.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kündigung oder Tarifwechsel mit Gutschrift

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von heilig, 31 Aug. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. heilig

    heilig Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach etlichen Supportanfragen an 1&1, oberflächlichen und widersprüchlichen Antworten, sowie teurer Tarifwechselgebühr von ¤ 29,99 für einen Wechsel vom Volumentarif 2GB in die City-Flat habe ich mich dazu durchgerungen, den Wechsel wegen eben dieser Gebühren nicht durchzuführen und stattdessen zu kündigen.

    Gesagt getan: Kündigung online angemeldet, Bearbeitungsnummer zum Freischalten des Kündigungsvordrucks (!) erhalten, kostenlose Hotline angerufen um Bearbeitungsnummer zum Freischalten des Kündigungsvordrucks auch freischalten zu lassen (klingt umständlich - ist es auch), Kündigung ausgedruckt, unterschrieben und abgeschickt.

    Und nu kommts: Was ich erwartet habe ist auch eingetreten. Beim Wählen der kostenlosen Hotline für eben diese Kündigung hat mir die liebe Dame von 1&1 plötzlich angeboten, die Grundgebühr für die nächsten drei Monate (¤ 14,97) gutzuschreiben.

    Was scheinbar über den normalen Support nicht funktionieren mag, klappt erst angesichts der drohenden Kündigung.

    Bleibt nur noch auf das Hintertürchen hinzuweisen: Die Kündigung kann auch nach erfolgter Kündigung bis zum wirklichen Ende der Vertragslaufzeit rückgängig gemacht werden. - ohne Fax, ohne Hotline, einfach per Mausklick.

    Geht doch!
     
  2. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Das ist die übliche Praxis der Kundenrückgewinnung. Geht bei Premiere ähnlich - am besten nimmt man einen Vertrag, kündigt diesen nach einem Jahr und läßt seine Frau / Sohn / Tochter / HundKatzeMaus den nächsten Vertrag abschließen. Direkt sowie ca. ein Jahr nach der Kündigung meldet sich die Kundenrückgewinnung wieder mit einem zuerst nicht so tollen Angebot - aber nach dem einen Jahr ist das Angebot meist schon besser. Da man den "neuen" Vertrag natürlich auch rechtzeitig gekündigt hat, kann man so immer wieder günstige Konditionen bekommen...
     
  3. Schnickes

    Schnickes Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na da hast du doch noch mal Glück gehabt überhaupt wechseln zu dürfen, bei mir sieht es nicht ganz so gut aus, leider muss ich jetzt erst mal einen Termin bei meinem Anwalt wahrnehmen um aus der Sache raus zu kommen.
    Vielleicht finden sich ja noch mehrere Personen, die das erlebt haben, was unten zu lesen ist.
    Ich lasse es auf jeden Fall nichht auf mir sitzen und werde rechtliche Schritte einleiten, sollte mein anwalt mir davon abraten, werde ich versuchen ein Jahr lang über ein halbes Terrabyte pro Monat zu saugen, mal schauen, ob ich dann auch 100 Euro angeboten bekomme :lol:

    Wems nicht zu viel ist und sich amüsieren möchte, kann ja meinen Mailverkehr mit dem 1und1 Support lesen.
    Zwischendurch hatte ich auch noch Telefonate mit dem Vertragssupport, der mir aber nicht weiterhelfen konnte und entschuldigend sagte: "ich bin nicht 1und1, ich kann nichts dafür" pffff



    Oh, netter Scherz Herr Hxxx.

    Findet Ihr Vorgesetzter sicherlich auch sehr witzig....

    -----Ursprüngliche Nachricht-----
    Von: support@1und1.de [mailto:support@1und1.de]
    Gesendet: Mittwoch, 31. August 2005 17:30
    An: ralf@xxxxxxx.de
    Betreff: Re: AW: AW: AW: AW: Cxxxxxxxx Re: dslstart;dslgesamt;fragenvertrag

    Sehr geehrter Herr Schneider,

    vielen Dank für Ihre E-Mail-Anfrage, die ich Ihnen gern beantworte.

    Bedauerlicherweise ist bei Ihrem Vertrag aus wirtschaftlichen Gründen derzeit keine weitere Preissenkung mehr möglich. Daher können wir Ihnen auch leider nicht das Angebot machen, den genannten Vertrag in einen noch günstigeren 1&1 Tarif umzuwandeln. Der Tarifwechsel-Anzeige in ihrem Control-Center können Sie alle derzeit verfügbaren Tarifoptionen entnehmen, die wir Ihnen anbieten können.

