.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

kann mit speedport W 500V nicht analog telefonieren

Dieses Thema im Forum "Telekom VoIP" wurde erstellt von Grossvisir, 22 Dez. 2005.

  1. Grossvisir

    Grossvisir Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Wer kann mir helfen?
    Hab das speedport W 500V neu. Funktioniert alles bis aufs telefonieren mit analog Telefon. Egal ob einfaches Telefon oder Telefon/Fax Gerät. Nach wählen der Rufnummer kommt immer ein hässlicher brummender Ton. Ähnlich wie eine Faxverbindung nur viel stärker. Ist sehr schlecht zu beschreiben.
    Frage: Weiss jemand woran das liegt? Falsch konfiguriert?
     
  2. erbze

    erbze Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    deaktiviere mal die Sprachkompression im Speedport.
    Ist unter Telefonie > Internetrufnummer zu finden.

    Gruß erbze
     
  3. TurboPascal

    TurboPascal Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Funktioniert das Telefonieren mit VoIP über dein analoges Endgerät nicht, oder das Telefonieren über Festnetz?!
    VoIP konnte ich bisher bei mir leider noch nciht testen, da ich immernoch T-Offline bin (und insoweit auf das Magenta T auch nicht wirklich gut zu sprechen bin).
    Aber mit Analog-Telefonie über den Speeport hatte ich bisher noch keinerlei Probleme. Da bietet er ja sogar die Möglichkeit zu telefonieren, wenn er ausgeschaltet oder defekt ist.
    Vielleicht hab ich nächste Woche endlich wieder mein DSL, dann kann cih VoIP auch mal testen.
    Aber bis dahin braucht man, wenn man Dir helfen soll schon mehr Informationen.

    Gruß,

    Turbo
     
  4. Grossvisir

    Grossvisir Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!
    Sprachkompression im Speedport hab ich deaktiviert. Aber das geht nicht. Ich kann generell nicht analog übers Speedport telefonieren. Aber ich hab einen anderen Weg gefunden um zu telefonieren. Ich war vorher bei 1und1. Gehe vom Telefon ins TA 33 zur NTBA und dann zum Splitter. Den T-Net Eingang am Speedport hab ich freigelassen. Das ist zwar ein mächtiges Kabelwirrwar aber es geht erstmal. Dennoch hab ich keine Ahnung warum es nicht übers Speedport nicht geht. Über die Service Hotline der Telekom kam Freitag nur Bandansagen.

    Gruß Jens
     
  5. TurboPascal

    TurboPascal Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt mal bitte ganz ruhig und langsam, wann funktioniert telefonieren nicht?!

    a) VoIP
    Problemlösung: im Zweifelsfall falsche Einstellungen

    oder

    b) über Festnetz

    Wie sieht Deine Verkabelung nochmal genau aus?!
    Ich hab da nämlich grad das "böse" Wort NTBA gelesen. Das würde bedeuten, dass Du (noch) einen ISDN-Anschluss hast?!
    Wenn ja, dann musst Du natürlich zwischen Speedport und dem NTBA einen D/A Wandler hängen haben. Der T-Net Eingang vom Speedport ist nur in der Lage mit analoger Telefonie umzugehen. Der kann kein ISDN, soweit ich das weiß.

    So müsste im Falle von ISDN die Verkabelung aussehen, damit überhaupt eine Chance besteht, dass es funktiuonieren kann:

    1.TAE <--> Splitter <--> NTBA <--> D/A-Wandler <--> Speedport <--> analoges Telefon

    Beschrieben auf Seite 95 im Handbuch

    Also bitte mehr Details, und vor allem in verständlicher Reihenfolge.

    Gruß,

    Turbo
     
  6. Grossvisir

    Grossvisir Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich telefoniere übers Festnetz mit T-ISDN Anschluss. Aber jetzt ist mir klar warum es nicht geht. Bin davon ausgegangen das es auch ohne NTBA gehen sollte. Somit hat sich mein Problem erledigt.
    Eine kleine Frage zum Schluss:
    Wenn man von ISDN auf VoIP Internet Telefonie umstellt fallen dann auch die hässlichen Grundkosten von ISDN weg? Hab VoIP nicht gemacht weil ich dachte das kostet nochmal 9,90 Euro mehr.
    Danke für die Hilfe!

    Gruß Jens
     
  7. TurboPascal

    TurboPascal Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    um eine Telefon Grundgebühr kommt man bei der Telekom nicht rum. Die verkaufen die DSL Anschlüsse nur, wenn man auch einen normalen Telefonanschluss hat.
    Was man machen kann, ist:
    von ISDN auf analog zurückgehen, dann ist die monatliche Grundgebühr etwas geringer, aber man muss einmalig 60¤ für einen "Neuanschluss" und dann noch Geld für die Rufnummernportierung zahlen und verliert die Leistungsmerkmale von ISDN, ob sich das lohnt wage ich zu bezweifeln, also ich hab meinen Eltern abgeraten. (ISDN + 1&1 VoIPflat + 1&1 DSL2000 flat).
    Wegen 6¤ monatlich mehr, den ganzen Ärger und den Verlust von 2 Rufnummern (analog geht eigentlich nur eine). Das lohnt sich einfach nicht, nur bei einem Neuanschluss, dann ist es sinnvoll.
     
  8. klaus_helle

    klaus_helle Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Speedport und analoges Telefon an ISDN

    Hi Leute,

    kann mir jemand sagen, ob das og. funktioniert? Möchte an einen ISDN Anschluß einfach nur mit DSL Telefonieren. Habe dazu ein analoges Telefon gekauft und an der Unterseite des Speedport angeschlossen. Den T-Net Anschluß an der Rückseite habe ich gar nicht belegt. Leider kann ich so noch nicht mal DSL-Telefonie betreiben. Routerstatus bei Telefonie sagt zwar "T-Online registriert", jedoch passiert nichts wenn ich den Hörer abhebe und eine Nummer wähle. Auch angerufen werden kann ich nicht (Weiterleitungsmailbox ist immer an oder, wenn ausgeschaltet, Besetztzeichen).

