.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ISDN und analog Amt . . . VoIP nutzen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von flunki, 21 Dez. 2006.

  1. flunki

    flunki Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servus Gemeinde,
    habe hier ne 7170 erfolgreich am ISDN mit 3DSL in Betrieb. Nun gibts hier noch einen Analogamtsanschluss welchem ich auch gerne VoIP zukommen lassen wuerde.

    Denke mir die richtige Loesung waehre noch ne FB mit Analoganschluessen dazu zu haengen. WLAN / USB braucht die nicht, nur 1 analog Amt, 1 analog Nebenstelle und LAN um an die 7170 angeschlossen zu werden. Ne FB wuerde ich nehmen da ich von den Wahlregel Einstellmoeglichkeiten der 7170 begeistert bin. Oder gibts da noch wesentlich preiswertere aber sinnvolle Loesung ?

    Hat schon jemand Erfahrungen mit so einer Konfiguration und gibt es was zu beachten ?

    Die Suche habe ich bemueht schon bemueht aber keine, fuer "Oldtimer" nuztbare Loesung gefunden. Falls ihr ein paar Links habe = immer her damit

    Danke im Voraus fuer euere Hilfe
    Gruss Frank
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    'Ne FBF ATA wäre wohl hier die einfachste Lösung!
    Gibt es für kleines Geld gebraucht!
     
  3. flunki

    flunki Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servus Thomas,
    danke fuer die rasche Antwort.

    Jetzt gehts mit mir durch: Gibts auch ne Variante der FB bei der ich da zusaetzlich noch nen USB-Stick/USB-Platte dranhaengen koennte ?
    Werde aus den AVM Bezeichnungen nicht so ganz schlau . . .


    Danek & Gruss
    Frank
     
  4. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Aber überlege dir das gut!
    Der USB 1.1 Host der FBF ist nicht gerade der Hit!
     
  6. flunki

    flunki Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke fuer die Infos und den Link.

    USB1.1 koennte fuer MP3 / 128k kodiert noch reichen . . . werde es mal an der 7170 testen. Mensch, bei den Preisen wie die 7140 und 7141 gehandelt werden kann ich ja gelich ne neue 7170 nehmen . . . es wird ne FBF ata oder ne neue 7170.

    Gruss Frank
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Gute Entscheidung!
     
  8. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Aber wozu ne 2te Box? Du kannst auch gleich Analog+ISDN gleichzeitig in die gleiche Stecken.
    Dazu muss man etwas basteln, geht aber.

    Wobei, 2 Boxen nebeneinander an der Wand sehen sicher cool aus...
     
  9. flunki

    flunki Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servus mega,

    solange die Bastelei sich nachher durch "Oldtimer" ganz einfach und transparent auf der Analogtelefonseite bedienen laesst . . . sprich abheben und Nummer waehlen, LCR durch die Box.

    Analog-Routing:
    - Festnetz = VoIP-Flat
    - Handy + Ausland = Festnetz, eventuell mit Call by Call Providern

    Habe zwar schon ein paar Sachen im Forum gelesen, erschienen mir jedoch etwas komplex in der Bedienung.

    Falls du ein paar spannende Links hast = immer her damit.

    Danke im Voraus
    Gruss Frank
     
  10. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Das hat sich wohl in der neuen Firm (Labor mit USB-Features)
    vereinfacht. Seit wann das geht, keine Ahnung.

    Also: BOx auf Festnetz-Anschluß ISDN einrichten und alle numemrn eintragen.
    Dann Anschlußtyp auf Analog stellen und Analoge nummer da rein.
    Übernehmen: Der Anschluß steht wieder auf ISDN, aber die Nummer ist gespeichert.

    Dann lässt sich diese Nummer bei Rufnummer der Nebenstelle auswählen.


    Früher war das umständlicher.
    Da musste man die Box normal für ISDN einrichten. Wenn man dann Analog wollte entweder *10# vorwählen oder einen CbC Anbieter 000000000 einrichten. Alles was über 00000000 per Wahlregeln ging, lief dann analog.
     
  11. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Hi,

    Mal ne ganz dumme Frage: Wozu brauchst du eigentlich den analogen Anschluß noch, wenn du zusätzlich ISDN und VoIP nutzt ?

    Nur so rein interessehalber ;)
     
  12. flunki

    flunki Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das hoert sich schon mal gut an, Danke!
    Eintragen klappt, Test kommt morgen wenn die Oldtimer wieder wach sind.

    Ich muss dann sicherlich die (quasi Analog)VoIP-Nummer der Analog-Nebenstelle zuordnen.
    Bin gespannt wie das dann mit den Wahlregeln klappt. Mir ist unklar wie die Kiste bei durch Wahlregel bestimmten Festnetzruf drauf kommen soll das sie den Analogansschluss (und nicht den ISDN) fuer diese Nebenstelle nehmen soll.