    Unsere FAQ rufen Sie über den Link http://faq.1und1.de auf.
    Telefonisch steht Ihnen unsere technische Service-Hotline an 7 Tagen die
    Woche rund um die Uhr zur Verfügung.

    Die aktuelle Rufnummer finden Sie in Ihrem 1&1 Control-Center nach Auswahl
    des gewünschten Vertrages unter "Hilfe & Kontakt" -> "Support".

    Mit freundlichen Grüssen


    Technischer Support
    1&1 Internet AG







    _______________________________________________________________________________

    > Wie schon in meiner vorigen Mail geschrieben werde ich das so nicht
    > akzeptieren.
    >
    > Um es Ihnen aber noch einmal deutlich zu machen, worum es geht (Sie scheinen
    > es noch nicht verstanden zu haben), erkläre ich den Sachverhalt noch einmal:
    >
    > Seit Monaten steht sowohl in meinem Control-Center, als auch auf der
    > Kündigungsseite, dass ich in Kürze die Möglichkeit habe, auf die neuen
    > Tarife zu wechseln.
    > Ich habe mich die ganze Zeit geduldet und es als verständlich betrachtet,
    > dass ich meinen alten Vertrag bis 11.10.2005 einhalten muss.
    > Zuerst hieß es also, ich müsse noch bis Anfang Juli warten, später wurde die
    > Seite geändert und es stand dort ich müsse bis Ende Juli warten.
    > Als dann im August endlich die Wechselseite verfügbar war, konnte ich die
    > neuen Optionen nicht auswählen.
    > Ich wartete also erneut und ging davon aus, dass es ein Problem auf der
    > Seite gibt.
    > In der dritten Augustwoche habe ich bei Ihnen über das Supportformular
    > nachgefragt, warum ich die groß angekündigten Tarife nicht auswählen kann,
    > den weiteren Verlauf können Sie der Mail entnehmen.
    >
    > Wäre mir also nicht die ganze Zeit vorgemacht worden, ich könne zeitnah
    > ebenfalls einen Tarifwechsel vornehmen, hätte ich bereits vor Monaten
    > fristgerecht gekündigt.
    > Die Frist ist also lediglich um einige Tage überschritten worden, da Sie
    > mich mit falschen Versprechungen gehalten haben.
    >
    > Sie können mir nun gerne bis Freitag den 02.09.2005 eine
    > Kündigungsbestätigung zum 11.10.2005 zukommen lassen, von allen anderen
    > Mails bitte ich abzusehen.
    > Sollte ich diese Bestätigung nicht erhalten, werde ich am Montag einen
    > Termin bei meinem Rechtsanwalt wahrnehmen.
    >
    > Ralf Schneider
    >
    > -----Ursprüngliche Nachricht-----
    > Von: support@1und1.de [mailto:support@1und1.de]
    > Gesendet: Mittwoch, 31. August 2005 15:53
    > An: ralf@xxxxxx.de
    > Betreff: Re: AW: AW: AW: Cxxxxxxx Re: dslstart;dslgesamt;fragenvertrag
    >
    > Sehr geehrter Herr Schneider,
    >
    > vielen Dank für Ihre E-Mail-Anfrage, die ich Ihnen gern beantworte.
    >
    > Wie schon in den vorangegegangen Mails mitgeteilt, ist in Ihrem Fall ein
    > Wechsel in die Deutschlandflat aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich.
    >
    > Eine Kündigung ist nur zum Ablauf der vertragslaufzeit möglich. Wenn keine
    > Kündigung
    > max. 60 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit eingeht, so verlängert sich der
    > Vertrag,
    > wie in Ihrem Fall um weitere 12 Monate.
    >
    > Unsere FAQ rufen Sie über den Link http://faq.1und1.de auf.
    > Telefonisch steht Ihnen unsere technische Service-Hotline an 7 Tagen die
    > Woche rund um die Uhr zur Verfügung.
    >
    > Die aktuelle Rufnummer finden Sie in Ihrem 1&1 Control-Center nach Auswahl
    > des gewünschten Vertrages unter "Hilfe & Kontakt" -> "Support".
    >
    > Mit freundlichen Grüssen
    >
    >
    > Technischer Support
    > 1&1 Internet AG
    >
    >
    >
    >
    >
    >
    >
    > ____________________________________________________________________________
    > ___
    >
    > >
    > > Leider haben Sie in Ihrer Antwort wieder nur die gleichen Phrasen
    > verwendet
    > > wie in der Mail zuvor.
    > >
    > > Ich akzeptiere, dass Sie nicht alle Personen gleich behandeln, ich
    > > akzeptiere mit Sicherheit NICHT, dass ich monatelang versprochen bekomme,
    > > auf einen günstigeren Tarif wechseln zu können, um wenige Tage nach Ablauf
    > > der Kündigungsfrist gesagt zu bekommen, dass ich weiter 12 Monate in dem
    > > alten Vertrag fest hänge.
    > >
    > > Da Sie nicht zu Ihren Leistungen stehen, werde ich hiermit, in meinen
