.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Keine Anbietervorwahl bei Fax-Nebenstelle

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Joerg, 20 Juli 2005.

  1. Joerg

    Joerg Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem mit der FBF WLAN 7050.

    An einer Nebenstelle betreibe ich ein Fax. Hiermit sollen nur Faxe gesendet werden. Eingehende Faxe empfange ich per 1&1 UM.
    Nun habe ich in den Wahlregeln eine Anbietervorwahl angegeben. Diese wird auch beim Faxen vorangestellt. Aus irgendeinem Grund funktioniert der Faxversand damit aber nicht. :-( Vielleicht liegt's an einer Tarifansage o.ae..
    Ich moechte also an der Faxnebenstelle keine Anbietervorwahl benutzen.

    Geht das?
    --> Ich wuerde sagen: Nein.

    Wie sind denn eure Erfahrungen mit FoIP? Das waere natuerlich auch eine Moeglichkeit. Das Fax sollte aber schon zuverlaessig funktionieren, da ich keine Lust habe bei jedem Versand "rumzutuenteln".

    Viele Gruesse,
    Joerg
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Willst du ohne Wahlregeln zu beachten rauswählen, einfach *#[Rufnummer] wählen.