.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kein Anprechen auf Internet-Rufnummer bei 1&1

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von georgl, 20 Juli 2005.

  1. georgl

    georgl Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, ein Neuling und gleich ein Problem, mit dem ich euch belästigen muss ;-)

    Kürzlich erwarb ich die AVM Fritzbox fon 7050 WLAN in Verbindung mit der Umstellung meiner 1&1-Flat.
    Gleich bei 1&1 meine Festnetznummer übertragen lassen (hat auch einwandfrei gefunzt, Anruf, Freischaltungscode eingegeben und die Nummer ist registriert).
    Die Box am nächsten Tag komplett verkabelt (Fon1: FF-Verteiler für Kabel- & Schnurlostelefon, Fon2: Fax mit anderer MSN, DSL und ISDN).
    Alles eingerichtet, Rufnummer eingetragen und alles funktioniert perfekt - außer meine Internetrufnummer! Egal ob nun mit ISDN verbunden oder nur noch am DSL angeschlossen, weise ich den Ausgängen nicht meine Festnetz-, sondern meine Internet-Rufnummer (Nummer identisch) zu, kann ich nicht angerufen werden!
    Ich habe die Telefone umgesteckt, getauscht, die Rufnummer mehrfach gelöscht und wieder neu eingetragen, ein Firmware-Update gemacht - nichts scheint zu helfen! Hilfe!

    Leider scheint auch die Seite "Konfiguration und Installation der..." down zu sein? Falls ich es mit eurer Hilfe zum Laufen bringe: muss ich (wie teilweise gelesen) trotz VoIP ISDN dranlassen oder kann ich entsprechende Verkabelung und den NTBA in die ewigen Jagdgründe schicken?

    Vielen Dank schonmal im Voraus!
     
  2. aonassis

    aonassis Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Bei der Fritz!Box Fon Wlan (alte Version, nicht 7050) mussst du sowohl die Internetrufnummer als auch die Festnetznummer, dem jeweiligen Analog-Port zuordnen. An erster Stelle Internet, an zweiter Stelle Festnetz. Wenn du als Default-Netz lieber das Festnetz habe möchtest kannst du dieses natürlich auch an die erste Stelle setzen.

    So funktioniert es bei der alten Box. Bei der neuen sollte es aber nicht anders funktionieren.

    Gruss, aonassis
     
  3. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Lieber nicht, weil deine (alte) Festnetznummer immer noch deine Festnetznummer ist. Und weil eingehende Anrufe für diese Nummer immer noch über das Festnetz kommen werden. Also besser den NTBA noch behalten :wink:

    Du hast deine Festnetznummer nicht zu 1&1 übertragen, sondern du hast bei 1&1 eine VoIP-Nummer im 1&1 Netz beantragt und erhalten, die "zufälligerweise" dieselbe NUmmer wie deine Festnetznummer ist.

    Bei deiner konfiguration verstehe ich nichts. Was sind "Ausgänge" ? Hast du ISDN neu - oder hattest du vorher eine andere Nebenstellenanlage ?

    Prinzipiell musst du den analogen Ports genau die Nummern zuweisen, bei denen die angeschlossenen Geräte klingeln sollen - also beim normalen Telefon sowohl die Internet- als auch die Festnetznummer.

    Auf der beiliegenden CD müsste übrigens ein komplettes Handbuch sein...
     
  4. aonassis

    aonassis Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Du hast recht, dass nichts übertragen wurde. Zufällig ist die Übereinstimmung der Nummern aber auch nicht. Korrekt ausgedrückt müsste es heißen, dass die Nummer bei 1&1 registriert wurde.

    Wenn in der Konfiguration der Nebenstellen nur die "registrierte" alte Festnetznummer ("Internet: xxxxxxx) drin steht, kannst du durchaus Anrufe empfangen. Aber nur unter der Voraussetzung dass der Anrufende auch einen 1&1 VoIP Anschluss hat.

    Wenn du zusätzlich die Nummer als Festnetznummer ("Festnetz: xxxxxx") einträgst bist du weiter ganz normal über Festnetz erreichbar.
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
  6. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,112
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    [​IMG]
     
  7. georgl

    georgl Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Ausgänge" sind Fon 1&2 an der Box, dort wo die analogen Endgeräte angeschlossen werden. ISDN habe ich schon seit einiger Zeit, bis auf die Box und den Flatrate-Tarif hat sich nichts geändert.