    > Augen,
    > > fristgerecht und zwar bis zur ehemaligen Vertragsmindestlaufzeit
    > 11.10.2005
    > > kündigen, nun sind Sie daran, meinen Standpunkt zu akzeptieren.
    > > Bitte nennen Sie mir eine Möglichkeit bis zur ehemaligen
    > > Vertragsmindestlaufzeit 11.10.2005 zu kündigen, da dies über die Seite
    > > vertag.1und1.de nicht möglich ist.
    > >
    > > Ich bitte Sie, mir zeitnah eine Antwort zukommen zu lassen.
    > > Bei einer weiteren "Abwimmlungsmail" aus Ihrer Standardvorlage, werde ich
    > > meine Unterlagen sofort zu meinem Anwalt geben, da ich es mir ersparen
    > > möchte, mich weiterhin mit Ihnen herumzuärgern!
    > >
    > > Schneider
    > >
    > > -----Ursprüngliche Nachricht-----
    > > Von: support@1und1.de [mailto:support@1und1.de]
    > > Gesendet: Mittwoch, 31. August 2005 12:22
    > > An: ralf@xxxxxx.de
    > > Betreff: Re: AW: AW: Cxxxxxxx Re: dslstart;dslgesamt;fragenvertrag
    > >
    > > Sehr geehrter Herr Schneider,
    > >
    > > vielen Dank für Ihre E-Mail-Anfrage, die ich Ihnen gern beantworte.
    > >
    > > Bedauerlicherweise ist bei Ihrem Vertrag aus wirtschaftlichen Gründen
    > > derzeit keine weitere Preissenkung mehr möglich. Daher können wir Ihnen
    > auch
    > > leider nicht das Angebot machen, den genannten Vertrag in einen noch
    > > günstigeren
    > > 1&1 Tarif umzuwandeln. Der Tarifwechsel-Anzeige in ihrem Control-Center
    > > können Sie alle derzeit verfügbaren Tarifoptionen entnehmen, die wir Ihnen
    > > anbieten können.
    > >
    > >
    > > Bitte akzeptieren Sie unseren Standpunkt.
    > >
    > > Mit freundlichen Grüssen
    > >
    > >
    > > Technischer Support
    > > 1&1 Internet AG
    > >
    > >
    > >
    > >
    > >
    > >
    > >
    > >
    > ____________________________________________________________________________
    > > ___
    > >
    > > > Sehr geehrte Damen und Herren,
    > > >
    > > > da ich die Sache gerne geklärt haben möchte, habe ich nicht auf ihren
    > > > Anruf gewartet, sondern mich selbst an die Hotline für Vertragsfragen
    > > gewandt.
    > > > Dort bestätigte man mir lediglich, dass ein Wechsel aus
    > > > wirtschaftlichen Gründen nicht möglich sei.
    > > >
    > > > Ich finde es sehr schwach, dass ich, wie sicherlich auch viele andere
    > > > Kunden, von 1und1 an der Nase herumgeführt wurde.
    > > > Seit Monaten wird mir im Control-Center versprochen, dass ich in kürze
    > > > auf den Tarif Deutschland-Flat mit 6000er Anschluss wechseln kann.
    > > > Selbst jetzt bekomme ich überall noch Hinweise darauf, sogar auf der
    > > > Seite, auf der ich eben meinen Vertrag kündigen wollte steht: "Stopp,
    > > > kündigen Sie nicht, nutzen Sie Deutschland-Flat mit bis zu 6016kb..."
    > > > Aber das ist ja aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich.
    > > >
    > > > Nun hat 1und1 mich also monatelang hingehalten, vermutlich mit dem
    > > > einzigen Zweck, den Termin für die fristgerechte Kündigung verstreichen
    > zu
    > > lassen.
    > > >
    > > > Als ich nämlich gerade kündigen wollte (aus wirtschaftlichen Gründen
    > > > meinerseits, schliesslich bezahle ich nicht weitere 12 Monate das
    > > > 3fache von dem was Neukunden bezahlen müssen!), stellte ich fest, dass
    > > > ich einige Tage über dem "Kündigungstermin" bin und nun mein Vertrag
    > > > sich bis 2006 verlängert hat.
    > > >
    > > > Diese Methoden lasse ich sicherlich nicht auf mir sitzen, es wurde und
    > > > wird ganz klar mit falschen Versprechungen gelockt.
    > > >
    > > > Eine gütige Einigung wäre mir am liebsten, soll heissen, die
    > > > versprochene Möglichkeit auf die neuen Tarife zu wechseln wird erfüllt.
    > > >
    > > > Mit freundlichen Grüßen
    > > > Ralf Schneider
    > > >
    > > > -----Ursprüngliche Nachricht-----
    > > > Von: support@1und1.de [mailto:support@1und1.de]
    > > > Gesendet: Mittwoch, 24. August 2005 14:05
    > > > An: ralf@xxxxxxx.de
    > > > Betreff: Re: AW: xxxxxxx Re: dslstart;dslgesamt;fragenvertrag
    > > >
    > > > Sehr geehrter Herr Schneider,
    > > >
    > > > vielen Dank für Ihre E-Mail-Anfrage, die ich Ihnen gern beantworte.
    > > >
    > > > Bedauerlicherweise ist bei Ihrem Vertrag aus wirtschaftlichen Gründen
