.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] ISDN-Anlage mit Klingel an Fritzbox 7390

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von mjautze, 4 März 2013.

  1. mjautze

    mjautze Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 mjautze, 4 März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 4 März 2013
    Hallo,

    habe eine ISDN TK Anlage (Telnet/Telebau) mit Klingelmodul, 3 ISDN Telefone und 1 Fax.
    Zwei MSN (Telefon, Fax)
    Habe mir nun einen Fritzbox 7390 geholt und jetzt fangen die Probleme an:

    Ohne Fritzbox hat alles wunderbar funktioniert.
    Ich habe die Fritzbox angeschlossen mit dem beiliegenden Y-Kabel. An der alten TK Anlage nichts geändert.
    Die Fritzbox habe ich über den S0 Anschluß an die TK Anlage (S0 extern) angeschlossen.
    Also:

    Code:
    NFN --> Splitter --> NTBA --> FB7390 --> TK Anlage --> Telefone, Fax und Klingel
                |                   |
                 -------------------
    
    Nun habe ich einfach die Zwei MSN's und eine ISDN-Telefonanlage in der Fritzbox eingetragen.

    Das funktioniert auch manchmal Tage, manchmal nur Stunden. Irgendwann kann man nicht mehr angerufen werden. In der Fritzbox taucht der Eintrag auf aber am Telefon bekommt man die meldung: " Der von ihnen gewünschte Geprächspartner ist zur Zeit nicht erreichbar.

    Manchmal kann man aber auch nicht raustelefonieren. beim angerufenen kommt zwar der Anruf an aber am Telefon steht dann Störung.

    Wer kann mir helfen?

    Danke und viele Grüße
    Marcel
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Hallo mjautze, herzlich willkommen im Forum! Das klingt so, als hättest du eine gebrauchte 7390 verwendet. Ich komme drauf, weil du eigentlich die Phänomene eines KKK (klassisches Konfigurationskuddelmuddel) beschreibst. Alternativ könnte allerdings auch das Netzteil zu schwach – oder zu alt – sein.
    Die Vorgehensweise im KKK Fall ist hier im Forum mehrfach beschrieben: Werksreset, POR, gesamte Konfiguration noch einmal manuell neu eingeben.
     
  3. mjautze

    mjautze Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    danke für die Antwort. Nein ist eine neue Fritzbox. Welches Netzteil könnte zu schwach sein? Von der Fritzbox? Das ist das Originalnetzteil.

    Die Konfiguration in der Fritzbox stimmt also?
    Also MSN's einfach zusätzlich in der Fritzbox angeben und ISDN Anlage als Gerät in der Fritzbox an So hinzufügen.

    Danke und viele Grüße
    Marcel
     
  4. csmulo

    csmulo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2010
    Beiträge:
    1,098
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    RA und BM
    Ort:
    Frankfurt
    Das Netzteil der FB ist gemeint, da gibt es weitaus bessere und stabilere.
    Wurde hier im Forum auch schon öfters benannt.
    Diese Chinaböllernetzteile sind nicht so der Brüller.
    mfg
    csmulo
     
  5. mjautze

    mjautze Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 mjautze, 5 März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 5 März 2013
    Hallo,

    die Fritzbox zeigt im Energiemonitor das sie bei 45% ist. Das ist auch das 24 Stunden Mittel.
    Das sollte das "original" Netzteil doch können oder?

    Das Internet geht zu jeder Zeit einwandfrei.

    Viele Grüße
    Marcel
     
  6. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Das Mittel sagte in Deinem Fall gar Nix: es kommt drauf an, wie hoch der Stromverbrauch beim telefonieren mit der Telefonanlage wird. Schau Dir doch mal den Stromverbrauch (nicht in der Statistik) im aktuellen Fall beim telefonieren an.
     
  7. mjautze

    mjautze Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 mjautze, 5 März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 5 März 2013
    Hallo,

    habe das auch probiert. Komme da auch nicht über 46% hinaus.

