.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kabel Deutschland baut Internetsparte aus/ Weihnachtsaktion

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von Redaktion, 14 Dez. 2004.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kabel Deutschland baut Internetsparte aus
    2005: Internet über TV-Kabel in mindestens 10 weiteren Städten

    Unterföhring, 14. Dezember 2004 – Kabel Deutschland wird im Jahr 2005 in mindestens zehn weiteren Städten das Hochgeschwindigkeits-Internet „Kabel Highspeed“ vermarkten. Bereits heute bietet Europas größter Kabel-netzbetreiber das schnelle Internet über TV-Kabel in den fünf Städten Bay-reuth, Berlin, Leipzig, München und Saarbrücken an. Zu den zehn neuen Kabel Highspeed-Städten gehören Bamberg, Dresden, Gera, Hamburg, Kiel, Koblenz, Neuwied und Regensburg. Weitere Städte werden im Laufe des Jahres 2005 bekannt gegeben.

    Erfolgreiche Pilotprojekte gehen in Regelbetrieb

    Aufgrund der positiven Erfahrungen und der guten Kundenakzeptanz gehen die bisherigen Pilotstädte in Bayreuth, Berlin, Leipzig und München in den Regelbetrieb. Auch die fünfte Kabel Highspeed-Stadt Saarbrücken kann nach nur drei Wochen eine beachtliche Kundenresonanz vorweisen. „Die überaus erfolgreichen Pilotprojekte haben uns dazu bewogen, unser Hoch-geschwindigkeits-Internet über TV-Kabel im Jahr 2005 auf mindestens zehn weitere Städte auszudehnen. Die Zufriedenheit unserer Kunden mit dem Produkt „Kabel Highspeed“ liegt laut einer Studie bei 78 Prozent. Diesem Wert stehen in einer vergleichbaren Kontrollgruppe von DSL-Kunden lediglich 55 Prozent gegenüber“, bekräftigt Christian Dahlen, Direktor Kabel Inter-net von Kabel Deutschland.

    „Die Produktsparte „Kabel Highspeed“ komplettiert als stabiler und eigen-ständiger Produktbereich neben dem analogen Kabelanschluss „Kabel An-schluss“ und dem digitalem Kabelfernsehen „Kabel Digital“ die Produktpalette für die Kunden von Kabel Deutschland“, freut sich Roland Steindorf, Vor-sitzender der Geschäftsführung von Kabel Deutschland. „Kabel Deutschland startet mit seinem Hochgeschwindigkeits-Internet jetzt durch und wird als die schnellere, einfachere, günstigere und deshalb bessere Alternative zu DSL die Kunden begeistern“, so Steindorf weiter.

    Weihnachtsaktion: Bereitstellungspreis entfällt bis Ende Januar 2005

    Der einmalige Bereitstellungspreis von 99,90 Euro wird dem Kunden bis zum 31. Januar 2005 beim Abschluss der Flatrates Flat Gold, Flat Pro 2000 und Flat Pro 4000 erlassen. Zudem wird – wie bei allen anderen Kabel Highspeed Tarifen – das kostenlose Standardmodem wie bisher durch einen Servicetechniker der KDG unentgeltlich beim Kunden zuhause installiert.

    Quelle: Pressemitteilung

    Über Kabel Deutschland
    Kabel Deutschland (KDG) betreibt die Kabelnetze in 13 Bundesländern und versorgt rund 10 Millionen angeschlos-sene TV-Haushalte in Deutschland. Damit ist Kabel Deutschland der größte Kabelnetzbetreiber in Europa. Das Unternehmen entwickelt neue Angebote für Digital TV, Highspeed Internet und zusätzliche Dienste. Die KDG bietet eine für alle Programmanbieter offene Plattform für das digitale Fernsehen. Sie betreibt die Netze, vermarktet Ka-belanschlüsse und sorgt für einen umfassenden Service rund um den Kabelanschluss. In 2003 übernahm ein Inves-torenkonsortium bestehend aus Apax Partners, Providence Equity und Goldman Sachs Capital Partners Kabel Deutschland von der Deutschen Telekom.
     
  2. markus76

    markus76 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    leider bekomme ich in münchen schwabing keinen anschluss. auskunft kabel deutschland: ausbau nicht geplant.
     
  3. RyoBerlin

    RyoBerlin Forums-Buddha

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    1,184
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann, freier Journalist, Blogger, Fot
    tja hier geplant die wollten im sommer fertig sein...

    haben jetzt im Dezember angefangen nun liegen die kabel in den Kellern rum und bei einem haus ragt es sogar seit wochen aus dem boden... tun nix mehr seit weihnachten iss sense..

    brief von KD bekommen das wir ab Januar bei Ihnen Kunde sein werden und der Techniker nen Antrag mitbringt beim Dosen einrichten...

    Kein Termin für Januar bekommen und der ist ja bald.. ziemlich lahmarschig der verein( mehrmals infomaterial geordert NIE erhalten... via Internet KD Home geordert vor ca.5 Tagen... vor 3 Tagen dann lieber Telefonisch gemacht... mal sehen wielange das dauert...)

    Leider iss das KabelInternet etwas überteuert. Müsste 10-20Euro (je nach Tarif) im Preis fallen um mit Anbietern wie ArcorDSL oder Versatel konkurrieren zu können...
    2Mbits Arcor/Versatel samt ISDN = 40EUR
    2Mbits KD = 50.-EUR

    Aber wenn die weiter so lahmarschig hier sind brauch ich darüber nich nachdenken denn dann ist diese Sonderaktion vorbei....
     
  4. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    ja, im punkto Kundendienst ist das wie bei der Firma T

    aber wenn es einmal läuft - läuft es zuverlässig

    wenn aber irgendwelche Problemchen aufkommen brauchst du ein Haufen Nerven und Geduld
     
  5. pumana

    pumana Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @RyoBerlin, ein 2048/256 Anschluß bei Arcor kostet dir aber 48 Euro im Monat. Und bei Versatel hast du 2 Jahre Mindestvertragslaufzeit...
     
  6. RyoBerlin

    RyoBerlin Forums-Buddha

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    1,184
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann, freier Journalist, Blogger, Fot
    48?

    Dachte 45? Also der 2000/192er zumindest

    48EUR wäre ja der 2000/384er

    Aber geht nicht um Arcor sondenr um KD!