.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ISDN-Nummer eingeben? Zuverlässig?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von telefonmann4711, 2 Jan. 2006.

  1. telefonmann4711

    telefonmann4711 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    hab mich ein bißchen bei euch eingelesen... seeehr interessant, alles :)

    Aber auf eine Frage hab ich nicht wirklich eine Antwort gefunden, vielleicht kann mir jemand helfen:

    Wenn ich meine ISDN-Festnetznummer bei 1&1 als VoIP-Nr angebe, telefoniere ich abgehend über VoIP. Wenn das mal nicht funzt, schaltet die FritzBox automatisch aufs Festnetz. Soweit klar.

    Was ist aber bei eingehenden Anrufen vom Festnetz? Gehen die auch über VoIP? Oder über die Tcom? Ich frage, weil ich verhindern will, daß ich nicht mehr erreichbar bin, wenn VoIP mal klemmt.

    Sollte ich das Umschalten wirklich wagen: wie lange würde es denn dauern, die Nummer dort wieder rauszunehmen und konventionell über ISDN zu nutzen?

    Danke für eure Hilfe!

    Gruss
    Der Telefonmann
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
  3. telefonmann4711

    telefonmann4711 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hab ich... ich fand aber, daß es da nicht 100%ig klar gemacht wird.

    Irgendjemand schreibt was von Fest-VoIP Gateways, die es nun gäbe, oder auch nicht.

    Weiß jemand definitiv Bescheid? ISDN-Nummer (also KEINE von 1&1) als VoIP Nummer eingegeben, Anruf aus dem Festnetz. Kommt der jetzt über ISDN oder über VoIP rein??
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Zunächst mal "schaltest du nichts um", wenn du deine Festnetzrufnummer für VoIP "registrierst"!
    An deinem Festnetz-Anschluß ändert sich absolut gar nichts!

    Somit bist du nach wie vor vom Festnetz auch über Festnetz erreichbar!

    Nur Anrufe auf diese Nummer von anderen 1u1/GMX-Usern
    kommen auch auf dem VoIP-Account kostenlos an!
     
  5. aerox-r

    aerox-r Guest

    Da macht sich RudatNet die Mühe und erklärt alles haarklein und dann ist das nicht klar?

    Dieser Satz ist doch eindeutig:

    Das bedeutet, alle Anrufe aus dem Festnetz kommen auf dem eigenen Festnetz- bzw. Genion-Anschluß an.
     
  6. Zentralplasma

    Zentralplasma Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei Deiner angedachten Konfiguration kommen eingehende Anrufe aus dem Festnetz ganz normal über die TCOM. Ruft Dich jemand über VOIP von 1&1 und GMX (WEB.de glaub ich auch) dann ist es umsonst, wie oben schon gesagt. Bist also immer erreichbar. Das ist DER Vorteil wenn man seine Festnetz Nummern auch als VOIP Nummern registriert.

    Du schaltest ja in dem Sinne nichts um, sondern registriert Deine Festnetznummern nur "zusätzlich" als VOIP Nummern. Also wage es ruhig. Mußt nur in Deiner ISDN Anlage auch diese Nummern als abgehend eintragen damit es funzt, hierzu gibts gute Anleitungen hier im Forum, hat mir am Anfang auch sehr geholfen.
     
  7. telefonmann4711

    telefonmann4711 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt isses ohne Fragezeichen klar... super Antwort - 1000 Dank! :)