.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

JFritz 0.4.2 ist endlich da!

Dieses Thema im Forum "JFritz" wurde erstellt von akw, 28 Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. akw

    akw Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2004
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo JFritz-User!

    Es tut mir leid, diesmal hat's etwas länger gedauert, aber Robert und ich hatten viel zu tun.

    Die neue Version hat eine Menge neue Features, am besten ihr lest euch das auf der Homepage durch.

    Wir haben eine spezielle Windows-Version (ja, auch mit EXE-Datei) und eine spezielle MAC-Version (danke an Jochen) gemacht.

    Da wir jetzt aktive Unterstützung aus der MAC-Front bekommen haben, kommen endlich auch die Apple-Freunde auf ihre Kosten.

    Eine Bitte: Um das Forum übersichtlich zu halten, bitte ich um folgende Konventionen.
    - Kommentare zu JFritz 0.4.2 bitte in diesen Thread!
    - Fehler bitte in neue Threads, den Titel mit [Bug 0.4.2] beginnen!
    - Feature Requests bitte in neue Threads, den Titel mit [Feature Requests 0.4.2] beginnen!

    Danke,

    Ciao, akw
     
  2. M3CSL

    M3CSL Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein großes Danke für die neue Version an alle Entwickler! Funktioniert
    bisher wunderbar!

    Nur drei Fragen hab ich noch:
    1. Was sind die Auswirkungen, wenn ich mit Telefonbuch das Privat-Flag
    setze? Mir ist keine Veränderung aufgefallen.
    2. Das Icon im Systray gefällt mir nicht so wirklich, ich übersehe es
    immer nachdem es sich nicht genug von den anderen absetzt. Wie kann
    ich das Icon, das auch in der exe-Datei verwendet wird, einbinden?
    3. Würde sich in ner zukünftigen Version das Icon der exe auch im
    Programm, also in der Titelleiste verwenden lassen?

    Ihr seht, alles kosmetische Dinge, ich bin also mit dem Programm an
    sich sehr zufrieden! :)

    CU
     
  3. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    HI,

    Damit kannst du Leute ausblenden, die du nicht in dem Telefonbuch sehen willst, deren Name aber dennoch bei den Rufnummern angezeigt werden soll.
    Dafür findest du beim Telefonbuch rechts neben dem "Eintrag löschen"-Knopf eine neue Schaltfläche. Ist diese aktiviert, werden nur Leute mit dem Privat-Flag angezeigt.

    Ich glaube, das ist nicht ganz so leicht zu lösen. Da musst du auf die nächste Version warten.

    Ja, das ist bestimmt möglich. Nächste Version :)

    Wie du aber selbst sagtest, sind das nur kosmetische Dinge, und haben deshalb nicht eine sehr hohe Priorität.

    Gruß,
    Robert
     
  4. M3CSL

    M3CSL Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Ok, ich verstehe, wunderbar!

    Ok, ich dachte in Erinnerung zu haben, dass schon mal jemand so nen Austausch gemacht hat. Ich hoffe ihr lasst euch dazu hinreißen, durchgängig das sehr schicke Icon der exe zu nehmen.

    Stimmt, trotzdem würde ich euch bitten, das Tray-Icon in der nächsten Version anzugehen/auszutauschen, ist ja nicht so der Aufwand und die Ähnlichkeit zu dem Symbol für ein nicht angeschlossenes Netzwerkkabel unter XP ist IMO einfach sehr ungünstig.

    CU Jan
     
  5. Daiko

    Daiko Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Großartig läuft alles super bei mir. Nur hab ich ne Frage, die Rückwärtssuche geht erst nach einem Anruf oder? Am besten fände ich es wenn jemand anruft das dann sofort (sofern die Nummer noch nicht bekannt ist bzw. die Person die dahinter steht) eine Rückwärtssuche begonnen wird.
    Gibt es die Option (und ich bin zu doof und find sie nicht) oder geht das rein technisch nicht.
     
  6. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    HI Daiko,
    Das müsste eigentlich schon funktionieren. Bei mir funktionert es schon. Öffne dann mal einen neuen Thread, wenn es immer noch nicht funktionieren sollte. Dieser Thread soll ja nicht wirklich Probleme behandeln sondern nur Kommentare beinhalten.

