.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kabelinternet und Ata 486 in den Niederlanden

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von Kabelaffe, 9 Sep. 2004.

  1. Kabelaffe

    Kabelaffe Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo alle zusammen. Hier meldet sich mal wieder ein Neuling. Habe mich im Forum schon einigermaßen schlau gemacht, komme aber derzeit keinen Schritt weiter. Wäre super, wenn Ihr einem verzweifelten firsttimevoiper helfen könntet...

    Also:
    Bin in den Niederlanden und habe folgende Ausstattung:
    Ata 486 (soll als Router genutzt werden)
    Kabelmodem von Motorola angeschlossen an Kabelinternet des Providers
    athome (www.athome.nl)
    Angemeldet bei Sipgate
    Firmware 1.0.4.68

    Probleme:
    Alle:) Bekomme über den Ata weder Internet zu laufen, noch kann ich telefonieren oder angerufen werden.

    Was ich bereits versucht habe: Habe es geschafft (danke der Hilfe des Forums) PC und Ata so zu synchronisieren, dass ich den Ata konfigurieren kann. DOCH: Wie muss ich den konfigurieren? Welche Einstellungen muss ich vornehmen?
    Die Einstellungen, die mir Sipgate vorgibt funktionieren nämlich nicht...

    Wäre toll, wenn Ihr helfen könntet...

    Raphael
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    als erstes mußt Du mal probieren, den ATA ins Internet zu bringen.

    Dazu konfigurierst Du ihn einfach "Configured via DHCP / PPPoE" und läßt dort ALLE Einträge frei.

    Dann sollte er nach einem Neustart (WAN-Port des ATA mit dem Ausgang des Kabelmodems verbinden !) eine IP von Deinem Modem beziehen.

    Diese IP findest Du in der Konfigurationsseite des ATA dann ziemlich weit unten im Feld "WAN IP Adress"

    Wenn Du das geschafft hast, machen wir weiter.

    PS: Achte auf richtiges Kabel zwischen Modem und Router - wenn am WAN-Port die grüne LED an der Rückseite des ATA nicht leuchtet, solltest Du das Kabel wechseln - Crosskabel anstatt Patchkabel oder eben umgekehrt.
     
  3. Kabelaffe

    Kabelaffe Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK, denke ich bin fertig damit. Status: LED blinkt ununterbrochen; kein INternet über Ata; Telefonieren (beide Seiten) funktioniert nicht.
    Habe ich das Beziehen der IP richtig gemacht, wenn bei Verbindung PC/Ata über LAN-Anschluß des Ata vorher eine IP mit 192,... angezeigt wird und nun 82.... (wie beim PC)?Danke schonmal. Wie geht es nu weiter ?
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    wenn der ATA die IP 82.xxx hat, dann ist auch die Verbindung ins Internet korrekt hergestellt.

    Außerdem - was da blinkt ist die GELBE LED - ich hatte aber nach der grünen gefragt - ok, egal - die gelbe geht ohnehin nicht OHNE die grüne :wink:

    Wenn also der ATA korrekt im Internet ist, dann solltest Du nun als nächsts die VoIP Daten im ATA konfigurieren.

    Am besten postest Du mal einen Screenshot Deiner Konfig-Seite (ohne Paßwörter) damit man sich das mal anschauen kann.
     
  5. Kabelaffe

    Kabelaffe Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Workshop Teil 3

    Hallo nochmal!

    Meinte die rote LED am Ata:)Lage nach wie vor unverändert, aber wir kommen weiter.

    Habe den shot beigefügt. Allerdings ist dieser vor der IP-Änderung, da ich danach ja nicht mehr über den IE ins Menu des Ata komme (oder...?).

    Teile Dir aber gerne auch alle Daten mit... Bis gleich:)
     

    Anhänge:

  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Wenn Du Deinen PC an den LAN-Port des ATA anschließt, kannst Du über 192.168.2.1 mit einem beliebigen Browser auf den ATA zugreifen.

    Am besten machst Du mal einen Factory Reset an Deinem ATA. Scheint, daß Du da schon sehr viel "zerkonfiguriert" hast - und der ATA ist diesbezüglich sehr nachtragend.

    Also:

    1.) Den ATA erstmal komplett zurücksetzen
    Hörer abnehmen
    Knopf am ATA drücken
    99 eingeben
    00 0222 82 01 81 3334 eingeben (die Leerzeichen einfach ignorieren

    2.) Der ATA wird danach automatisch neu gestartet.

    3.) als nächsten Schritt erstmal den TFTP-Server auf 0.0.0.0 stellen

    Danach kannst Du Deinen ATA über den LAN-Port von Deinem PC aus über die 192.168.2.1 konfigurieren (JA - Das Kabel zwischen ATA und Kabelmodem bleibt die ganze Zeit angeschlossen !)