    > > > derzeit keine weitere Preissenkung mehr möglich. Daher können wir
    > > > Ihnen auch leider nicht das Angebot machen, den genannten Vertrag in
    > > > einen noch günstigeren
    > > > 1&1 Tarif umzuwandeln. Der Tarifwechsel-Anzeige in ihrem
    > > > Control-Center können Sie alle derzeit verfügbaren Tarifoptionen
    > > > entnehmen, die wir Ihnen anbieten können.
    > > >
    > > > Wir werden in nächster Zeit auf Sie telefonisch zukommen. Geben Sie
    > > > uns dafür noch ein wenig Zeit.
    > > >
    > > > Unsere FAQ rufen Sie über den Link http://faq.1und1.de auf.
    > > > Telefonisch steht Ihnen unsere technische Service-Hotline an 7 Tagen
    > > > die Woche rund um die Uhr zur Verfügung.
    > > >
    > > > Die aktuelle Rufnummer finden Sie in Ihrem 1&1 Control-Center nach
    > > > Auswahl des gewünschten Vertrages unter "Hilfe & Kontakt" -> "Support".
    > > >
    > > > Mit freundlichen Grüssen
    > > >
    > > >
    > > > Technischer Support
    > > > 1&1 Internet AG
    > > >
    > > >
    > > >
    > > >
    > > >
    > > >
    > > >
    > > > ______________________________________________________________________
    > > > ______
    > > > ___
    > > >
    > > > > Hallo Supportteam,
    > > > >
    > > > > Fastpath ist mir im Moment auch nicht sooo wichtig, ich möchte es
    > > > > schon haben, sobald es verfügbar ist, aber das ist nicht der Grund
    > > > > meiner
    > > > Anfrage.
    > > > >
    > > > > Vielmehr geht es mir darum, überhaupt erst mal auf den 6000er
    > > > > Deutschland-Flat Tarif wechseln zu können.
    > > > >
    > > > > Wenn ich auf Tarifwechsel gehe und dort in der Übersicht den grün
    > > > > hinterlegten Punkt "1&1 DSL Plus Flatrate" mit dem Button "Upgrade"
    > > > > anklicke, komme ich auf eine Seite, auf der ich meine Telefonnummer
    > > > eingeben
    > > > > muss.
    > > > > Danach kann ich ihre Empfehlung 6016 auswählen.
    > > > > Nach dieser Auswahl komme ich auf die Seite der Tarifauswahl, dort
    > > > > kann
    > > > ich
    > > > > aber keinen Tarif auswählen und es kommt bei "weiter" zu einer
    > > > > Fehlermeldung.
    > > > >
    > > > > Grüße
    > > > > Ralf Schneider
    > > > >
    > > > > -----Ursprüngliche Nachricht-----
    > > > > Von: support@1und1.de [mailto:support@1und1.de]
    > > > > Gesendet: Mittwoch, 24. August 2005 08:23
    > > > > An: ralf@xxxxxxx.de
    > > > > Betreff: Cxxxxxx Re: dslstart;dslgesamt;fragenvertrag
    > > > >
    > > > > Sehr geehrter Herr Schneider,
    > > > >
    > > > > bitte entschuldigen Sie unsere späte Reaktion.
    > > > >
    > > > > Für den Start von Fastpath steht derzeit noch kein Termin fest.
    > > > > Vielen
    > > > Dank
    > > > > für Ihre Geduld.
    > > > >
    > > > > Unsere FAQ rufen Sie über den Link http://faq.1und1.de auf.
    > > > > Telefonisch steht Ihnen unsere technische Service-Hotline an 7 Tagen
    > > > > die Woche rund um die Uhr zur Verfügung.
    > > > >
    > > > > Die aktuelle Rufnummer finden Sie in Ihrem 1&1 Control-Center nach
    > > > > Auswahl
    > > >
    > > > > des gewünschten Vertrages unter "Hilfe & Kontakt" -> "Support".
    > > > >
    > > > > Mit freundlichen Grüssen
    > > > >
    > > > >
    > > > > Technischer Support
    > > > > 1&1 Internet AG
    > > > >
    > > > > > MailType=Form-Mail
    > > > > > MailTypeFlag=Begin
    > > > > > KundeID=xxxxxxxxx
    > > > > > VertragID=xxxxxxx
    > > > > > TopicPath=dslstart;dslgesamt;fragenvertrag
    > > > > > MailTypeFlag=End
    > > > > >
    > > > > > text=
    > > > > > Sehr geehrte Damen und Herren,
    > > > > >
    > > > > > seit einigen Tagen sehe ich schon die Möglichkeit auf den 6000er
    > > > Anschluss
    > > > > mit dem Deutschland-Flat-Tarif mit 512kb Upload und Fastpath zu
    > > wechseln.
    > > > > > Jedoch kann ich in einem Punkt keine Auswahl treffen und das
    > > > > > Upgrade
    > > > wird
    > > > > abgebrochen.
    > > > > > Bitte teilen Sie mir mit, wann und wie ich in den Genuss oben
    > > > > > genannter
    > > > > Verbindungen kommen kann.
    > > > > > Mit freundlichen Grüßen
    > > > > > Ralf Schneider
    > > > > >
    > > > > > P.S. Das gleiche gilt für meine Schwester auch dort
    > > > > soll baldmöglichst gewechselt werden.
     
