.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kann man den SPA-3000 einmal am Tag (Nacht) rebooten ?

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von miko, 1 Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. miko

    miko Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gibt es einen Parameter, wo ich den SPA-3000 einmal in 24 Stunden rebooten kann ?
    Ich glaube man kann sich dadurch viele Probleme ersparen, da vielleicht ein NAT Problem gelöst wird !
     
  2. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gibt es meines Wissens nach nicht - ein NAT Problem entsteht im übrigen meist auf dem Router, der sollte gebootet werden.. bei einem älteren Router habe ich ein solches Problem immer mit Zeitschaltuhr gelöst.

    Gruß,
    Tin
     
  3. chip273

    chip273 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es gibt da eventuell eine einfachere lösung.
    Schalgt mich nich' gleich an die wand wenn ihr das liest.
    Ich habe vor einiger zeit all meine elektronischen geräte die standby strom verbrauchen an funksteckdosen angeschlossen. Somit varbraucht kein einziges der geräte mehr standby strom wenn es nicht mehr gebraucht wird. Dies habe ich getan da alle geräte zusammen etwa 100W standby strom gesaugt haben. Umgerechnet auf ein jahr sind das etwa 160 euro(meine letzte jahresabrechnung -vor dem umbau- war 470 euro). Die drei funksteckdosen für diesen zweck verbrauchen umgerechner auf ein jahr blos irgendwas um die 30 cent. Schon irgendwie besser. Da ich noch nicht komplett auf VoIP umgestiegen bin habe ich meine SPA-3000 box vorerst an die geschaltete steckdose mit angeschlossen, nach dem einschalten mit der fernbedienung loggt sich die box eigentlich ohne probleme ein (solange der anbieter keine zicken macht).

    Was hat das alles mit der frage zu tun ? Einfach weiterlesen:
    Ich schalge dir jetzt vor das du dir einfach so eine ur-alte mechanische zeitschaltuhr für die steckdose nimmst, diese so einstellst das sie irgendwann nachts kurz ausschaltet (wenn du eh schläfst.). Da kannst du dann auch deinen router anschliessen, somit bekommst du dieses berühmte problem mit der zwangstrennung hin.
    Ich habe einen netgear WG614 router und das alte schuhkarton-siemens-telekom-dsl-modem. Nach dem einschalten wartet die sipura box sogar brav darauf das sich das modem neu synchronisiert.
    Mitten in der nacht sollte ein ausfall von 15 minuten ( kleinster abstand bei den alten zeitschaltuhren ) nicht in gewicht fallen. Willst du die abschaltung sogar noch kürzer kann ich dir eine digitale zeitschaltuhr empfehlen die lassen sich sogar im 1 minuten takt einstellen und behalten sogar die aktuelle uhrzeit bei einem stromausfall ( die mechanischen gehen dann immer nach )

    Edit : habe wohl das wort zeitschaltuhr im vor-posting übersehen. Egal auf jedenfall kann ich somit bestätigen das die box dies mitmacht.
     
  4. miko

    miko Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für Eure Antworten !

    Aber Softwaremässig wäre es eine elegantere Lösung ! :)
     
  5. chip273

    chip273 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Manchmal ist die mechanik einfacher umzusetzen. :p
     
  6. dg7lbb

    dg7lbb Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2004
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi zusammen,

    zur allgemeinen Info:
    Die FBF-WLAN kann das auf Wunsch programmtechnisch/softwaretechnisch erledigen.
     
  7. miko

    miko Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich weiss !
    Ich habe aber "nur" den SPA-3000 !
     
  8. dg7lbb

    dg7lbb Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2004
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Drum prüfe was sich ewig bindet...
     
  9. miko

    miko Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nur zu der Zeit, als ich den SPA-3000 gekauft habe, gab es noch KEINE Fritzbox Fon !! :x
     
  10. dg7lbb

    dg7lbb Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2004
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte mir nach den Grandstream-Produkten den SPA-2000 zugelegt.
    Die FW der FBF-WLAN war damals noch nicht gut, so dass mich Empfehlungen zum SPA überzeugten.

    Aus heutiger Sicht würde ich voranging querbeet FBFs empfehlen und die "alte" Hardware Verwandten geben (wenn man finanziell dazu in der Lage ist) bzw. gewinnbringend versteigern.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.