.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

isdn Anschuss der fritz box umkonfigurieren

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von 80933, 2 Jan. 2005.

  1. 80933

    80933 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    hat sich schon mal jemand von den linux spezialisten gedanken darum gemacht den isdn anschluss so umzukonfigurieren das man ihn als amtsanschluss an einer isdn anlage betreiben kann also quasi genauso wie die analoganschlüsse, das würde die integration in bestehende anlagen ungemein vereinfachen und die frage clip über analog hätte sich damit erledigt
     
  2. 07000fernweh

    07000fernweh Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ist dan nicht einfach der interne S= Bus einer Anlage mit einem solchen zu verwenden...? Und paralel kannmnan ja einen analogport fr FBF an die nlage anschliessen, so ist Isdn und IP Teleofonie in beide Richtungen über die Anlage möglich, d.h. ei Telefon für alles auf einem Schreibtisch...
     
  3. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo 07000fernweh,

    oben fehlen einige Zeichen, daher frage ich mal nach, meinst du:
    FBF als ISDN-Tln. an den int. S0-Bus einer TK-Anlage und analoges Amt der TK-Anlage als Nbst. der FBF?

    Falls ja ist das nicht einfacher. Die wenigsten ISDN-Anlagen besitzen nämlich die Möglichkeit sich im Mischbetrieb betreiben zu lassen, einen freien S0-Amtsanschluss haben sie aber oft. HKZ-Baugruppen bieten auch nur selten CLIP.

    @80933: Irgendwo stand, dass der verwendete Chip sich nicht im NTmode betreiben läßt.

    Edit: Das war hier und tatsächlich nur eine Vermutung.
     
  4. 80933

    80933 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    hab ich gelesen, das war aber nur vermutung. hab den chip schon versucht auf anderen platinen zu finden bisher leider erfolglos. siemens selbst verwendet einen anderen chip in den anlagen.

    das wäre aber ein vernünftiger ansatzpunkt alle clipprobleme und anschalte probs hätten sich erledigt
     
  5. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn das so einfach wäre, hätte sich AVM diese Möglichkeit sicher selber einfallen lassen. Immerhin kosten Geräte, die Sip direkt auf ISDN umsetzen, normalerweise um die 700 Euro. Da ist die Möglichkeit der Box, VoIP über den ISDN-Anschluß an eine davor geschaltete ISDN-Anlage umzuleiten, schon sehr viel Wert.
     
  6. ds-sb

    ds-sb Mitglied

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    DV-Kaufmann
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo,

    ich versuche das Problem durch eine Vorgeschaltete BTR ISDN MAUSI zu umgehen. Mit der Rufweiterschaltung kann ich dann auf virtuelle MSNs zu meine ETS 4216 auf das 2. ISDN gehen.
    Bin aber noch weiter am rumtesten mit dem was ich da komplett mit vorhabe.

    Gruß
    Stefan
     
  7. KiRKman

    KiRKman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AVM haben wohl dieselbe Idee gehabt wie Ihr :)

    Die FRITZ!Box Fon ISDN S0 NT! "Anschlüsse für ISDN- und Analog-Geräte (ISDN S0 NT und zwei a/b-Ports)". Mehr dazu hier:
    FRITZ!Box Fon ISDN
    Bild der neuen Box
     
  8. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @KiRKman

    Hier handelt es sich aber um eine andere BOX. AUßerdem müsste ja eine PBX wie Asterisk installiert werden. Der ist glaub ich um die 30 Mb groß. Bei einem Flashspeicher von 4 MB der 95% voll ist, wird da keine Asterisk oder ne eigene Programmierung draufpassen.

    @ds-sb an sowas hab ich auch schon gedacht. aber ich werds dennoch mit asterisk versuchen und mir dann die neue FBF (hoffentlich ohne Router als ATA) kaufen.
     
  9. 80933

    80933 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    muss nicht zwangsläufig so sein, die anlage händelt im moment doch auch 2 kanäle ob die über analog oder isdn signalisiert werden ist doch egal deshalb muss das gesamtsystem auch nicht viel anders sein, nur die isdn schnittstelle muss anders betrieben werden anderer treiber siehe hfc karte für asterisk die kann sowohl als teilnehmer als auch im nt mode betrieben werden
     
  10. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du hast aber nur 1 ISDN Chip und nicht 2. Eine fürs PSTN und eine als interne S0. Außerdem wie geschrieben würde es garnicht auf den aktuellen Flash passen. Wenn du jetzt sagst ich habe aber Analog und da ist der interne ISDN Chip (der sogar wirklich den NT Modus unterstüzen würde) doch ungenutzt, dann gilt das zwangsläufig nicht für alle Kunden. Und wenn ich ein Produkt verkaufen möchte muss es zu fast jedem passen.

    Also freu dich nicht es wird ein neues Modell sein. 100% Vom Grundaufbau evtl gleich aber dennoch einige Komponeten sind mehr drinne.

    Das einzige wodrauf ich hoffe das es ein schneller Prozessor sein wird mit einem Asteriskserver. Denn könnten wir uns wieder zu recht patchen ;)