  4. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    [s:d29c3b273b]Auch, wenn Du mit 1&1 unzufrieden bist - entferne bitte die Namen Dritter (also der 1&1-Mitarbeiter) aus dem Posting.[/s:d29c3b273b] Danke!

    So ungerne Du das sicher hören willst - der Anwalt wird Dir raten, nicht zu klagen, denn Du bist derjenige, der eine Frist verstreichen ließ. Hinhaltetaktik hin oder her...

    Aber ich weiß, jetzt wird man mir gleich wieder vorwerfen, für 1&1 zu arbeiten, sie zu decken, dem Sch*haufen auch noch den Rücken zu stärken. Jedoch - wie schon in einem anderen Thread hier geschrieben - ist 1&1 IMHO nicht verpflichtet, Dir den schnelleren Anschluß zu schalten und noch weniger für das Verpassen der Kündigungsfrist verantwortlich zu machen.

    So, und jetzt haut auf mich ein... :boxen:
     
  5. Schnickes

    Schnickes Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Namen habe ich rausgenommen, kann ja nicht wissen, dass die Jungs und Mädels dort nicht zu ihrem geschriebenen stehen.

    Zum anderen:
    Auch ich bin als Profiseller gelistet, habe alle meine Bekannten nach 1und1 gebracht und so ein paar Hundert Euro verdient.

    Es geht hier nicht darum, ob ich in einen anderen Tarif wechseln darf oder nicht, es geht hier darum, dass ich monatelang hingehalten wurde, mit dem Versprechen, in Kürze wechseln zu können.
    Noch immer steht auf der Kündigungsseite, ich könne die neuen Tarife nutzen.
    Und das ist schlichtweg gelogen.
    Ich werde mir auf jeden Fall anhören, was der RA mir dazu sagt, wenn die Rechtschutz zusagt, klage ich.