    Muss ich unbedingt den T-Net Anschluß anschließen (z.B. über eine TK-Anlage) um über DSL zu telefonieren (wird evtl. Strom vom Anschluß benötigt oder sowas)?

    Gruß,
    Klaus.
     
  9. struppi3

    struppi3 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen
    @klaus_helle: so weit ich es weiß und wie es in der bedienungsanleitung steht benötigst du den t-net anschluß, sonst funktioniert es nicht
     
  10. klaus_helle

    klaus_helle Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lösung aller Probleme, Speedport W500V


    Hi Leute,

    also: ISDN und Speedport (Firmware 1.20) funktionieren 100% zusammen, zwar getrennt aber dennoch mehr als zufriedenstellend.

    Erstmal: Nein, an dem T-Net Anschluß des Routers (hinten) braucht man nichts anzuschließen. Man kann dann aber keine Notrufnummern oder die Routingfunktionen benutzen. Sch... drauf!

    Einfach ein analoges (Funk-)Telefon unten am Router anschließen (19,90¤ im ProMarkt) und fertig.

    Die größte Hürde ist die folgende (und die hat mich fast verrückt gemacht):

    1) Ja, wenn man den Hörer abhebt, hört man normalerweise eine Art "Freizeichen", welches eine Mischung aus besetzt und Freizeichen ist. Wenn man dies nicht hört, unter 2) lesen.

    2) Wenn man dieses Geräusch nicht hört, dann hat die Anmeldung bei T-Online für den Telefonierdienst nicht funktioniert (neben den Sachen wie "Telefon ist kaputt" oder falsche "Anschlußkabelnorm" (Export/Siemens Norm). In diesem Fall hört man nämlich gar nichts, ausser evtl. die eigenen Tonwahltöne der anzurufenden Nummer...

    Der Witz ist jetzt folgender: Der Router muß im Webadministrationsbereich "Status", "Übersicht", "Internetrufnummern" neben der eigenen Nummer den Text "T-Online registriert" anzeigen. Steht dort "T-Online nicht registriert" ist entweder die EMailadresse oder das Kenntwort Schrott (oder beides). Und das kommt so:

    1)
    Der Router kommt nicht richtig mit Groß/Kleinschrift klar (kein Witz). Wenn Ihr also eine EMailadresse wie "Euer.Liebling@t-online.de" habt, gebt diese nur in Kleinbuchstaben im Router ein (also: "euer.liebling@t-online.de").

    2)
    Das Kennwort darf nur Kleinbuchstaben und Zahlen beinhalten. Keine Sonderzeichen wie "-,+,~,_" usw. Sollte Euer Kennwort also Sonderzeichen beinhalten, erst in T-Online und dann im Router ändern.

    Werden Sonderzeichen im Kennwort verwendet passiert Unglaubliches:

    Das Login scheint geklappt zu haben, denn nun steht tatsächlich "T-Online registriert" in der og. Statusübersicht. Hat es aber irgendwie doch nicht, denn man kann immer noch nicht telefonieren... Erst wenn das Kennwort wie oben beschrieben geändert wird, klappt alles 100%ig.


    Das Ganze hat mich jetzt fast einen Tag gekostet... Ich hoffe ich helfe dem einen oder anderen damit weiter.


    Tschüß...!
     
  11. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Stimmt so nicht!

    Standard ist t... Es gibt sowohl beim Zugang als auch bei VOIP die Auswahlmöglichkeit anderer Provider. Die Kiste hat das DSL-Modem eingebaut und kann nur analog-Telefonie.
     
  12. struppi3

    struppi3 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen
    @klaus_helle:weißt du zufällig auch wie man das unter : andere anbieter einstellt.
    weil ich hab den anbieter 1&1 und die können mir nicht mehr weiter helfen.
    bin da ständig: anderer anbieter nicht registriert
     
  13. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Was einstellt, internet oder internettelefonie?
     
  14. struppi3

    struppi3 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen
    internettelefonie
     
  15. klaus_helle

    klaus_helle Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Leider nein. Da 1&1 jedoch ähnlich GMX als Reseller tätig ist, würde ich mal die Anmeldeformalitäten bzw. Eingaben mit denen der anderen Reseller vergleichen. Ich denke, die sind ähnlich. Habe mal irgendwo gelesen, dass z.B. statt der Rufnummer die Kontoinformationen (ohne das folgende @blabla) einzugeben sind und andere Ratereien. Kann Dir da allerdings nicht genaues sagen... Sorry.
     
  16. struppi3

    struppi3 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen
    schade, ich schraube schon 2 tage an dem teil und bekomme es nicht hin, hab auch schon einiges ausprobiert aber hilft nix
     
  17. arowana

    arowana Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2005
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    natürlich geht das.

    ich habe bei meinen eltern den speedport w500v laufen. die nutzen seit ca. 1,5 monaten gmx. dort habe ich die festnetznummer registriert und in den speedport unter andere anbieter eingegeben. gmx und 1x1 ein und der selbe laden.

    funzt 100%.

    mfg

    arowana
     
  18. struppi3

    struppi3 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen
    bin für jede hilfe dankbar
     
  19. struppi3

    struppi3 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen
  20. T-Pussy

    T-Pussy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also bei mir ist das genauso. nur den D/A-Wandler wie soll man den den mit dem speedport verbinden? das geht ja gar nicht von den steckern her.
    und mein handbuch hat gar nicht soviel seiten :) nur 50 oder so