    Oder muss da dann der Analognebenstelle die Nummer des Analoganschlusses zugeordent werden ? Dann wuesste ich jedoch nicht wie ich das Teil dazu bewegen koennte bei Festnetz ohne Mobil/Ausland die VoIP zu nehmen . . .

    Fragen ueber Fragen . . . waehre natuerlich der Hit wenn ich mir ne 2te Box sparen koennte !

    Danke & Gruss
    Frank
     
  13. flunki

    flunki Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    detg,
    es gibt durchaus noch mehrere Generationen in einem Haus. Die eine davon braucht ihre ISDN-Nummern (und 2 parallele Rufe) und die andere ihren Analoganschluss. Waehre natuerlich Klasse wenn die Generation mit Analoganschluss auch in den Genuss einer VoIP-Flat kommen koennte.

    Die eigentliche Engstelle sind die maximal moeglichen Parallelrufe (Festnetz) eingehend, sonst waehre der Analoganschluss schon gekuendigt . . .
     
  14. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    #14 detg, 23 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23 Dez. 2006
    @flunki,

    habe mir schon sowas gedacht ;)

    Ich habe damals, als ich das Elternhaus übernommen habe, einfach den Analoganschluß meiner Mutter (natürlich mit deren Einverständnis ;)) gekündigt und die Nummer rüber auf meinen ISDN-ANschluß geholt. Dann eine analoge Leitung von meiner ISDN-Anlage in die Wohnung der Mutter. Sie hat den Unterschied überhaupt nicht bemerkt und monatlich 15 Euro gespart.

    Abrechnung ist auch kein Problem, denn die T-Com Rechnung weisst ja die Gebühren für jede MSN getrennt aus. Und man kann für jede MSN einen eigenen Telefonbucheintrag festlegen.

    Und der Riesenvorteil: als ich auf VoIP umgestellt habe, hat meine Mutter automatisch davon provitiert - ohne Zusatzaufwand und wiederum ohne dass sie es gemerkt hätte (außer 20 Euro weniger Gebühren im Monat).

    Ihr würdet eine Fritzbox und monatlich 15 Euro sparen.
     
  15. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Bei meiner Oma gabs die zusammenlege-Idee auch, hab ich aber dann gelassen.
    Die machte aus allem und jedme ein Problem. Und wäre die da hinter gekommen, das das jetzt anders läuft, hätte es nur Probleme gegeben.
    Aber inzwischen gehört die Nummer auch mir.


    @flunki
    Dir ist schon klar, das du dazu basteln musst?
    Die Fritz!Box muss gleichzeitig an analog und ISDN-Amt angeschloßen werden. Das dazu nötige Kabel muss man selber bauen.
     
  16. flunki

    flunki Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke fuer die Hinweise.

    Ja, Kabel kann ich bauen. Gesunder Menschenverstand, Cat5 Kabel, Crimpzange und die entsprechenden Stecker/Adapter sind vorhanden. Das Kabellayout habe ich mal irgendwo schon gesehen . . .

    Nur die Sache mit dem Callrouting ausgehender Rufe, da habe ich noch Bauchschmerzen. Vielleicht findet noch jemand, der diese Config schon am Laufen hat, die Zeit ueber die Feiertage etwas dazu zu sagen . . .

    Schon mal die beste Wuensche und bleibt gesund.

    Gruss Frank
     
  17. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Wenn du die Strippe gebastelt hast, kannst du hier mal schreiben, wie es läuft.

    Aber so, wie es aussieht, funktioniert das 'einfach so'.
     
  18. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,278
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Dazu gibt es schon was älteres im Forum. Die Suche bringt es hoffentlich an den Tag.
     
  19. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Dazu muss man Siemens Homerstation oder Siemens 2phone suchen.

    Das sind Lösungen, mit denen man ein Handy in ein analoges Telefon einschleifen kann. Und wer ISDN hat, hat noralerweise Pech gehabt, ausser man hat ne Firtz!Box und diese Bastelei.

    Die Suchergebnisse beziehen sich aber auf ältere Firmware-Version, weil die damals aktuell waren. Entwerder sit damals keine drauf gekommen, das sich ISDN und analog richtig gleichzeitig einrichten lässt, oder es ging damals noh nicht.

    Bin ich auch nur zufällig drauf gekommen. Die Box hing fürher an analog und irgendwann hab ich dann trotz Umstellung auf ISDN in der Übersicht der S0-Bus nummern die Analog-Nummer gefunden und das dann mal etwas Näher untersucht.