[Problem] ISDN Telefone am internen So der Fritzbox (7490)

peterhabo

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen:

Ich habe folgendes Problem: Neben mehreren C4 Fon betreibe ich jetzt auch 2 ISDN Telefone am internen Bus der 7490. Diese sind m.E. richtig in der Box eingerichtet. Externe Anrufe können angenommen und getätigt werden. Als interne Rufnummer wurden 51 und 52 vergeben. Auf einem C4 werden die Telefone intern richtig (mit Namen) angezeigt. Wenn ich jetzt intern die Rufnummer **51 wähle, klingeln beide Telefone. Das selbe passiert bei Wahl der **52. Beide Telefone klingeln. Dies ist von mir natürlich nicht gewünscht, ich möchte nur die Verbindung (Klingeln) zu einer gewählten Internnummer herstellen.

Ich habe probiert und das eine Telefon als "ISDN Telefonanlage" eingerichtet - und die internen Anrufe funktionieren wie gewünscht (es klingelt bei einem Internruf nur das angewählte Telefon/ISDN Telefonanalage) !
Leider ist dies jedoch auch keine Lösung, da in der Box nur eine "ISDN Telefonanlage" eingerichtet werden kann - und nicht die erforderliche Anzahl an angeschalteten Telefonen. Nebenbei kann auch der Name "ISDN Telefonanlage" nicht geändert werden - auch nicht schön.

Wenn ich nur die internen MSN einrichte, z.B. 51, kommt überhaupt kein Ruf von Extern an. Es muss schon die Externrufnummer (auf die das Telefon
reagieren soll) als MSN eingerichtet sein. Auch die zusätzliche Einrichtung der 51 hat keinen Effekt.



AVM schriebt mir:
Einen Softwarefehler (Anm.: gemeint ist die Fritzbox) kann ich ausschließen, da diese bei tausenden Kunden fehlerfrei funktioniert.

Kann mir einer von den tausenden Kunden mal auf die Sprünge helfen......

Danke und Gruß
Peter
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,302
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Auf den ISDN-Telefonen müssen die externen MSNs konfiguriert werden, so wie sie bei der Fritz!Box als Internetrufnummer bzw "Interne Rufnummer in der Fritz!Box" in den Accounteinstellungen angegeben sind.

jo
 

peterhabo

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo rollo

Habe ich m.E. gemacht.....
erste MSN: externe Rufnummer (ich nenne sie mal 821082) zweite MSN: 51 bzw. 52. Auch eine zweite MSN **51 bringt nix. Resultat leider wie oben beschrieben. Bei interner Wahl von **51 klingeln alle Telefone.

Peter
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,140
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Du solltest folgender Maßen programmieren:

Tel 1: 1.MSN=51, 2.MSN 821082 - Dieses sind die Empfangs-MSN
Tel 2: 1.MSN=52, 2.MSN 821082 - Dieses sind die Empfangs-MSN

Jetzt sollte die ext. MSN 821082 an beiden Endgeräten signalisiert werden. Dadurch, dass bei abgehenden Gesprächen dann (Sende-MSN) 51 oder 52 gesendet wird und keine gültige ext. MSN, nimmt die FB die Default eingetragene Rufnummer.

Die "Sende-MSN" ist in der Regel die 1. MSN. Das müsste aber im Telefon einstellbar sein.

Wenn's nicht funktioniert dann bitte ein paar Info zu den Endgeräten!;)
 

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Hallo zusammen:



Ich habe probiert und das eine Telefon als "ISDN Telefonanlage" eingerichtet - und die internen Anrufe funktionieren wie gewünscht (es klingelt bei einem Internruf nur das angewählte Telefon/ISDN Telefonanalage) !
Leider ist dies jedoch auch keine Lösung, da in der Box nur eine "ISDN Telefonanlage" eingerichtet werden kann - und nicht die erforderliche Anzahl an angeschalteten Telefonen. Nebenbei kann auch der Name "ISDN Telefonanlage" nicht geändert werden - auch nicht schön.
Die beiden ISDN-Telefone werden als Telefone eingerichtet und nicht als Telefonanlage. Nächster Schritt ist FON S0 (ISDN-Tel) auswählen. Namen vergeben. -> und so weiter.
Die MSN muss im Telefon selbst hinterlegt sein. So steht es auch nachher in der Telefongeräteübersicht.("werden im ISDN-Telefon eingerichtet und angezeigt")
Dann sollte es funzen. Wenn beide Telefone bei eingehenden Anrufen reagieren sollen, stellt man das in der FB ein. Keine zweite MSN im Telefongerät selbst.

 

peterhabo

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die Tipps...habe es ausprobiert...hat aber keine Verbesserung gebracht. Wenn es hilft. Das erste Telefon ist ein Telekom PX722 (Elmeg). Das zweite ein Siemens SX810 ISDN. Habe auch noch ein Sinus 501 (glaube auch von Siemens) probiert - keine Unterschiede.

