.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kabel Highspeed von Kabel Deutschland Siemens ISDN TK + Routernetzwerk

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von BadFriend, 20 Feb. 2006.

  1. BadFriend

    BadFriend Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde gerne von der Telekom zu Kabel Deutschland wechseln.

    Ab Mai soll der Highspeed Anschluss bei uns verfügbar sein. Ich habe allerdings so einige Fragen.

    Internet läuft bei KD über das Kabel und das Telefon über das Internet.

    Zum Kabelinternet benötigt man von KD ein Kabelmodem, welches kostenlos zur Verfügung gestellt wird. An diesem Modem (bereits per Hotline erfragt) bestehen zwei Analoge Anschlüsse für Telefone. Ich weiß leider nicht um welches Modem es sich genau handelt.

    Ich würde gerne die Siemens TK ( Gigaset SX205isdn ) Anlage über den analogen Anschluss anschließen, doch weiß ich nicht ob ich dazu den VOIP Adapter von Siemens benötige. Jedoch frag ich mich ob ich dafür überhaupt einen Adapter von Siemens brauche oder ich die TK einfach so anschließen kann. Problem ist, bzw. KD hat sich aus der Problematik damit herausgeredet, dass sie es nicht 100% versprechen können, dass die Kombination möglich ist. Momentan gibt es keiner Unterstützung hierzu.

    Man kann zwar 5 Rufnummern mit nehmen, aber es bestehen ja nur zwei analoge Anschlüsse zur Verfügung. Werden die Nummern dann über die IP "geroutet" und kann ich diese dann über das Modem auf die zwei Analogen Anschlüsse verteilen? Wenn das ginge, kann ich dann zwei Nummer auf einen analogen Anschluss "routen" und danach von der Telefonanlage trennen lassen?

    Weiß jemand welches Kabelmodem mitgeliefert wird, damit ich mir da mal die Anleitung aus dem Netz saugen kann?

    Die Siemens Gigaset Geräte laufen nur über die TK Anlage. Unter anderem haben wir das Gigaset SL1 colour+Gigaset S44 und , doch das hat gar keinen analogen Anschluss. Bedeutet also ich kann es nur über die TK verwalten.

    Das die ganzen ISDN Funktionen verfallen, könnte ich in Kauf nehmen.

    Ich danke jetzt schon für die ausführliche Antwort, die mich hoffentlich bald erwartet ;)
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Meines Wissens werden die zwei Telefonanschlüsse über separate Kanäle durchgetunnelt und laufen nicht klassisch über die Internet-Verbindung. Das macht die Sache robuster, aber auch weniger flexibel für die Integration mit einer Tk-Anlage.

    Schau mal nach der Suchfunktion des Forums ;-) Z.B. dieser Thread könnte relevant sein: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=95226


    --gandalf.
     
  3. BadFriend

    BadFriend Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun ja. Im anderen Thread wird sehr viel drum herum gebastelt. Die perfekte Lösung kann ich leider nicht heraus finden. Da dort immer wieder die Rede von VOIP ist, aber der ganze Telefonkram läuft über das Internet. Ich verstehe das nun so, dass die alte Telefonnummer vom Festnetz auf die MAC Adresse umgeroutet wird bzw. die Telefonnummern, die ich mitnehme. Anders geht es ja auch nicht wirklich, weil ISDN wird komplett gekündigt, also kann uns jemand nur noch über das VOIP über Kabelinternet anrufen.

    Aber man merkt das es noch alles in den Kinderschuhen steckt. Wäre vielleicht ein ISDN Router von Siemens der auch Telefone unterstütz sinnvoll, oder kann man statt Siemens TK auch eine Fritz Box nehmen? Wenn ja, dann dürfte das ganze ja in einer abgespeckten Version mit der Siemens TK laufen.

    Achso, ganz viel Ahnung habe ich von VOIP noch nicht ;)
     
  4. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Im Kundenbereich kannst du die Rufnummern den beiden Ports zuteilen.
    Abgehend wird aber immer die erste Rufnummer vom Port übertragen.
    Rufnummernübertragung kannst du aber auch im Kundenbereich deaktivieren.

    Das Änderung der Rufnummernzuteilung dauert aber mehrere Werktage.
    Wie lange es dauert bis die Änderung der Rüfnummernübermittung aktiv ist kann ich nicht sagen.

    schau mal in meine Signatur ;)
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Man muß unterscheiden zwischen VoIP (Kabel-Provider liefert zwei Telefonanschlüsse und die funktionieren eben, können aber nicht von klassischen analogen Anschlüssen unterschieden werden) und VoIP (man sucht sich einen SIP-Anbieter, schließt einen VoIP-Gateway mit Telefonen ans Internet an und telefoniert so über die eigene Internet-Verbindung).