    Robert
     
  7. Christoph_vW

    Christoph_vW Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der neue Loader ist Mist...
    Jetzt läuft die Windows Version nur noch wenn man Admin Rechte hat.

    Der Loader schreibt das *.jar file nämlich in den Anwendungsordner der bei mir "C:\Programme\jFritz" ist. Und um im Programmverzeichnis was verändern zu dürfen bedarf es Admin Rechte.
     
  8. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    Damit ein Programm in SEINEM Ordner was ändern (anlegen) kann braucht es ADMIN Rechte? Das kann ich gar nicht glauben. Dann dürften ja auch die XML Dateien gar nicht angelegt werden dürfen. Was ist denn das für ein Mist?
    Die EXE-Datei entpackt das JAR-File als jfritz.tmp. Dieses Recht muss es haben, damit es lauffähig wird.
     
  9. MaZderMind

    MaZderMind Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jap, denn es ist nicht SEIN Ordner, sondern ein Windows-System-Ordner. der standard-User-Account hat seit NT4 keine Schreibrechte mehr auf \, \Windows\, \Programme und alle anderen Nicht-User-Ordner.
    Macht auch Sinn - ein Virus kann keine Programme und/oder Dlls verändern - weder unter \windows\system32\ noch im Programm-Ordner.

    Dürfen sie auch nicht. Ein Programm hat keine Dateien da hin zu klatschen wo ausführbares lagert - Basta. Wo sie hingehören? Wenn sie für den Benutzer Provat sind dann in die Lokalen Programmeinstellungen (C:\Dokumente und Einstellungen\Kontoname\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten oder C:\Dokumente und Einstellungen\Kontoname\Anwendungsdaten), wenn sie für alle Benutzer gelten sollen dann in die Globalen Anwendungsdaten (C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten).
    Um an die Ordnerpfade zu kommen würde ich (als nicht Java-Programmierer) die SHGetSpecialFolderLocation-Funktion aus dem WinApi verwenden (Beispiel siehe hier: http://www.activevb.de/tipps/vb6tipps/tipp0061.html), das Java-Equivalent dazu kenne ich nicht.
    Alternative wäre eine Option um den Speicherort auswählen zu können.

    Nennt sich restriktuive Sicherheit und hält mein WinXP seit über 2 1/5 Jahren Clean (Laut NAV'05 und AdAware seither kein einziger Virus/Wurm/Whatever)

    Gruß, Peter
     
  10. GeMaxx

    GeMaxx Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber wenn er es downloaden kann, und dann noch entpacken ( wohin auch immer) kann er es doch da starten und gut. wenn er in diesem Ordner was erstellen kann, warun das Proggi nicht ??
     
  11. triarch

    triarch Neuer User

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weil man sich zur Softwareinstallation natürlich mit Admin-Rechten anmeldet, für den normalen Betrieb aber nicht?
     
  12. MaZderMind

    MaZderMind Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jupp. Es gibt unter Windows auch den runAs-Befehl, der ähnlich wie sudo unter Linux einen Prozess unter einem anderen Benutzer aufruft. Im Startmenü hab ich einen Link, der runAs ein Explorerfenster mit Adminrechten öffnen lässt (ich muss natürlich das PW eingeben). Darüber installiere ich die Software.

    Gruß, Peter
     
  13. FlashIT

    FlashIT Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Einwand ist natürlich korrekt MaZderMind!
    Da ich ebenfalls unter Linux das Problem hab, dass das gute Tool immer dort seine xml's ablegt von wo aus ich es starte(also das WorkingDir) find ich die aktuelle Lösung nicht wiklich angenehm...
    Dazu zählt auch dein Review... Denn wer heutzutage unter Windows nich so nachlässig als Daueradmin arbeitet oder wenn nicht dann dennoch alles offen legt, ist arm dran ;-) ODER hat zum Glück 10 Tools die Viren abwären LOL

    Sobald ich bissel Ruhe im Alltag hier hab werd ich mich da mal ransetzen als "nun auch Developer" :)

    Die xml's für die Einstellungen etc. gehören auch unter Win zb wie du richtig sagst in den "persönlichen Anwendungsdateien-Ordner" und dann wär das einheitlich auf beiden OS...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.