Was mich die ganze Zeit wundert....Wieso muss eigentlich die externe Rufnummer eingetragen werden ? Ich kenne es von ISDN TK Anlagen so, dass die ISDN Endgeräte eine Nebenstellen MSN zugewiesen bekommen und fertig. Rest macht die Anlage (per Default oder Konfiguration)

Wenn ich das so einstelle, kommen keine externen Ruf (Beispiel 821082) mehr an. Intern funktioniert es wie gewünscht.

Werde am WE mal versuchen bei einem Freund mit seiner 7490 zu testen .....

Danke und Gruß

Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,014
Punkte für Reaktionen
134
Punkte
63
Hi!

Irgendwo hast Du da einen Gedankenfehler!
Wenn keine MSN, egal wie lange die ist, ob die nun 2- oder 10-stellig ist, läutet der Apparat egal welche Nummer daherkommt.
Erst mit einer "eigenen MSN" läutet der jeweilige App. mit dem die eingetragenen MSN "ident" ist/sind.

Wenn der Elmeg-App. mit 4711 läuten soll aber das Gigaset mit 5712, erst dann läuten die wie gewünscht einzeln u. nicht gemeinsam.
TK-Anlage am S0-Bus der Fritte mit zusätzlichen Int. MSN-RufNr. hast Du anscheinend ja keine.

LG.
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,140
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
@peterhabo

Wie hast du denn hardwaremäßig die zwei Telefone an die FritzBox angeschlossen? Nimm mal das PX 722 vom S0-Buss und probiere mit dem Sinus 501. Das PX 722 ist eigentlich ein Systemtelefon für Tk-Anlagen der Telekom. Es belastet die Stromversorgung der FritzBox mehr als andere. Wenn intern jetzt ok, wie du in #7 bestätigst, dann brauchst du jetzt nur noch mit MSN 2 auf ext. MSN zu testen (mit Sinus 501). Nimm auch mal probeweise eine andere ext. MSN.
 

peterhabo

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So.....neue Erkenntnisse.
Habe es eben an einer anderen Fritz 7490 versucht. Das Problem bleibt. Damit scheidet ein Fehler an meiner 7490 aus.
@ Pom-Fritz!: Habe deine Tipps ausprobiert. Leider ohne Ergebnis....:( Telefone getauscht - auch noch ein anderes Siemens probiert - nix; und ohne externe MSN am Telefon geht gar nix....

Für mich bleibt das Ganze ein Software Problem in der 7490, ärgerlich. Wenn AVM wenigstens das Problem bestätigt hätte- dann hätte ich mir die Mühen sparen können..schade

Nebenbei. Ich meine, dass die neue 7590 nur noch ein ISDN Endgerät kann ? Weiß schon jemand etwas darüber ?

Gruß
Peter
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,161
Punkte für Reaktionen
1,039
Punkte
113
Für mich bleibt das Ganze ein Software Problem in der 7490, ärgerlich. Wenn AVM wenigstens das Problem bestätigt hätte- dann hätte ich mir die Mühen sparen können..schade
Da die FRITZ!Box in den Inhalt der ISDN-"Pakete" gar nicht weiter eingreift und die einfach "durchreicht" (ein "dtrace" aus dem Paketmitschnitt zeigt das ja deutlich), kann/wird die Box auch keine Signalisierungen von der "gewählten" MSN auf irgendeine intern zugeteilte MSN ändern. An diesem Punkt verhält sich eine FRITZ!Box also definitiv anders, als Du das von ISDN-TK vielleicht erwartest - wobei da immer noch die Frage bliebe, ob Du den Unterschied zwischen einem "Anlagenanschluß" und einem "Mehrgeräteanschluß" bei Deinen Vergleichen berücksichtigt hast. Das macht das aber nicht automatisch zum "Problem" oder gar zu einem Fehler - hier stimmen ggf. auch Deine "Erwartungen" und Erfahrungen einfach nicht.

Wenn ein ISDN-Gerät am Mehrgeräte-Anschluß bei mind. einer konfigurierten MSN im Gerät auch noch auf "nicht-spezifische" Signalisierungen reagiert, dann sollte dieses ISDN-Endgerät zumindest irgendwo eine entsprechende Einstellung haben, mit dem man ihm das abgewöhnen kann. Ansonsten war es "üblich", daß ein ISDN-Gerät nur dann auf solche Signalisierungen reagiert, solange noch keine spezifische MSN konfiguriert wurde (ob das ggf. sogar im Standard so festgelegt war, weiß ich gar nicht mehr und schaue ich jetzt auch nicht nach).

Da die FRITZ!Box für sich gar nicht reklamiert, die Reaktion eines Gerätes am internen S0-Bus irgendwie steuern zu wollen (der Text im GUI ist da ja unmißverständlich), kann es auch kein Problem der FRITZ!Box sein, wenn sich ein Endgerät bei der Signalisierung (im D-Kanal) für eine einzelne MSN angesprochen fühlt und irgendwelche merkwürdigen Vorgänge auslöst.

