.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kabel Deutschland ab September mit neuen Tarifen

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von supasonic, 30 Aug. 2005.

  1. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kabel Deutschland ab September mit neuen Tarifen
    Das Internet über Fernsehkabel von Kabel Deutschland (KDG) wird zum 1. September 2005 noch schneller und günstiger: Kabel Deutschland setzt die maximale Geschwindigkeit für Internet über das Kabel von bisher 5,6 Mbit/s auf 8,2 Mbit/s hoch, das heißt fast 50 Prozent mehr Geschwindigkeit. Gleichzeitig wartet Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber mit einem neuen Tarifmodell für den bequemen Breitbandzugang Kabel Highspeed auf.

    (Unterföhring, 30. August 2005 ) Das neue Produktangebot bietet vier attraktive und einfache Varianten für den Internetanschluss über das Fernsehkabel zu günstigen Preisen. Der Tarifpreis für die drei neuen Flatrates beträgt einheitlich nur jeweils 2,99 Euro während beim volumenbasierten Modell mit 2 GB (Gigabyte) Freivolumen keine Tarifkosten anfallen. Mit der neuen Flatrate Flat Premium surfen Kabel Deutschland Kunden bis zu 8,2 Mbit/s schnell – und das zu einem monatlichen Gesamtpreis von nur 49,89 Euro. Noch günstiger gehen Flatrate-Fans mit der Variante Flat Professional für 29,89 Euro monatlich online – die Downloadrate beträgt dabei bis zu 6,2 Mbit/s. Flat Comfort bietet unbegrenztes Surfvolumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 2,2 Mbit/s schon für 19,89 Euro. Das ist insbesondere für Internetanwender interessant, die ihren Zugang oft nutzen und nur selten große Datenmengen wie Musik oder Spiele herunter laden. Für Wenigsurfer oder Internetneulinge empfiehlt Kabel Deutschland den volumenbasierten Einstiegstarif Volume Basic, der für 16,90 Euro monatlich 2,2 Mbit/s schnell ist und mit dem man zum Beispiel bis zu 20.000 Internetseiten aufrufen kann.

    Schnäppchen für Frühbucher
    Noch mehr sparen können entschlussfreudige Neukunden, die in der Zeit vom 1. September bis 31. Oktober 2005 einen der schnellen Breitbandanschlüsse von Kabel Deutschland buchen. Bei den Tarifen Flat Professional und Flat Premium entfällt die einmalige Bereitstellungsgebühr von 99,00 Euro komplett, während Flat Comfort und Volume Basic zum Sparpreis von 49,00 Euro angeboten werden. Das Kabelmodem gibt es außerdem bei allen Tarifen gratis dazu (Normalpreis: 99,00 Euro) und das W-LAN-Modem ist für lediglich 49,00 Euro (Normalpreis: 139,00 Euro) dabei. Ebenfalls kostenlos übernimmt ein Servicetechniker auf Wunsch die fachgerechte Installation des Modems vor Ort. Bereits bestehende Kabel Highspeed-Kunden können ihre Verträge ab 1. November 2005 ohne zusätzliche Kosten auf einen der attraktiven neuen Tarife umstellen lassen. Detaillierte Informationen dazu sind unter www.kabeldeutschland.de oder Servicenummer (0180) 54 773 33 (12 Cent/ Minute) verfügbar.
    (aus der Pressemitteilung)

    Multimedia aus dem Fernsehkabel:
    Kabel Deutschland investiert derzeit kräftig in den Ausbau des Kabelnetzes: Bis Ende 2005 sollen über das Fernsehkabel schnelle Breitbandzugänge (Kabel Highspeed) sowie Telefonie (Kabel Phone) großflächig in den beiden Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland sowie in insgesamt 15 Städten verfügbar sein.

    Kabel Highspeed wird bereits heute in Hamburg, Berlin, München, Dresden, Leipzig, Bamberg, Bayreuth, Gera, Saarbrücken und Unterföhring angeboten. Hinzu kommen dieses Jahr unter anderem noch Kiel, Hameln, Regensburg und Suhl. In den beiden Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland haben die Aufrüstarbeiten für den großflächigen Ausbau der Region bereits begonnen. So können die ersten Rheinland-Pfälzer und Saarländer ab Oktober schon zu sehr günstigen Konditionen über das Fernsehkabel ins Internet gehen und telefonieren.

    Zudem testet Kabel Deutschland die Telefonie über das Fernsehkabel derzeit sehr erfolgreich in zwei Pilotprojekten in Berlin und Leipzig. Ab Spätherbst wird das Telefonprodukt „Kabel Phone“ dann auch überall dort ver-marktet, wo das Unternehmen bereits Internet über das Fernsehkabel anbietet. Gleichzeitig wird es äußerst attraktive Kombiangebote zwischen den Fernseh-, Abo-TV, Internet- und Telefonieprodukten geben.

    Weitere Informationen zu den Produkten von Kabel Deutschland sind im Internet unter www.kabeldeutschland.de oder unter der Servicenummer (0180) 52 333 25 (12 Cent / Minute) abrufbar.
     
