.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kabelmodem und PAP-NA konfiguration???

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von husky103, 11 Jan. 2006.

  1. husky103

    husky103 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo an alle wissenden,
    bin aboluter newcomer bei VoiP, habe mich überreden lassen ein PAP2-NA von Linksys zu kaufen, komme erst gar nicht auf die Installationsseite bzw. woher bekomme ich die http://Adresse zur Einstellung und wie schließe ich alles an?
    Bin fast am verzweifeln,:confused:
    Danke
    Grüße Husky103
     
  2. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anleitung lesen?

    Oder die Hotline vom Kabelnatzbetreiber anbieten.

    voipd.
     
  3. husky103

    husky103 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo voipd?

    Anleitung lesen ist gut gemeint, da die beschreibung nur in Englisch beiligt ist es nicht gerade die beste version, als Kabelinternetanbieter nutze ich Km3 über Fernsehkabel.
    Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen einem Linksys PAP2-NA und einem Linksys PAP2-EU.
    Könnte es sein daß mein PAP2 -NA nicht für Deutschlandfunktioniert, habe schon mal etwas ähnliches gelesen,
    gruß
    husky103
     
  4. fleptin

    fleptin Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hast du einen router?
    hast du den pap2 hinter dem router angehängt?
    kannst du im router nachsehen welche dhcp-adressen an die clients vergeben wurden?
    falls nicht, mach auf deinem windows-pc ein command-fenster auf und gib ein:
    ping <ip.meines.netzes.letzte_zahl_255>
    also zB:
    ping 192.168.1.255
    Danach gib ein:
    arp -a

    Dann sollten alle IP-Adressen die in deinem Netzwerk vorhanden sind angezeigt werden. Ausserdem kannst du am PAP2 einfach das Telefon anstecken und mit bestimmten Tastencodes (ich glaub mehrmals * und dann mit Ziffern durch das Menü) die IP-Adresse ansagen lassen, eben aber auch nur in Englisch. Vielleicht kann dir ein Sipura-User das genau sagen, es ist exakt das gleiche Menü.

    LG,

    *fleptin*
     
  5. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Husky103, willkommen im Forum. Ich habe den Thread in den Sipura-Bereich verschoben. Hier bist Du richtig - der Linksys PAP2 ist ein Sipura SPA-2002.

    Wenn der SPA-2002/PAP2 hinter einem Kabelmodem hängt wird er mit ziemlicher Sicherheit die IP per DHCP erhalten. Die IP-Adresse des SPA kannst Du Dir über das Voice-Menü ansagen lassen. Schau Dir mal in meiner Signatur den Link "alle Sipuras" an und dort den Punkt "FAQ zu Konfiguration und Problembehebung". Auf der Seite steht auch ein Link zu Carlis super Providerkonfig-Beispielseite ...

    Zur Gerätebezeichnung: Die Endungen "EU" usw. geben zumindest bei Sipura lediglich über die mitgelieferte Stecker-Adapterplatte am Netzteil Aufschluß. Die Geräte selbst sind weltweit gleich. Ich gehe stark davon aus, dass das beim PAP2 genau so ist den das ein bekanntes Gerät, bei welchem nur das Gehäuse und das Webinterface farblich etwas anders aussehen.
    Mit "NA" werden beim PAP2 AFAIK die nicht gelockten Versionen bezeichnet, d.h. diese sind frei konfigurierbar und nicht auf einen bestimmten Provider (meist Vonage) provisioniert. Es ist technisch möglich, die durch einen Provider gelockten PAP2 freizuschalten, doch das ist ein anderes Thema. Die Firmware ist auf gelockten oder nicht gelockten Geräten identisch.
     
  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Wenn der Kabelprovider noch eine MAC von einem vorherigen Gerät gespeichert hat, sollte man erstmal prüfen, ob der Adapter nun überhaupt eine IP beziehen kann.