.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kaufberatung AVM 8040 Thomson IP1101

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von Pumuckle99, 10 Dez. 2008.

  1. Pumuckle99

    Pumuckle99 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Irgendwo in Hessen
    Hallo Zusammen,

    bin auf auf der Suche nach eienem Streaming-Client für mein Wohnzimmer, sprich ich möchte Filme (verschiedenen Formate) MP3's, Bilder von einer USB-Festplatte welche ich an der AVM Fritzbox 7270 angeschlossen habe über mein TV und Musikanlage abspielen. Habe jetzt folgende zwei Geräte gefunden:


    AVM-Mdeia-Center 8040

    &

    Thomson IP1101

    Hat von Euch jemannd schon ERfahrung mit den Geräten und für welchesw würdet Ihr Euch entscheiden?
     
  2. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe nur die 8040. Es gibt da ein gravierendes Problem:

    Die 7270 kann keine Filme streamen (mp3 geht). Die 8040 kann keine Netzwerklaufwerke einbinden. Also kannst du so keine Filme auf den Fernseher bringen. Da müsste die USB-Platte an der 8040 angeschlossen sein, aber dann kannst du sie nicht mehr über FTP oder die Windowsfreigabe (Samba) erreichen. :(

    Als Videoformat muss bei der 8040 WMV9 (manchmal auch als WMV3 bezeichntet) benutzt werden. Andere Formate funktionieren (jendenfalls bei mir), zur Zeit nicht.
     
  3. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Das Thomson kann das, muss dazu aber gemoddet werden.
    Ich habe eins fertig gemoddet gekauft.

    Irgendwann demnächst kommt von Medion ein Gerät für 150 EUr, das auch eine Online-Videothek verwendet und von sich aus Auch Netzwerk-spielen kann.
    Es wird dann deutschlandweit über Saturn verkauft.
     
  4. Phedra

    Phedra Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe nich eine Thomson IP1101 unbenutzt herumstehen.
    Bei Interesse bitte ich um Anfrage.

    Gruß Phedra
     
  5. Pumuckle99

    Pumuckle99 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Irgendwo in Hessen
    Wenn ich bis jetzt zusammenfassen darf, so wirklich toll sind die Streaminboxen, bzw. noch nicht wirklich so ausgreift, das man alles damit machen kann oder das machen kann was ich möchte !!
     
  6. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    meine persönliche Meinung ist: Es handelt sich bei der 8040 eigentlich um eine reine Maxdome Settopbox. Dieser wurden zur Tarnung zwar einige Features hinzugefügt, um Kunden anzulocken und die Box besser bewerben zu können. Eine richtige Streamingbox ist sie in meinen Augen zur Zeit nicht.
     
  7. Pumuckle99

    Pumuckle99 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Irgendwo in Hessen
    Gibt es noch andere - besser Boxen / Möglichkeiten mein Vorhaben umzusetzen - müssen ja nicht unbedingt die Beiden sein - bin halt bei AVM hängen geblieben, da ich ja schon eine Fritzbox habe.
     
  8. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Die gemoddete Thomson bietet da wohl das derzeit beste Preisleistungs-Verhältnis.

    Archos TV+ ist recht teuer, dürfte den Zweck aber auch erfüllen (ich hab einen tragbaren Archos 605 wifi, das TV+ dürfte technisch gleich sein, nur stationär).

    Geräte auch Syabas-Technik taugen wohl generell nicht, ich hatte da die 3 folgenden:
    KISS (kann nur per interner Festplatte, die man per FTP befüllt)
    Pinnacle (kann kein upnpav und nicht auf freigaben zugreifen, braucht nen speziellen Server, der aber auf php-mysql fähigen NAS zum laufen zu bringen ist)
    Netgear (kann kein standby und hat auch keinen Netzschalter, schaltet nur das Bild ab. Kann nur upnpav und stürzt gerne ab).
    Bei allen laufen Bild/Ton unsyncron.

    Generelles Problem bei upnpav: Nicht jeder Client und Server mögen sich. Viele Geräte speichern nicht die letzte Position im Film (Archos und Thomson aber auch nicht), man kann die Filme nach dem sehen nicht vom Gerät aus löschen (auch das fehlt auch beim Thomson).

    Und leider muss man sich wohl noch längeres mit der Krücke upnpav rumärgern, kaum ein Gerät kann auf Freigaben zugreifen.
    Und mit den Abspiel oder Bedienfähigkeiten ist es oft auch eher schlapp.
    Es wird also noch ne lange Zeit dauern, bis da wirklich funktionsfähiges kommt...
     
  9. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,
    Ich persönlich würde die Fritz!Media 8040 zum "subventionierten" Preis im Rahmen des 1&1/Maxdome Pakets empfehlen.

    Allerdings musst du dann auf deiner Streaming-Wunschliste einiges an Abstrichen bei den Videoabspielvarianten machen und mit den momentanen Schwächen bei den eingesetzten FW (7270/8040) leben.
    So richtig was gutes, ausgereiftes und auch günstiges gibt es aber leider (noch) nicht am Markt für streaming-clients.