  2. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
  3. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wobei ich mir bei KD ja nie so sicher bin: Kommt da nochmal eine Grundgebuehr fuer den Kabelanschluss selbst dazu? Oder bin ich schon mit beispielsweise 29,89 EUR dabei? Dann waere das eine echte Alternative zur T-Com :)
     
  4. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Das sind nur die Gebühren fürs Internet. Die Kabel-Grundgebühr kommt noch drauf! (Und die GEZ, falls noch nicht bezahlt...)
     
  5. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Grummel... damit wirds wieder uninteressant. Kabel-Internet ohne TV geht nicht?
     
  6. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Leider nicht. Eigentlich schade, denn ohne diese Beschraenkung waere das Angebot tatsaechlich interessant.
     
  7. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sehr sehr bedauerlich... ich haette glatt meinen gekuendigten Kabelanschluss reaktivert - aber unter diesen Umstaenden lohnt der Wechsel nicht :(

    Danke fuer die Antworten!
     
  8. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Das muß ich aber nicht verstehen, wieso erst zum 01.November :?:
    Meinen derzeitigen Tarif gibt es ab 01.09. nicht mehr.
     
  9. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte das an anderer Stelle schon mal gefragt - bei ISH geht das:
     
  10. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    @ supasonic

    aber leider nicht bei KabelDeutschland :cry:
     
  11. pumana

    pumana Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Für Leute, wo die Kabelanschlussgebühren unvermeindlich sind (Sammelvertrag, Vermieter will nicht aussteigen) ist das neue Anbebot perfekt! Ich bezahle momentan bei Arcor 45 Euro und bekomme jetzt die gleiche Leistung für unter 20 Euro. So kann ich endlich komplett auf VoIP umsteigen. Wie sind denn die Ping-Zeiten bei KD? Geht VoIP problemlos?
     
  12. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich kann in keinster Weise klagen :D
     
  13. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wobei dort oft auch keine Rueckkanalfaehigen Verteiler installiert sind. :(
     
  14. ahasver

    ahasver Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Und wenn doch, machen das meist unabhängige(re)/kleinere/lokale Kabelnetzbetreiber, die Hausverteilung und Kabelnetz aus einer Hand bieten können. So auch hier geschehen. Und das, Jahre bevor KD mit dem riesen Tam Tam den Ausbau für Internet ankündigte...
    Aber auch bei Sammmelverträgen hat man (theoretisch?) das Recht, auszusteigen und die Dose verplomben zu lassen, man wird dann allerdings sicherlich genug Steine in den Weg geworfen bekommen. Und bei den Sammelverträgen ist die Gebühr auch eher in deutlich erträglichen Regionen, als beim Einzelanschluß.
     
  15. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Na, da kann ich ja mit dem Radl über die Isar rüberfahren und trotzdem gibt es bei mir kein Internet über Kabel. Bin leider auch ein "zwangsverkabelter" und schaue trotzdem TV über DVB-s. Heute habe ich S-DSL von QSC bestellt.
     
  16. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Schade, bei www.ish.de ist noch nix zu finden, dabei haben die mir telefonisch auch schon mal Leistungsschub für "Herbst" angekündigt (x4). Na, vielleicht kommt das ja noch...
     
  17. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Habe mich bei KD schon schriftlich über die Abzockerei der "Bestandskunden" beschwert. Am besten es beschweren sich noch mehrere schriftlich. Habe auch ein Fax an die Presseabteilung gesand.
     
  18. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Tja Rene, es ist wie immer: Man findet nie den richtigen Zeitpunkt für einen Umstieg.
    Irgendwie ändern sich für Neukunden immer die Preise nach unten, wenn man bereits umgestiegen ist.

    That´s life.
     
  19. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    jo, ganz genau, Kossy!Wie ueberall eben.
     
  20. debu

    debu Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Diese Mitteilung ist sicherlich sehr erfreulich und wir haben auch den Volumen Basic Tarif mit 3 GB pro Monat gebucht (nach neuer Tarifstruktur nur noch 2 GB). Der Internetzugang funktioniert auch, aber von Kabel D wurde eine Firewall vorgeschaltet, die die Ports für VoIP sperrt (und möglicherweise noch andere Ports). Dadurch kann von uns in Berlin weder iPhone noch sipgate genutzt werden.
    Vermutlich sollen die Kunden in Berlin und Leipzig gezwungen werden, dass teurere Kabel Phone von Kabel D zu nutzen. Die Preise dafür sind: Grundgebühr knapp 10 Euro pro Monat. Die Gespräche kosten 2,5 ct pro Minute. Kostenlose Gespräche mit iPhone- oder sipgate-Nutzern gibt es nicht.
    Auf unseren telefonischen Protest hat sich Kabel D geweigert, beim Basic Tarif die Ports freizugeben. Uns wurde angeboten, auf die Flatrate umzusteigen, dann wären die Ports offen. Aber kann man sich darauf verlassen, dass dann die Ports frei sind oder hat man dann einen teureren Tarif und VoIP geht immer noch nicht?
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen und Lösungen dafür? Wie ist die rechtliche Situation einzuschätzen, darf Kabel D die Nutzung des Internet derartig reglementieren? Und wie kann ich nachweisen, dass es tatsächlich die Ports sind, die gesperrt sind? Mit ping oder tracert kann ich nur die IP-Adresse prüfen, aber nicht die Ports.