    Wenn mich also jemand über VoIP anrufen würde, würde auch "Internet XXXXXX" ansprechen? Ich habe es aus dem Festnetz versucht und dort spricht nur "Festnetz XXXXXXX" an - ich will aber natürlich Gebühren sparen, meiem Verständnis zu folge benutze ich jetzt ja zum Telefonieren nicht meine Flat, sondern weiterhin ganz normale ISDN - das ist ja nicht Sinn der Sache, oder!? Gänzlich kostenlos ist es nur bei Verbindungen 1&1 -> 1&1 schon klar, aber wie erreiche ich es, VoIP über auch zu benutzen, wenn der Gesprächspartner aus dem Festnetz anruft? Luft 1&1 ist dafür ja nur eine Art "Vermittlungsgebühr" notwendig (z.B. 1C/Minute) während das eigentliche Gespräch über die Flat läuft.

    "Du hast deine Festnetznummer nicht zu 1&1 übertragen, sondern du hast bei 1&1 eine VoIP-Nummer im 1&1 Netz beantragt und erhalten, die "zufälligerweise" dieselbe NUmmer wie deine Festnetznummer ist. "

    Also sollten doch auch Anrufer aus dem Festnetz nun mittels meiner alte Nummer mich über VoIP erreichen können, oder?

    De Link zu folgern, müsste ich neue Rufnummern wählen, damit ich vollkommen auf den ISDN-Anschluss verzichten kann?
     
  8. noelles

    noelles Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juli 2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,

    wenn du doch anrufe bekommst sind die doch eh kostenlos!? und welche gespräche du über internet oder festnetz führst ist doch dir überlassen. anrufer die sich nicht über voip erfreuen rufen nun mal aus dem festnetz an.
    oder hab ich dein problem nicht verstanden?
     
  9. catdoggy

    catdoggy Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    stimmt, hast Du nicht (ich häng mich da mal rein, weil es mich auch interessiert): er will, das eingehende Anrufe aus dem Festnetz bei ihm auf VOIP eingehen, nicht auf festnetz- darum hat er sich die Internetnummer ja bei 1 und 1 geben lassen. Warum er das will, ist mir auch nicht ganz klar, ICH will es weil die Analogverbindung einfach noch Mist ist... Telefoniere ich über VOIP raus->glasklare Qualität; telefoniere ich über Festnetz->des bekannte Rauschen, ebenso, wenn Anrufe auf dem festnetz eingehen... wie also kann man das umstellen, nach Beantragen einer Internetnummer, dass alle eingehenden Anrufe vom Festnetz bei mir auf VOIP einlaufen? (sh...egal, ob eingehende Telefonate ja sowieso umsonst sind, mir gehts nur um die Qualiät)
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    NEIN!

    JA!
     
  11. georgl

    georgl Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "er will, das eingehende Anrufe aus dem Festnetz bei ihm auf VOIP eingehen"
    Genau, weil ich meinem Verständnis zu Folge weniger bezahlen (Gespräch erfolgt über pauschal bezahlte DSL-Flat) muss, das ist doch überhaupt der Sinn von VOIP, oder etwa nicht?

    Mir kommen langsam Zweifel, ich habe jetzt eine komplett neue Nummer bei 1&1 eingerichtet, beim Anwählen dieser heißt es jedoch "kein Anschluss unter dieser Nummer".

    Bei 1&1 heißt es:

    Netzintern mit anderen 1&1 DSL-Nutzern 0 ct
    Festnetz 1 ct

    Aber ich werde aus dem Festnetz nur erreicht, wenn ich der Box sage, der Anschluss solle auf die Festnetz-Nr. reagieren! (womit ich ja die normale ISDN-Gebühr bezahle).
    Weder auf meiner der Festnetz-Nr. entsprechenden VOIP-Nr. noch auf der vollkommen neu eingericheteten Nummer spricht das Telefon an!

    Dafür habe ich die Box aber doch gekauft, um ohne PC VOIP zu nutzen und im Idealfall sogar mein ISDN kündigen zu können!

    Zusammengefasst:

    Leute sollen mich anrufen können und ich will, dass meine Box die Verbindung über DSL aufbaut, so das ich nur noch 1ct/min (Festnetz -> VOIP) bezahle. Ist das nicht der Sinn der ganzen Geschichte?