    Wobei sicherlich der Weg von 1&1 mit dem Basis-Konzept des "MediaServers" in die richtige Richtung geht.

    greets effmue
     
  10. Gabris

    Gabris Mitglied

    Registriert seit:
    14 Aug. 2007
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sind all diese Ungereimtheiten bei der Verarbeitung der vielfältigen Quellen, Formate, Übertragungsstandards, etc. etwa die Ursache dafür, dass sich AVM so schwer tut mit der FM 8160?

    Von diesem Gerät hat man seit der CEBIT auch nichts mehr gehört...
     
  11. hansi99999

    hansi99999 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein, das kann man so nicht sagen.
    voraussetzung für ungetrübten streaming spaß ist aber imho eben ein flotter rechner mit tversity.
    dann kannst du mit allen möglichen boxen (dsm, pinnacle, fritz u.a.) eigentlich alles machen, was man so braucht.

     
  12. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Von dem SIP-Server Labor auch nicht...
    Beim Mini hats auch erstmal ein Jahr länger gedauert und jetzt nach noch einem Jahr im Markt noch immer unfertig.

    Also: Wenns überhaupt mehr als ne Studie war, kanns auch noch ewig dauern.

    Mit nem ausreichend Leistugngsstarken Prozessor, Firmware-Updates und/oder passenden DSPs/Decoder-Chips kann das mit den Formaten nicht so schwer sein.
     
  13. Kyruss

    Kyruss Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wenn Du eine Box suchst, die vernünftig streamen kann, also MP4, AVI, ISO (mit Menuestruktur) und noch einiges mehr kann….
    …Daten auch von einer USB HD / einem USB Stick abspielen
    …MP3, mit einem Server auf dem PC auch YouTube usw.

    Anschlüsse über Video, Komponente, S-Video und HDMI bis 1080P

    ..und vor allem, ohne Lüfter!!!


    Mal einen Blick auf das Teil werfen:

    http://www.conceptronic.net/site/de...dex=1&tabid=232&cid=30&gid=3020&pid=CFULLHDMA

    Gruß
    Matthias
     
  14. gismotro

    gismotro Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Und der Preis ? Nee Thomson IP1101 bekommt man schon für 40 EUR
     
  15. Kyruss

    Kyruss Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kostet um ¤ 200.-, wenn man das Gerät bestellt.

    Funktioniert aber ohne irgendwelche Tricks, Firmware Modifikation, Registrierung bei Anbieter XY.

    Also auspacken, anschließen und gut.

    Ach so, kann das ¤ 40.- Teil Full HD mit 1080P über HDMI?

    Also ich wollte auf einem HD Gerät kein S-Video / Video oder SCART Bild…….


    Gruß
    Matthias
     
  16. gismotro

    gismotro Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nein das kann es nicht

    Das basteln macht doch gerade den Reitz der IP1101 aus.

    Entlich eine Box die man nach belieben selber gestalten kann.
     
  17. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
  18. Kyruss

    Kyruss Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #18 Kyruss, 12 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12 Jan. 2009
    Dann doch wohl eher eine alte XBOX.....

    oder...

    ...wer es mag, ein Apple TV mit der passenden SW.

    XBOX hat ein optisches Laufwerk und eine Platte.

    Apple TV Platte, Design und kein Lüfter.

    ..wobei ich nicht so sehr auf die Bastellösungen stehe, da diese doch immer wieder auf Hindernisse stoßen.

    Sei es, daß man viel Zeit investieren muss oder dass es rechtliche Hürden gibt.

    Es ist schon toll, was man daraus machen kann. Wenn ich aber lese, hier löten, da was aussägen. Aussparung wegen zweiten CF Card Slot ins das Gehäuse gefräst…
    Das schon ganz nett, aber kann immer auf die ganzen benötigten Geräte zugreifen, oder hat die Fähigkeiten dazu?

    Ich habe auch mal für meinen Amiga 2000 einen Adapter für einen OMTI MFM bzw. RLL Kontroller gebaut. Platine ätzen usw.

    Ich weiß schon gar nicht mehr, wie viele Umbauten ich am C64 oder den ganzen Amigas und Co. Gemacht habe.

    Aber das ganze ist doch sehr Zeitaufwendig.

    UND oftmals auch Lizenzrechtlich ein Problem.

    …Aber es soll sich jeder austoben, der will…..


    ;-)

    Gruß
    Matthias


    ...Nachtrag:

    @ effmue

    Hallo,

    Du hast recht, da kommt immer mehr auf den Markt, aber Netgear hatten wir doch schon mit der EVA YXZ….
    …war jetzt kein Knaller…….

