.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kein DHCP hinter W-Lan Bridge

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von onkeljuergen, 3 Nov. 2005.

  1. onkeljuergen

    onkeljuergen Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe vor gut einem Monat meinen guten alten Router Siemens SE515dsl gegen eine Fritz!Box 7050 ausgetauscht, weil ich VoIP mit meinem ISDN-Telefon nutzen wollte und da kam mir das Gerät wie einer eierlegende Wollmichsau vor, vor allem weil CAPIoverTCP möglich ist.

    In meinem WLAN habe ich zwei Ethernet-Brdiges: Einmal einen Netgear WGPS606, wo ein PC per Ethernet dranhängt und ein USB-Drucker; Zusätzlich noch ein ASUS WG-330l, wo ein Linux-PC (VDR) drüber läuft bzw. in Kürze laufen soll. Mit der Fritz!Box bekommen die Geräte keine DHCP-Informationen mehr, so dass ich die Geräte manuell konfigurieren muss, damit alles läuft.

    Der Nachteil ist jetzt nur, ich möchte auf meinen VDR-Rechner per IP-Adresse zugreifen (webinterface), und das klappt nicht mit dem Rechner, der am WGPS606 hängt. Von anderen Rechnern habe ich es noch nicht probiert. Mein Gedanke ist nun, dass wenn die Fritz!Box keine DHCP-Adresse verteilt hat, weiss sie nicht wohin sie die Datenpakete senden soll. Gibt es einen Trick und eine Möglichkeit da Abhilfe zu schaffen. Im Forum habe ich bereits Beiträge gelesen, wo es auch Probleme mit dem DHCP-Server gibt. Ich arbeite übrigens mit der Firmware *.85.

    Viele Grüße

    Jürgen

    PS: Ich habe noch zwei andere Rechner, die mit einer WLAN-Karte direkt angeschlossen sind, und die bekommen problemlos DHCP-Informationen zugeteilt.
     
  2. j-g-s

    j-g-s Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2005
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ich habe ein Fritzbox FON WLAN und einen Netgear WGPS606.
    Bei meiner Fritzbox liegen alle IP im selben Adressbereich, damit man von LAN aufs WLAN zugreifen kann.
    Zusätzlich dürfen die WLANs mit einander komunizeren, (siehe Fritz.box => WLAN) und g++ ist abgeschaltet, weil Netgear das nicht versteht.

    Die IP Adressen xxx.xxx.178.1 und xxx.xxx.178.254/255 darfst du nicht verwenden, weil dies von der Fritz!box benutzt werden.

    Der DHCP der Fritzbox vergibt die IP xxx.xxx.168.20 bis xxx.xxx.168.200;

    Deshalb solltest du den Netgear auf xxx.xxx.178.201 zu legen, benutze dazu das Webinterface des Netgear, den Assisent kannst du vergessen.
    (das der >>admin<< dabei ein >>password<< braucht weißt du sicher)

    Hinter dem Netgear funktioniert der DHCP nicht immer, verwende hier feste IPs von xxx.xxx.178.2 bis xxx.xxx.178.19 oder xxx.xxx.178.202 bis xxx.xxx.178.253
    Der Standardgetaway und Namenserver ist dabei xxx.xxx.178.1 und die Netmask 255.255.255.0

    Bei meine Letzten Versuch mit Firmware 73 hat allerdings die FBF auch hinter dem Netgear IPs per DHCP vergeben (xxx.xxx.178.20. :wink: )



    Die "xxx.xxx" mußt du noch durch die richtigen Zahl ersetzen, siehe IP von der Fritz.box
     
  3. Maximilianus

    Maximilianus Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wi.-Ing., PLM Consultant
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich habe einen Linksys WAP54G als Repeater laufen. Alle daran per WLAN bzw. LAN angeschlossenen PCs bekommen die IP per DHCP von der FritzBox zugewiesen.

    Allerdings funktioniert mit dem Linksys leider nur WEP als WDS-Verschlüsselung. Clients, die sich direkt an der FB anmelden, können/müssen jedoch WPA verwenden.
    Maximilianus