.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ISDN <-> Sip - Nummerübermittlung und Weiterleitung

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit CAPI (chan_capi, chan_capi_cm)" wurde erstellt von PaL, 18 Juli 2005.

  1. PaL

    PaL Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich wühle mich nun schon den ganzen Nachmittag durch das Forum hier und hab auch schon ne Menge gelernt. Nur leider komm ich hier nun einfach nicht weiter. Mein Problem wird in vielen Posts beschrieben, aber leider hilft mir das alles nichts. Bin halt auch totaler Asterisk-Anfänger.

    So, nun aber zu meinen Problemen:
    Ich wähl mit XLite durch Vorwahl von '0' über meine FritzCard aufs ISDN-Netz. Das funktioniert an sich wunderbar, nur leider schaff ichs nicht die übermittelte Nummer zu modifzieren. Hupe hat geschrieben mit 'SetCIDNum' funktionerts, aber leider hat das nichts geändert. Im Prinzip muss ja nur die Durchwahl an die Msn angehängt werden.

    Das andere Problem hab ich bei eingehenden Anrufen. Es soll einfach, abhängig von der Durchwahl, bei unterschiedlichen Sip-Telefonen klingeln. Wenn ich mit einem ISDN-Telefon anrufe, sagt mir Asterisk:
    Code:
    *CLI> Jul 18 19:16:43 WARNING[12117]: pbx.c:1893 ast_pbx_run: Channel 'CAPI[contr1/969295]/0' sent into invalid extension 's' in context 'default', but no invalid handler
    Meine capi.conf:
    Code:
    [general]
    nationalprefix=0
    internationalprefix=00
    rxgain=0.8
    txgain=0.8
    
    [interfaces]
    msn=969295,969297
    incomingmsn=*
    context=isdnin
    controller=1
    devices=2
    softdtmf=0
    accountcode=
    isdnmode=ptp
    sip.conf:
    Code:
    context=sips
    port=5060
    bindaddr=0.0.0.0
    srvlookup=yes
    
    [tester]
    type=friend
    regexten=2345
    username=tester (2345)
    callerid=tester (2345)
    host=dynamic
    allow=gsm
    allow=ulaw
    allow=alaw
    extensions.conf:
    Code:
    [general]
    static=yes
    writeprotect=no
    
    [globals]
    TESTER=SIP/tester
    
    
    [sips]
    include => sipcalling
    include => isdncalling
    
    [sipcalling]
    exten => 2345,1,Dial(${TESTER})
    
    [isdncalling]
    ignorepat => 0
    exten => _0.,1,SetCIDNum(${CALLERIDNUM}) 
    exten => _0.,2,Dial(CAPI/969295:${EXTEN:1})
    
    [isdnin]
    include => sipcalling
    Ich hoffe, das ist ausreichend Information. Falls ihr noch was wissen müsst sagt bitte einfach bescheid und über Hinweise und/oder Lösungen freue ich mich natürlich auch sehr.
    Danke
     
  2. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die 'devices'-Zeile muss ans Ende der capi.conf.
     
  3. joh

    joh Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist die Reihenfolge in capi.conf tatsächlich so wichtig?
    Innerhalb eines interfaces und für einen controller bin ich davon ausgegangen dass das egal ist ?!?

    Hab mir aber immer die Frage gestellt wie die logische trennung der Befehle sein soll/muss: getrennte interface Segmente oder nur mit Leerzeile innerhalb eines Segments?
     
  4. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die 'devices'-Zeile ist die Trennung zwischen den einzelnen Controller und daher ist die Position dieser Zeile wichtig. Bei den restlichen Zeilen ist es egal.
     
  5. PaL

    PaL Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für deine Antwort Maik. Nachdem ich 'devices=2' ans Ende der capi.conf gestellt hab bekomm ich bei ankommenden Anrufen leider folgende Meldung von Asterisk:
    Code:
    *CLI> Jul 19 11:04:26 ERROR[7475]: chan_capi.c:1695 pipe_msg: did not find device for msn = 969297
    Nun hab ichs wieder so wie es vorher war und die Probleme sind natürlich weiterhin die selben wie oben beschrieben. Weiß vielleicht sonst noch jemand Rat? Ich werd mich jetzt mal bei AVM erkundigen ob die Fritz!Card diese Features überhaupt beherrscht.
     
  6. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zweierlei: wenn Du einen Mehrgeräteanschluss hast, würde ich die Zeile:
    isdnmode=ptp
    mal Fix löschen. Außerdem wäre es nicht schlecht, wenn es in der extensions.conf auch ne extension geben würde, in die Asterisk reinspringen kann, wenn ein Anruf über ISDN kommt.
     
  7. PaL

    PaL Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hehe - danke Hupe. Ich hab erst ein bisschen gebraucht, bis ich verstanden hab, was du meinst - wie gesagt, ich bin halt recht neu beim Asterisk.
    Aber okay ... jetzt wo 'isdnmode=ptp' draussen ist, funktioniert 'devices=2' auch am Ende.
    Mit der Extension hast du natürlich recht. Das Problem das ich hab ist, dass ich mithilfe der Durchwahl vermitteln will und nicht anhand des Isdnanschlusses. Wenn ich soviele B-Kanäle wie Telefone hab, dann funktioniert warscheinlich sowohl die Nummerübermittlung als auch die Rufdurchleitung.
    Geht das denn überhaupt oder brauch ich andere Hardware?
    Danke.
     
  8. PaL

    PaL Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay. Hat sich erledigt. Der Fehler oder das Problem lag einfach an mir und meiner Vorstellung. Ich hab jetzt begriffen, dass ich einfach mehr Nummern von der Telekom brauch wenn ich über mehr Nummern im Asterisk erreichbar sein will.
    Ihr habt mir trotzdem sehr geholfen. Danke!