    Der ATA muß nach dem Factory Reset automatisch eine Verbindung ins Internet aufbauen, sodaß Du dann erstmal nur noch Deinen SIP-Daten eingeben mußt - alle anderen Konfigurationseinträge erstmal unverändert lassen.

    Nach Erfolg - bitte wieder hier melden.
     
  7. Kabelaffe

    Kabelaffe Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, müsste geklappt haben. Ata-reboot erfolgreich; Einstellung war möglich. Kurze Frage. Stört das die Operation, dass ich das Lan Kabel nach Erledigung Deiner Anweisungen aus dem Ata nehme um Dir zu antworten?
    Sipdaten eingegeben. Wie geht´s weiter?

    Achso: Status des Ata weiterhin Button am rotblinken.
     
  8. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Wenn der Button rot blinkt, bedeutet dies entweder, daß Du keine Verbindung ins Internet hast oder daß die Verbindung zu Deinem SIP-Provider nicht funktioniert.

    Mach jetzt bitte nochmal einen aktuellen Screenshot. Dann müssen wir mal rausfinden, warum das nicht klappt.
     
  9. Kabelaffe

    Kabelaffe Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und weiter

    Hmmm... Liegt das vielleicht daran, dass ich Dir zwischendurch schreibe und das Kabel dazu aus dem Ata abziehe (habe ja sonst keine Internetverbindung...)

    shot liegt bei. Komischer weise steht unten bei WAN-Adresse nun nichts... Muss ich die Aktion von oben noch einmal machen?
     

    Anhänge:

  10. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Du hast den STUN-Sever vergessen einzutragen !

    Und warum Du keine WAN-IP hast ist unklar.

    Rufe mal Deinen Kabelprovider an und lasse Dein Kabelmodem zurücksetzen. Es könnte sein, daß die in Deiner Kopfstation die MAC-Adresse der URSPRÜNGLICH angeschlossenen Netzwerkkarte von Deinem PC gespeichert haben.

    Das sollen die löschen. Viele Kabel-Provider nehmen dieses Kriterium in ihren Datenbestand auf.
     
  11. Kabelaffe

    Kabelaffe Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab Server ergänzt und dem support des Providers ne Mail geschickt. Rufe da Morgen aber auch nochmal an. Kann ich denn sonst gar nichts tun? Und noch eine Neulingfrage: Was hat es mit dieser Kopfstation auf sich? Und: Verändert sich diese Einstellung dann auch jedes Mal, wenn ich das Kabelmodem ohne Router an meinen Laptop anschließe?
     
  12. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    1.) Du kannst an diesem Verhalten NICHTS ändern
    2.) Die "Kopfstation" ist die Stelle im Netzwerk Deines Kabelproviders, an der Dein Modem ONLINE registriert ist
    3.) Du kannst bei den meisten Kabel-Providern NICHT einfach ein anderes Gerät anschließen und hoffen, daß es einfach funktioniert. Jedes Gerät hat eine andere MAC-Adresse.
    Du kannst allerdings morgen Deinen Provider nach der "Lease Time" fragen, das ist die Zeit, nach der die MAC Nummer automatisch gelöscht wird - das kann von "1 Stunde" bis "NIEMALS" theoretisch alles sein.

    Mach einfach mal alle Geräte von Deinem Kabelmodem ab, ziehe das Modem von Deinem Kabelanschluß ab und laß das mal bis morgen früh "ruhen" dann schließt Du den Router an das Modem an und verbindest das Modem wieder mit Deinem Kabelanschluß.

    Wenn Du Glück hast, sind die MAC Daten bis dahin gelöscht und es funktioniert. Du solltest dann aber IMMER über den Router ins Internet gehen. Sonst stehst Du wieder vor dem gleichen Problem.
     
  13. Kabelaffe

    Kabelaffe Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke nochmals und der letzte Beitrag für heute...
    Das Modem ist in der Wohnung unter uns, der Bewohner ist erstmal weg und ich komme da nicht ran. Reicht ein Reset vom Provider? Werde dann in der Zwischenzeit das Internetkabel nicht anrühren:) Kann ich Dich bei Fragen wieder anschreiben ? (wenn ja: Direkt über PN oder soll ich hier weiterschreiben). Frage dann auch nicht mehr soviel:)

    Erstmal nochmals Danke und eine gute Nacht!
    Raphael
     
  14. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Du kannst fragen soviel Du willst - und wenn möglich hier weiterschreiben, vielleicht hat irgendwann mal wieder jemand ein ähnliches Problem, dann kann er hier erstmal in Ruhe lesen.