Kann keine abgehenden Gespräche über Festnetz führen

hai-zi

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

vielleicht könnt Ihr mir bei der Lösung meines Problems helfen. Ich habe schon mal ein bisschen rumgesucht, habe aber noch keine Beschreibung eines ähnlichen Problems gefunden, von der Lösung mal ganz zu schweigen.

Ich habe vor zwei Tagen die Fritz!Box Fon von 1&1 bekommen, natürlich gleich verkabelt und ausprobiert. Eigentlich lief die Box auch ganz gut: Die Internetverbindung sowie der Durchsatz an einem T-DSL 1000-Anschluss waren ok (allerdings erst, nachdem ich von USB auf LAN gewechselt habe, aber das ist eine andere Geschichte), VoIP funktioniert prima, ich kann auch problemlos Gespräche empfangen... Was ich nicht kann: Über Festnetz nach draußen telefonieren.

Die Box ist folgendermaßen eingerichtet: Gespräche sollen generell über Festnetz (analoger Anschluss) nach draußen gehen, nach dem Wählen von *2# über VoIP. Entsprechend sind die Einstellungen unter "Nebenstelle Fon 1". Rufnummer der Nebenstelle: "Festnetz" und dann meine Telefonnummer ohne Vorwahl, unter zusätzliche Rufnummern dann "Internet" plus die Rufnummer.
Für die Nebenstelle 1, an der ein Siemens Gigaset 4000 Micro hängt, ist spontane Amtsholung aktiviert. Nebenstelle 2 ist nicht belegt. Meiner Auffassung nach sollte ich doch so ein Freizeichen erhalten wenn ich einfach den Hörer abnehme... Ich nehme den Hörer ab, die Diode "Festnetz" an der Anlage leuchtet, und ich höre... 10 Sekunden Rauschen und danach einen Besetzton. Allerdings mit einer Einschränkung: In vielleicht 10% der Fälle bekomme ich dann doch ein Freizeichen. Dieses "Ereignis" ist nicht regelmäßig, es kann also sein, dass ich zweimal hintereinander ein Freizeichen bekomme, kann aber auch sein, dass ich 20 mal abnehme und nur Rauschen höre. Wähle ich allerdings *2#, bekomme ich immer ein Freizeichen, die Box schaltet dann auch auf VoIP (die "Internet"-Diode leuchtet) um. Schalte ich die spontane Amtsholung aus, bekomme ich in 100% der Fälle ein internes Freizeichen, wenn ich einfach nur abnehme.

Ich habe daraufhin mal das Kabel von der Telefonbuchse des Splitters zur Box ausgetauscht - nichts. Ich habe an verschiedenen Anschlüssen gewackelt, um zu sehen, ob es vielleicht ein offensichtlicher Wackelkontakt ist - nichts. Die Box von Firmware .116 auf .135 geflasht - nichts. Die Box auf Werkseinstellungen zurückgesetzt - nichts.

Woran liegt das? Hat die Box einen Schluss? Kann es an der Telefonleitung liegen? Kann es sein, dass das Telefon an dieser Anlage Probleme macht? Oder hab ich einfach nur was ganz simples übersehen?

Wäre toll, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte. So ganz ohne Möglichkeit, Festnetztelefonate zu führen, macht das nämlich auch keinen Spaß ;).

hai-zi
 

Berni

Neuer User
Mitglied seit
13 Sep 2004
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Den ganzen Spass mal an Nebenstelle 2 probieren!!!
 

hai-zi

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hab ich gerade. Leider tut sich nix, ich hab trotzdem nur Rauschen und kurz drauf den Besetzt-Ton.
 

Gonzo

Neuer User
Mitglied seit
14 Jul 2004
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi hai-zi,

hast Du das Original-Kabel und den Adapter für den Anschluss an den Splitter verwendet?
Wenn nicht - probiere das mal, es gab deshalb schon Probleme.

Viel Erfolg
Gonzo
 

tony1980

Neuer User
Mitglied seit
13 Sep 2004
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Betreibe selbst die Fritz!Box Fon zwar am ISDN-Anschluss, aber kann es daran liegen, daß du überhaupt eine Festnetzrufnummer in die Box eingetragen hast? In der Konfiguration steht ja: "Wenn Sie FRITZ!Box Fon an einem ISDN-Anschluß betreiben und mehrere Rufnummern (MSN's) bekommen haben, geben Sie sie hier an."
Könnte ja sein, daß die Box durch die Angabe einer Rufnummer versucht, die Amtsleitung in einer nicht "korrekten" Weise zu belegen...

Viele Grüße, Thorsten
 

hai-zi

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

danke erst mal für die Tipps, leider hab ich meine Probleme immer noch.

Ich habe meine Festnetznummer mal komplett rausgelöscht, sodass als Standard-Zuweisung von Fon 1 nur noch "Festnetz" ohne Nummer zu sehen war, hat leider nichts geholfen.

