehenden VoIP-Anrufen sehr wohl Anbieter bewußt auswählen.
    Aus irgendeinem Grund funktioniert das bei freenet-Accounts offensichtlich nicht, also handelt es sich wohl doch um einen (wenn auch kleinen) Bug!
     
  10. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das abgehende Wählen einer Rufnummer (Zahlen) geht ja auch mit *x#xxx.
    Aber nicht die abgehende Wahl einer IP-Adresse, welche als Kurzwahl gespeichert ist (z.B. **705#).
    Wenn also die 5. Kurzwahl einen Eintrag xyz@freenet.de enthält und du nun versuchst diesen per Kurzwahlfunktion anzuwählen, dann geht die Wahl über den ersten VoIP-Provider deiner Nst. raus.
    Steht in der 5. Kurzwahl eine Rufnummer 01234, dann geht die Wahl per **705# raus.
    Es greifen dann noch die Wahlregeln der Box.

    Alles klar? ;-)
     
  11. Heiko_Heider

    Heiko_Heider Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ahh, verstehe. Alles klar. Danke.
    Gibt's hier im Forum eigentlich eine PDF, wo all diese Tastenkürzel dokumentiert sind?

    Wenn ich oben auf "Download" klicke, wird bei mir nichts angezeigt.