    Du bist also, der sich auf nichts einlässt, dann kann dir ja nichts passieren. Mal ein Beispiel das du dir dann auch gefallen lassen würdest.
    Du kaufst ein neues Auto mit Garantie.
    Du möchtest dich zum ersten Inspektionstermin anmelden. Da aber viel los ist, sagt das Autohaus dir, du möchtest doch bitte in 14 Tagen noch mal anrufen, da hätten sie wieder Luft.
    Da du sehr viel fährst, sind nach knapp 14 Tagen bereits 2 oder 3 tkm mehr auf der uhr und dir geht der motor kaputt.
    Als du deine Garantieansprüche geltend machen willst, sagt man dir, dass keine Garantie mehr besteht, weil du deine Inspektionen nicht eingehalten hast.
    Du drehst dich also um und sagts: schade, naja, bin ich ja selbst schuld :lol:
     
  6. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Nein, ich bin eher der, der gerade nach 3 Monaten und 16 Tagen von seinem 14tägigen Rückgaberecht Gebrauch gemacht hat (hatte einen Fernseher gelauft, welchen ich im o.g. Zeitraum etwa 12 Tage zur Verfügung hatte, den Rest der Zeit war er in der Werkstatt)...

    Bei Deinem Beispiel bin ich derjenige, der sich diese Aussage schriftlich geben lässt bzw. eine schriftliche Terminbestätigung für in 14 Tagen mit dem Grund der Ablehnung eines kurzfristigeren Termins.

    Ich bin übrigens noch nicht mal "Profiseller"...
     
  7. iterb

    iterb Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auf die Abzocke mit dem tollen Superangebot von 1und1 das immer weiter geschoben wurde bin ich auch reingefallen. Ich habe auch gewartet und gewartet auf das tolle Angebot mit Superhardware.
    Hinhaltetaktik ohne Ende. Zielsetzung war für mich eindeutig möglichst viele Kunden die vor einem Jahr in die FairFlat oder ähnliche Tarife gegangen sind ein weiteres Jahr zu halten.
    Die Hardware in dem Superangebot war deutlich schlechter als das was ich vorher bekommen hätte. Ich hätte gekündigt und woanders als Neukunde weitergemacht. Ausserdem habe ich in dieser Zeit weiterhin die dreimal so teure FairFlat bezahlt.
    Weiterhin hat beim Abschluss meines vertrages vor einem Jahr 1und1 ausdrücklich darauf hingewiesen, dass alle 30 Tage ein tarifwechsel möglich ist. Weiterhin wurden während der Laufzeit meines Vertrages einfach die 100 Freiminuten VOIP ins Festnetz gestrichen und Hinweis auf ein Sonderkündigungsrecht für mich durch diese Änderungen.
    Von den laufenden AGB-Änderungen die nicht mitgeteilt wurden ganz zu schweigen.

    Das Verstreichen der Kündigungsfrist ist formal leider ein Fehler gewesen.
    Man hätte kündigen sollen und dann mal weitersehen.

    Erzeuge möglichst hohen traffic und nimm den goldenen handschlag mit 100 Euro von 1und1. Hoffentlich ist dein Anschluss noch bei der T-Com, sonst stehst einige Tage,Wochen ohne Anschluss da :-(, weil der Port nur schleppend freigegeben wird.

    Viel Erfolg bei deinem Anwalt. poste mal wie es weiter geht
     
  8. heilig

    heilig Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kostenlose Hotline von 1&1 bei der die Kündigung freigeschaltet werden muss: 0800 500 500 6

    Vielleicht lässt sich ja mit denen handeln. Wie oben beschrieben, wollten die Dame mir zumindest entgegenkommen.

    Versuch dein Glück.
     
  9. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Beachte: Bandbreitenwechsel != Tarifwechsel! Du kannst auch heute sicher noch alle 30 Tage von der Flat zu einem anderen Tarif wechseln. Moment - haben die überhaupt noch einen anderen Tarif?

    Ein Sonderkündigungsrecht steht Dir zu, wenn Änderungen zu Deinen Ungunsten stattfinden. Wie eben beim Wegfall der 100 Freiminuten. Was sonst an Änderungen der AGB stattgefunden hat, kann ich nicht beurteilen, da ich die "alten" AGB nicht habe. Sollten aber Änderungen der AGB stattfinden, so mußt Du laut den AGB von 1&1 darauf hingewiesen werden:
    "Textform" beinhaltet auch Emails. Wahrscheinlich steht also irgendwo (versteckt?) in den regelmäßigen Mails von 1&1 drin, daß die AGBs sich ändern. Wenn man diese Mails nicht liest, akzeptiert man diese Änderungen ebenfalls, da man ihnen nicht widerspricht.


    Gruß,
    Wichard
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.