    Im ersten Fall ist das komplett vom Anbieter versteckt - im zweiten Fall läuft das über Deinen Internetzugang, egal welcher das nun ist.

    Im von mir zitierten Thread (siehe oben) wurde die Frage erörtert, wie man nun telefonieren sollte und ob die Flat per Kabel wirklich günstiger ist. In Abhängigkeit davon kannst Du entscheiden, ob die Kabel Deutschland Telefonie wirklich günstiger ist als die über VoIP mit freien SIP-Anbietern. In jedem Fall wäre eine Fritz!Box mit ext. analogem Anschluß geeignet, eine bestehende Tk-Anlage an den Kabel-Deutschland Anschluß zu bringen.

    --gandalf.
     
  6. Monz

    Monz Neuer User

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    daheim
    @ BadFriend

    also wenn Kabel Deutschland (KD) eine Entscheidung mangels DSL-Verfügbarkeit ist, dann mach mal weiter. Falls dem nicht so sein sollte, lies doch mal http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=90780 durch.

    Außerdem wirst du ohne KD voip-technisch besser weg kommen da alles unkomplizierter und flexibler bist.

    Ich würde nur zu KD greifen, wenn ich sonst keine Alternative hätte.

    Monz
     
  7. BadFriend

    BadFriend Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 BadFriend, 21 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21 Feb. 2006
    Also den Beitrag habe ich bereits gelesen. Deine Geschichte ist leider eine besondere, denn immerhin hat es funktioniert als der KD Techniker vorbei kam. Demnach war der komplette Anschluss einsatzfähig, denn er hat ja nichts geändert. Es war leider ein lokales Problem was da herrschte.

    Und wenn KD am Telefon dir sagt wie es ist und die mir am Telefon sagen, das sie das nicht unterstützen, dann ist das mehr als ehrlich und wenn Kabel Highspeed wirklich ab Mai bei uns verfügbar ist, dann ist die Telekom welten hinterher. Immerhin wurde wir seit 1999 drei Jahre auf den nächsten Monat vertröstet. Und wenn ich 70¤ für ISDN+DSL Anschluss + ISDN+DSL Tarif bezahle + Gespräche + 14¤ Kabel,dann kann ich auch einen Anchschluss nehmen, der acht mal schneller ist und dann auch noch die Hälfte günstiger.
     
  8. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Da würde ich zustimmen... generell ist ein Punkt, der bei Konfigurationen mit Kabel Deutschland zu beachten ist, die Nutzung privater IP-Adressbereiche intern, d.h. wenn ich das recht sehe, benutzt Kabel Deutschland 10.x.x.x und verwendet eigenes NAT nach draußen (mit einem NAT bei Dir ist das dann doppelt ggf. mit gewissen Effekten). Das ist ein Unterschied z.B. zu Kabel BW, bei denen man eine öffentliche IP-Adresse erhält.

    Aber da es Berichte hier gibt, wonach VoIP-Betrieb hinter Kabel Deutschland funktioniert, sollte das bei Dir ja auch gehen.

    --gandalf.
     
  9. Monz

    Monz Neuer User

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    daheim
    Dann hast du nicht richtig gelesen. Das Problem war, dass sie ein (minderwertigeres) Modem lieferten, in der Datenbank aber das richtige eingepflegt war. Da die Authentifizierung u.a. per MAC erfolgt konnte das nicht laufen. Weiterhin hatten sie mehrfach objektiv die Unwahrheit gesagt.

    Aber egal, du scheinst ja schon in deiner Entscheidung gefestigt zu sein. Außerdem muss es ja nicht bei jedem Anschluss so verbockt laufen...
     
  10. BadFriend

    BadFriend Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und warum habt ihr das nicht getauscht? Das hab ich sowieso nicht verstanden. Anstatt das gleich zu reklamieren wäre das alles nicht passiert.

    @Rocky512 ich habe gerade zufällig deinen Beitrag gesehen. Danke!
     
  11. BadFriend

    BadFriend Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So ich glaube ich werde das einfach mal testen. Am Kabelmodem sind analoge Anschlüsse, über diese kann ich ja über einen Adapter der von analog auf RJ11 geht dann versuchen ob die Telefonanlage anspringt. Leider kann ich es nirgends testen. Könnte ja sonst die Telefonanlage abbauen und per Post zu schicken :) und jemand testet das für mich :D
     
  12. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Na dann schick sie mal zu mir.

    Bei Intr. weiter per PN oder ICQ
     
  13. BadFriend

    BadFriend Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das mit dem zu schicken muss ich erstmal vertagen. Eine Frage hätte ich noch zu dem dem Modem. Hat man da einen Anrufbeantworter? Wenn nicht, gibt es eine Möglichkeit einen einzubauen?