.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kann ein Anonymizer Proxy verwendet werden??

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Max, 11 Aug. 2005.

  1. Max

    Max Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    sieht ihr eine Möglichkeit, wie man die Fritz!Box so modifizieren könnte, dass über ein Anonymizer Proxy auf das Internet zugegriffen wird??

    MfG,
    Max
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    Ich hab mal probiert tinyproxy für die FritzBox zu compilieren.
    Hat aber leider nicht funktioniert. Seltsamerweise funktioniert auch das ipk aus dem openwrt nicht.

    Für dein Anliegen bräucht man iptables und squid auf der Box, oder?

    MfG Oliver
     
  3. Max

    Max Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Oliver,

    das weiß ich selbst nicht so genau. Ich hab mir nur überlegt, dass es eigentlich ganz nett wäre, wenn man den ganzen Traffic ins Internet über einen (anonymen) Proxy laufen lassen könnte.

    Ich hab leider überhaupt keine Ahnung, was für Programme hierfür nötig wären ;(

    MfG,
    Max
     
  4. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Der Platz ist nicht das Problem.
    Es müsste mir/uns jemand sagen, welche Programm das kann bzw. ob dieses Vorhaben überhaupt möglich ist.
    Dann könnten wir weiter sehen...

    MfG Oliver
     
  5. danisahne

    danisahne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    1,493
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatik Studium
    Ort:
    Marktoberdorf
    Das funktioniert wenn dann aber nur mit HTTP/1.1 Requests, die an Port 80 gerichtet sind, oder? Und wahrscheinlich auch nur mit bestimmten Proxies (bei Squid mit http_accel). Ein Proxy Request sieht ein wenig anders aus. Besser wäre es z.B. Port 8080 per DNAT weiterleiten und dann im Browser die Fritzbox mit Port 8080 als Proxy eintragen (nicht getestet).

    Weiter bleibt die Frage wie anonym man bei dem Proxy wiederum wirklich ist. Normalerweise loggen die ja auch alle mit. Ein Proxy ist noch nicht notwendigerweise eine Anonymisierung.

    Squid ist meines erachtens für die Box vollkommen ungeeignet, weil es brutal Speicher-hungrig ist (wie sieht es da ohne Cache aus?).

    EDIT: Was ich damit meine ist, dass Squid mit Cache unbedingt ausreichend Speicher braucht, um effizient zu laufen. Da ein Cache auf der Box nicht sinnvoll ist, weiß ich nicht wie es sonst aussieht, aber Squid ist ein Monsterpaket an Features, das sicherlich zu groß für die Fritzbox ist.

    Mfg,
    danisahne