    Ich bin völlig ratlos und verunsichert
    :roll:
     
  12. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Bitte lies das doch endlich mal "in Ruhe und aufmerksam" durch!

    Beginne bitte bei: Ursprünglicher Beitrag: (immer noch aktuell!)
    Und dann erst die zuerst angegeben Update-Informationen!



    Ach ja:
    Wenn du gerade deine neue Nummer bei 1&1 registriert hast,
    kann das etwas dauern bis sie erreichbar ist!
     
  13. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,112
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    @Thomas
    Laufen eigentlich alle 1und1 Nummern über einen Account? Soweit ich weiß: nein, oder? Dann muss er ja auch noch die neu beantragte Nummer in der Box konfigurieren, um angerufen werden zu können.

    @georgl
    Mir scheint nämlich, dass Du mittlerweile völlig den Überblick verloren hast. Nimm Dir die Zeit und gehe alles der Reihe nach noch mal durch. Der Link von RudatNet sollte Dir dabei helfen...
     
  14. staubsauger-nono

    staubsauger-nono Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,516
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    48°42'5",11°00'44"
    100% korrekt.

    Jede Nummer muß der Box "bekannt" gemacht werden sonst geht da nichts
     
  15. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Natürlich! ;)
    Aber bei "Kein Anschluß unter dieser Nummer" ist die Nummer
    entweder falsch gewählt, oder beim Carrier noch nicht eingerichtet.
     
  16. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,112
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Jo, stimmt. Das hatte ich in dem ganzen Wirrwar überlesen, dass er "kein Anschluss unter dieser Nummer" hört.
    Aber eintragen muss ers trotzdem! :mrgreen:
     
  17. georgl

    georgl Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    RudatNet hatte Recht, es hat zwar ein ganzes Weilchen gedauert, aber jetzt spricht die Box auf die neu angelegte Nummer an.
    Zwar dachte ich zu Beginn daran, meine alte Festnetz-Nr. durch "Übertragung" retten zu können, aber wenn ich mir dadurch ISDN erspare, ist das doch ein angemessener Preis.

    Oder gibt es noch einen guten Grund den ganzen ISDN-Krempel zu behalten (ist Telekom) - eigentlich sollte mein DSL-Anschluss reichen (Anschlussgebühr geht an 1&1 + 1&1-Flat)!?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  18. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Du kannst deinen Telefonanschluß nicht kündigen!
    Damit würde auch dein DSL-Anschluß gekündigt werden!

    Das einzige, was du machen kannst,
    ist ein Upgrade deines ISDN auf T-Net Cal Plus - also analog!
    Kostet aber stolze 60EUR Gebühr! :(

    Du findest hier im Forum jede Menge Infos darüber!
     
  19. georgl

    georgl Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Du kannst deinen Telefonanschluß nicht kündigen!
    Damit würde auch dein DSL-Anschluß gekündigt werden!

    Du findest hier im Forum jede Menge Infos darüber!"

    Gerade diese haben mich ja zu dieser Aussage bewogen, ich bräuchte bei den "neuen, echten" VOIP-Nummern (wovon ich ja zwei, inzwischen funktionsfähige habe) von 1&1 keinen Festnetz-Anschluss.

    Ich bezahle ja meinen DSL-Anschluss und die Flat getrennt vom ISDN-Anschluss - oder hat die geliebte Telekom doch noch in irgendeiner Weise die Griffel drauf?
     
  20. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Wenn du wirklich hier so viel gelesen hättest,
    dann wäre dir dieses Problem sicher auch zigfach begegnet!
    Naja, man kann es aber auch vielleicht überlesen, wenn man nicht genau danach sucht! ;)

    Dein 1&1-DSL-Anschluß ist ein sogenannter RESALE-Anschluß.
    Was bedeutet, dass du zwar den Vertrag mit 1&1 hast,
    aber die T-Com weiterhin für die Technik zuständig ist!
    Einfach ausgedrücht: Du zahlst an 1&1, und 1&1 an die T-Com!

    Dein DSL-Anschluß ist immer noch fest mit deinem ISDN-Anschluß gekoppelt!
    Und das bleibt er auch!

    Also nochmal: Telefonanschluß weg = DSL weg!