    Also ich habe aus eigener Erfahrung XBOX gehabt, ebenso Apple TV und PS3. Die PS3 habe ich noch aber bei uns im Haus haben sich die Grab’n’GO Full HD Media Player CFULLHDMA durchgesetzt. Wir haben davon jetzt mehrere im Einsatz und die laufen soweit sehr problemlos.

    BTW, wegen der Audio Geschichte habe ich jetzt doch ein NAS von QNAP (TS-109 Pro II) gekauft. Lässt sich schön konfigurieren und läuft seit ein paar Tagen stabil und braucht so 14 Watt, wenn die Platte an ist, im Sleep-Modus noch weniger.
    Läuft ohne Probleme mit dem Noxon, MusicPal (Freecom) und auch dem FritzMini.
    …natürlich auch mit dem CFULLHDMA…

    Aber es war auch nur meine Meinung, wollte ja hier Niemand bekehren….. ;-)

    Gruß
    Matthias
     
  19. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    #19 mega, 12 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12 Jan. 2009
    Ich hatte Samstag diesen neuen Medion-Versager getestet, keine 20 Minuten nach dem auspacken, war das Ding auch schon wieder in die Packung gewandert.

    Was alles hätte gehen sollen (laut Medion, Testberichte, Presse), aber doch nicht geht
    - Kein YouTube
    - OnlineVideothek zeigt nur wenige Trailer, Filme gibts garnicht.
    - Aus der Videothek kommt man per Neustart raus
    - Dateiformate wie Fritz!Media (mp3, jpg, wmv), also kein DivX
    - WebTV tuts nicht, entweder Sender nicht gefunden oder schwarzes Bild.
    - Bei mp3 per Netzwerk Absturz statt Musik.
    - Kein MSN

    - Fernbedienung ist der gleiche Gammel-Knochen wie bei der Fritz!Media (hat aber andere Codes).

    Also Versager auf der ganzen Linie.
    Für 150 EUR ist das Teil einfach zu teuer, dafür das rein garnix damit geht.

    Die Bauform ist für 'versteckte' Installation vorgesehen: Gerät hinter den TV, Fernbedienung geht über einen externen Empfänger.

    Stellt sich die Frage, ob irgendwelche Modding-Freaks sich dem Teil annehmen. Nur entgegen der Thomson-Maxdome Box wird sich das Teil sicher schon durch den Preis nicht durchsetzen.
    Wer kauft sich denn einen VideoTheken-Client für 150 eur, der selbst seinen Hauptzweck nicht erfüllt und auch nicht 'zwangsweise' bei DSL mitgeliefert wird?


    Also die Thomson ist da wohl selbst dann weniger bastelintensiv/zeitaufwändig als die ganzen unbrauchbaren überteuerten 'Fertiglösungen', auch wenn man das Teil selber modden will.
    Und es gibt eine Standard-Lösung, die man auch fertig gemoddet gebraucht kaufen kann. Die Funktion ist zwar recht spartanisch, dafür erfüllt das Teil seinen Zweck und ist sehr günstig.

    Und wers teuer mag und einen AppleTV, HTPC o.ä. kauft/baut, kommt evtl ohne Dremel aus, muss das Teil aber auch selber einrichten.

    Eine echte ab Werk auspacken-einschalten-fertig Lösung, die ordnetlich läuft, gibts eben noch lange nicht.
    Und von der Möglichkeit, DivX im LAN inkl automatisch fortsetzen und Zeit-Anzeige auf VFD/LCD, YouTube/Webbrowser, Voll-Fernbedienbar und am besten noch Skype/Chat (für die Links zu Youtube oder sonstigen Online-Videos) o.ä. wird man wohl noch länger nur Träumen dürfen.


    Gibts eigentlich Nettops mit analogem TV-Out?
     
  20. Chicken84

    Chicken84 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würd auch gern mal meinen Kommentar dazu äußern.

    Ich hab eine FritzMedia 8040 bei 1und1 mitbestellt für 50¤ und bin gnadenlos enttäuscht davon. Wenn ich Filme über ein Tversity Streame gehts nicht wirklich gut und mein Rechner läuft bei 100% dann kann ich auch am Rechner gucken. Auch Musik ist eher bescheiden. Grade durch das Problem mit der Reihenfolge ungünstig für Hörbücher. Der einzige Vorteil ist der geringe Stromverbrauch.
    Etwa zeitgleich hab ich mir eine XBOX (alte) gemoddet und gebraucht für 30 Euro gekauft. Klar sie ist nicht neu und auch nicht im original Zustand.
    Aber immerhin spielt sie alle Musiktitel in der richtigen Reihenfolge. Und bei Filmen hab ich keine Probleme bemerkt. Netzwerkspeicher Festplatte DVD und auch Rechnerfreigaben funktionieren. Allerdings Kabelgebunden.
    Meine eigene Meinung (und nur meine) nach ist es so eine gute alternative.
    Bis irgendwer ne Idee hat wie man die FritzMedia gebrauchen kann bleibt diese vom Stromnetz getrennt.