Bei internen Gesprächen verwendet die Box dann die MSN "5X" und wenn ein solches ISDN-Endgerät auf eine dieser MSN reagieren soll, dann muß das auch in diesem Gerät konfiguriert sein (oder es reagiert erneut auf "unspecified" - also eine fehlende MSN, was aber die Box meines Wissen so nicht sendet - Widerlegen kann man das mit dem passenden "dtrace"-Protokoll, wenn ich mich irren sollte).
 

Bastler1

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Ist die MSN in der Box mit Vorwahl eingerichtet?
Dann auch so, als 2. MSN (wie von Pomfritz beschrieben) einrichten.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,140
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
@peterhabo

Wenn du die Telefone und die Fritzbox so eingerichtet hast, wie ich in #4 geschrieben habe, dann müsste die 51 die 52 anrufen können (Displayanzeige bei 52: "Anruf von **5*51*) und die 52 müsste die 51 anrufen können (Displayanzeige bei 51: Anruf von **5*52*), richtig?? Dann müsstest du von jedem dieser Telefone irgend eine andere ext. MSN (z.B. dein Handy) anrufen können und es müsste bei diesem Gerät die in der Fritzbox (Telefonie/Telefoniegeräte/Fon S0) eingestellte "Hauprufnummer" angezeigt werden. Kannst du das bis hier hin bestätigen? J[ ] / N[ ]. Trage dann diese angezeigte Nummer ohne Vorwahl als 2. MSN in die beiden Telefone ein. Jetzt müsstest du unter dieser MSN auch von außen erreichbar sein!

Ich habe eine 7580 - bei mir funktioniert es so. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei der 7490 anders ist, oder ein Fehler in der 7490 Firmware vorliegt!
 
Zuletzt bearbeitet:

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,011
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
48
Das Problem dass sich die internen ISDN-Rufnummern **51 usw. nicht wie richtige eigenständige MSN verhalten hatte ich mit der 7390 auch als ich noch ISDN-Geräte dran hängen hatte. Man kann aber einfach die externe MSN anrufen und kommt so auch intern ans Ziel. Die internen MSN 51, 52, usw. ins Gerät eintragen hilft tatsächlich nicht.
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,140
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Die internen MSN 51, 52, usw. ins Gerät eintragen hilft tatsächlich nicht.
Man will sich doch auch untereinander intern anrufen können, oder nicht? Ok, diese MSN tragen nicht dazu bei, dass man von "extern" angerufen werden kann, sie gehören aber schon zum Gesamtkonzept.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,161
Punkte für Reaktionen
1,039
Punkte
113
erik schrieb:
Die internen MSN 51, 52, usw. ins Gerät eintragen hilft tatsächlich nicht.
Kann ich so nicht nachvollziehen ... ich habe hier eine 7490 (06.83) mit einem SX353 am internen S0-Bus (allerdings auch mit einem externen ISDN-Anschluß, aber das macht hier nicht den Unterschied, weil es auch dann korrekt funktioniert, wenn der andere (anrufende) Teilnehmer ein DECT-Telefon ist oder auf SIP basiert und eine der Internet-Rufnummern der Box anwählt, die als MSN im SX hinterlegt ist) und das klingelt genau dann auf der "51", wenn ich diese als MSN im Telefon konfiguriere - dabei wird vom SX sogar der Name des internen Telefons angezeigt, von dem dieser Anruf kommt. Die von der FRITZ!Box selbst generierte Signalisierung enthält also sogar diese Information - wo genau, müßte ich auch erst per "dtrace" nachsehen.

Lösche ich die MSN wieder im SX, gibt das nach ca. 5-10 Sekunden ein "keine Antwort" auf dem verwendeten MT-F. Rufe ich intern die "52" an (bei konfigurierter MSN 51 auf dem SX), klingelt das SX auch nicht - während ein am Bus angeschlossenes T-Concept P521 wie gewünscht einen Anruf signalisiert, weil es auf MSN 52 konfiguriert wurde für diese internen Anrufe. Ich habe tatsächlich einen richtigen internen S0-Bus ohne eigene Speisung, weil es nur ein passives Gerät gibt und das SX sich selbst versorgt per Netzteil - das schafft meine 7490.
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,014
Punkte für Reaktionen
134
Punkte
63
[email protected]!

Drängt sich direkt die Frage auf, ob u. wann die 2 alten ISDN-Geräte an welcher Anlage noch Zufriedenstellend funktioniert haben?
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,140
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
[email protected]!

Drängt sich direkt die Frage auf, ob u. wann die 2 alten ISDN-Geräte an welcher Anlage noch Zufriedenstellend funktioniert haben?
Solange diese Geräte Euro-ISDN (Protokoll DSS1) verstehen, sollte es mit keiner Fritzbox, die einen S0-Port hat, Probleme geben.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,892
Beiträge
2,067,432
Mitglieder
356,892
Neuestes Mitglied
jfh81