    Verbrauch jetzt 24-Stunden-Mittel Status
    FRITZ!Box Gesamtsystem
    46 %
    45 %
    aktiv seit 0 Tagen, 15 Stunden, 33 Minuten
    FRITZ!Box Hauptprozessor
    87 %
    71 %

    WLAN
    23 %
    23 %

    DSL
    100 %
    100 %

    Internetverbindung aufgebaut
    L2 nicht verfügbar
    analoge FON-Anschlüsse
    0 %
    0 %

    USB-Geräte
    0 %
    0 %
    kein USB-Gerät angeschlossen
    LAN-Anschlüsse LAN 1 LAN 2 LAN 3 LAN 4 3 Geräte angeschlossen

    Viele Grüße
    Marcel
     
  8. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    so, wie sich Dein Problem anhört, tippe ich darauf, dass Deine Telefonkonfiguration gestört ist. Entferne mal alle Telefondefinitionen, also Anrufbeantworter, Rufumleitung, Telefongeräte und stelle von ISDN auf analog oder umgekehrt um. Starte die Box neu und macht die Umstellung rückgängig. Anschließend mache einem POR (power on Reset; alle Kabel für 10 Minuten abziehen) und füge die Telefon Definitionen danach wieder ein.
    … Und vergiss bitte nicht, uns von dem Erfolg oder Misserfolg zu berichten – danke.
     
  9. mjautze

    mjautze Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Die Konfiguration in der Fritzbox stimmt also?
    Also MSN's einfach zusätzlich in der Fritzbox angeben und ISDN Anlage als Gerät in der Fritzbox an So hinzufügen.

    Danke und viele Grüße
    Marcel
     
  10. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Im Prinzip richtig. Du hast und leider bisher nicht verraten, welchen Typ (analog/ISDN/VoIP) Du von welchem Provider empfängst. Bei VoIP ist manches anders und dann auch noch Providerspezifisch.
     
  11. mjautze

    mjautze Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    achso richtig... Sorry.

    Habe ISDN von der Telekom ohne VOIP.

    Viele Grüße
    Marcel
     
  12. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Dann bleibt es bei einem einfachen „richtig“.
     
  13. LastRaven

    LastRaven Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2012
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    auf dem Lande
    @mjautze: nachdem hier einige recht abenteuerliche Vermutungen zur Fehlerursache im Raum stehen mach doch einfach mal einen Test: Zieh das Beinchen des Fritz!-Y-Kabels das im NTBA steckt raus -> zieh das Kabel deiner Telefonanlage aus der Fritz!Box und steck es direkt in den NTBA -> überprüfe, ob die Fehler immer noch auftreten und gib Rückmeldung.
     
  14. mjautze

    mjautze Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    so war die Installation die ganze Zeit. Also klar treten dann die Probleme nicht auf.

    Viele Grüße
    Marcel
     
  15. LastRaven

    LastRaven Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2012
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    auf dem Lande
    nun, dann würde ich darauf tippen, dass deine TK-Anlage einen hochgenauen Takt vom ISDN erwartet, den deine Fritte nicht liefern kann. Insbesondere ältere TK-Anlagen sind diesbezüglich sehr empfindlich. Die beschriebenen Probleme deuten darauf hin, dass die Takte von Amt und Anlage auseinanderlaufen. Lösung? -> Betreib die Anlage wieder direkt am NTBA oder besorg dir eine die nicht so sensibel ist, davon gibt es inzwischen auch schon genug.
     
  16. mjautze

    mjautze Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ok... das ergibt für mich Sinn!
    So nun habe ich aber das nächste Problem. Wenn ich mir eine neue kaufen würde, kann ich meine Klingel da nicht mehr anschließen.

    Dann wäre es doch besser ich hole mir ein Klingeladapter für die Fritzbox und schließe meine Telefone auch an die Fitzbox an oder? Dann bräuchte ich keine ISDN Anlage mehr.
    Irgendwelche Vor- Nachteile?
    Kann mir jemand einen Klingeladapter empfehlen.

    Danke und viele Grüße
    Marcel
     
  17. mjautze

    mjautze Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    kann mir keiner helfen?

    Danke und viele Grüße
    Marcel
     
  18. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Doch, natürlich. Du benötigst einen Adapter mit a/b-Schnittstelle, denn etwas anderes versteht die FritzBox nicht. Dieser Adapter muss natürlich zu Deiner Türsprechstelle passen.

    Gruß Telefonmännchen
     
  19. mjautze

    mjautze Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    genau da liegt mein Problem. Meine Klingel ist von Telebau/Telnet (pleite). Türmanager R.

    Also doch ne neue Klingel mit a/b Adapter?

    Viele Grüße
    Marcel
     
  20. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Dann kauf doch gleich eine a/b-TFE. Kommt halt auf Deine Ansprüche an. Ein Beispiel wäre die Telegärtner Doorline T01/T02-a/b ein weitere wäre die TFS-Dialog 200 von Auerswald oder eine Keil doorTEL DT120 RT1. Wegen der zusätzlichen Integrationsmöglichkeit von Schaltmodulen würde ich der Auerswald den Vorzug geben. Aber das ist ein ganz persönliches Ding.

    Gruß Telefonmännchen