Zu den Kabeln: Die Verbindung von der Telefonbuchse des Splitters zur Box war vorher schon das Originalkabel inklusive Originaladapter. Das DSL-Kabel vom Splitter zur Box war tatsächlich nicht das Originalkabel, sondern das Kabel vom guten alten Teledat 300 LAN. Ich hab's jetzt mal gegen das Originalkabel getauscht, leider hat sich nichts geändert.

hai-zi
 

Verpeiler

Mitglied
Mitglied seit
20 Okt 2004
Beiträge
359
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
als allererstes solltest du testen ob du überhaupt an deinem Anschluss über Festnetzt telefonieren kannst. Dazu einfach dein Telefon mal direkt an den Splitter anschliessen. Wenn das geht kannst du den Telefonanschluss als mögliche Fehlerursache ausschliessen. Wenn es direkt am Splitter auch schon nicht geht kann die Ursache nur weiter vorn liegen (Anschluss, Splitter).
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hatte auch Probleme mit dem Analog In, traten plötzlich auf, nachdem FW 128 schon 3 Wochen lief.Probier mal einen Reset auf die Werkseinstellungen und zieh die Box mal für ein paar Minuten vom Strom ab.Habe es in jeder anderen FW als 128 zum Laufen bekommen, in der 128 klingelt das Telefon nicht mehr, wenn auf dem Festnetz angerufen wird, obwohl die Festnetz Tel Lampe dann leuchtet.Mit ISDN hatte ich diese Probleme nicht.

Grüße

TWELVE
 

hai-zi

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hol' den Thread doch noch mal hoch...


Verpeiler schrieb:
Hallo,
als allererstes solltest du testen ob du überhaupt an deinem Anschluss über Festnetzt telefonieren kannst. Dazu einfach dein Telefon mal direkt an den Splitter anschliessen. Wenn das geht kannst du den Telefonanschluss als mögliche Fehlerursache ausschliessen. Wenn es direkt am Splitter auch schon nicht geht kann die Ursache nur weiter vorn liegen (Anschluss, Splitter).
Direkt am Splitter angeschlossen macht das Telefon keine Probleme, ich hab sofort ein Freizeichen.

TWELVE schrieb:
Hatte auch Probleme mit dem Analog In, traten plötzlich auf, nachdem FW 128 schon 3 Wochen lief.Probier mal einen Reset auf die Werkseinstellungen und zieh die Box mal für ein paar Minuten vom Strom ab.Habe es in jeder anderen FW als 128 zum Laufen bekommen, in der 128 klingelt das Telefon nicht mehr, wenn auf dem Festnetz angerufen wird, obwohl die Festnetz Tel Lampe dann leuchtet.Mit ISDN hatte ich diese Probleme nicht.

Grüße

TWELVE
"In" macht ja keine Probleme", das "Out" ist es, was nicht immer funktioniert. Ich hab die Box trotzdem mal eine komplette Nacht vom Strom getrennt (zurückgesetzt hatte ich sie vorher schon mal irgendwann), leider hat auch das keine Besserung gebracht.

Ich habe die Box letztes Wochenende dann mal an einem ISDN-Anschluss getestet: Hat einwandfrei funktioniert. Außerdem hab ich mal das Telefon ausgetauscht: Das hat keine Besserung gebracht.

Bleibt festzustellen:

- Die Box ist nicht generell kaputt, sonst würde sie wohl an einem ISDN-Anschluss auch nicht funktionieren.
- Am Telefon liegt es nicht, ein Telefontausch hat keine Besserung gebracht.
- Der Anschluss an sich ist ebenfalls nicht defekt, das Telefon direkt am Splitter funktioniert.

So langsam werden die Fehlerquellen rar... Entweder einer der Adapter hat einen Schuss (hab am ISDN-Anschluss ohne die Adapter getestet), dann wundert es mich allerdings, dass Festnetzgespräche ankommen und ich auch abgehende Gespräche über VoIP führen kann. Oder irgendein Parameter dieses meines speziellen Anschlusses weist irgendeine Besonderheit auf, mit der die Box nicht harmoniert. Vielleicht hat noch jemand eine Idee, was technisch gesehen dahinter stecken könnte.

Zu dem oben bereits exzessiv geschilderten Problem kommen dann noch weitere Kleinigkeiten wie die nicht funktionierende Clip-Funktion sowie spontanes Telefonklingeln einmal die Woche um 1:02 Uhr nachts. Ich weiß nicht, ob diese Box tatsächlich 20 Euro wert ist.

hai-zi
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Doch, die Box ist auf JEDEN FALL 20 Euros wert, ob's die Firmware ist, da bin ich mir nicht so sicher... :D ..stecken aber große Potentiale drin..also einfach mal abwarten...meine grundsätzlichen Macken an der Fritz Box habe ich mehr oder weniger durch mehrfaches hin und herflashen, u.a. mit Recover.exe, und durch vom-Strom-trennen beseitigen können.

Also nicht verzagen...,

Grüße
TWELVE
 

heinz

Neuer User
Mitglied seit
13 Dez 2004
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe das gleiche Problem. Gibt es mittlerweile eine Lösung (Konfiguration) oder hat die eine oder andere Box einen defect?

Gruß
heinz
 

heinz

Neuer User
Mitglied seit
13 Dez 2004
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe das gleiche Problem. Gibt es mittlerweile eine Lösung (Konfiguration) oder hat die eine oder andere Box einen defect?

Gruß
heinz
 

hai-zi

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

die Box scheint wohl tatsächlich entweder defekt oder zumindest außerhalb des Toleranzbereichs meiner sonstigen Hardware gewesen zu sein: Mit einem Austauschgerät funktioniert's wunderbar.


hai-zi

kleines edit: Waren in der Firmware schon immer Angaben zum Signal-/Rauschverhältnis in dB zu sehen, wenn man die DSL-Informationen aufgerufen hat? Kommt mir so neu vor. Kann aber vielleicht auch daran liegen, dass ich die Box jetzt eine Weile nicht nutzen konnte ;).
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,167
Beiträge
2,030,881
Mitglieder
351,564
Neuestes Mitglied
Andre-77