.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Keine IP von der Box

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von dre, 9 Apr. 2005.

  1. dre

    dre Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Die Fritz!Box Fon bringt mich fast zum verzweifeln.

    Folgendes Problem habe ich: Starte ich meinen Rechner, erhalte ich von der Fritz!Box keine IP zugewiesen, kann also nicht ins Internet noch auf die Box zugreifen (192.168.178.1 und .254 gehen nicht). Ein Ping ergibt eine Zeitüberschreitung. Wenn ich nun die Box vom Strom nehme und neu starte, erhalte ich wie von Wunderhand eine IP zugewiesen und alles klappt wieder. Das gleiche ist wenn ich kurz das Netzwerkkabel abziehe und neu einstöpsel.

    Das habe ich alles versucht:
    - Werksreset -> keine Besserung
    - unnötigen RJ45-Verbinder entfernt und alle Kabel getauscht -> keine Besserung
    - Netzwerkkarte getauscht und sowohl mit alten wie auch mit neuen Kabeln versucht -> keine Besserung
    - DHCP in der Box deaktiviert und feste IP vergeben -> keine Besserung

    Das Problem der nicht zugewiesenen IP tritt nicht auf wenn ich den Rechner normal neustarte. Erst wenn dieser ein paar Sekunden komplett vom Strom war, scheint meine Box wieder Probleme zu haben.

    Ich bin mit meinem Latein am Ende, vielleicht kann mir ja jemand noch den Tipp schlechthin geben. Festnetz (ISDN) und VoIP funktioniert wie geschmiert.

    Dirk

    PS: Mit meiner vorherigen Konfiguration (Grandstream 486 Rev2 als Router) hatte ich bisher nie solche Probleme.
     
  2. nenem

    nenem Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei der ersten Box-Installation hatte ich auch solche Probleme. Bei mir lag es daran, dass in den Netzwerkeinstellungen des Betriebssystems (Win98SE) noch das "alte" TCP/IP-Protokoll installiert war (für die vorherige Konfiguration mit einem Netgear-Router). Obwohl auch in dem Fall immer automatische Zuweisung erfolgte, waren irgendwo wohl doch alte Daten gespeichert, und deshalb kam es zu Blockaden. Nach Löschung lief es.

    Viele Grüße

    nenem
     
  3. dre

    dre Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das TCP/IP-Protokoll hatte ich auch schon gelöscht und ganz neu wieder reingenommen. Habe jetzt gestern noch bei den DSL-Einstellungen in der Box folgendes Häkchen gesetzt:

    Nutzung von FRITZ!Box wie ein DSL-Modem, auch wenn FRITZ!Box über Internet-Zugangsdaten verfügt.

    Jetzt scheint es zu funktionieren.

    Ergänzung (11.04.05): Leider war es das doch nicht. Erst nachdem ich die Box kurz vom Strom genommen habe, wurde die IP an meinen Rechner gegeben.
     
  4. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,074
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Ich habe ein ähnliches Problem:
    Wenn ein Wlan-Accesspoint mit an der Box hängt, während die Box bootet, wird anscheinend das Netzwerk nicht gestartet. (Lämpchen am Switch bleibt aus.) Es genügt, wenn ich das Accesspointkabel kurz rausziehe, dann läuft das Netzwerk der Fritzbox sofort. Den Switch komplett abschalten bringt leider auch nichts. Der Switch muß engeschaltet sein, während der Accesspoint aus ist.Am Accesspoint ist übrigens der DHCP-Server abgestellt.
    Leider ist deswegen ein Reset aus der Ferne nicht mehr möglich.
    Das Problem tritt auch bei der ATA-Version auf.
     
  5. dre

    dre Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamburg
    So, ich hab jetzt mal den AVM-Support angeschrieben. Mal gucken, was die für Tipps auf Lager haben oder ob die Box ne Ratsche hat.

    Dirk
     
  6. plautzevoll

    plautzevoll Neuer User

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oben schreibt nemen:
    Bei mir lag es daran, dass in den Netzwerkeinstellungen des Betriebssystems (Win98SE) noch das "alte" TCP/IP-Protokoll installiert war (für die vorherige Konfiguration mit einem Netgear-Router). Obwohl auch in dem Fall immer automatische Zuweisung erfolgte, waren irgendwo wohl doch alte Daten gespeichert, und deshalb kam es zu Blockaden. Nach Löschung lief es.

    Was ist denn mit "altem TCP/IP-Protokoll" gemeint? Das Protokoll hat doch nichts mit dem Router dahinter zu tun. Ich hatte früher einen Siemens Router und jetzt FBF. Ich habe 3 Rechner. Die beiden mit XP funktionieren prima und der alte mit Win98SE zeigt genau dieses Phänomen. In der FBF wird der Rechner nicht unter Netzwerkgeräte angezeigt. Im Netzwerk des Win98 ist DHCP aktiviert und er zeigt mir die IP (+SubnetMask+Gateway) die er früher beim Siemens Router hatte (auch wenn ich das Netzwerkkabel abziehe). Auch eine feste Zuweisung der IP auf die Daten im FBF-Netzwerk funktioniert nicht. Der Rechner wird nicht erkannt vom FBF.
    Was bedeutet nun Löschung des TCP/IP? Wie kann ich es wieder für die Netzwerkkarte reinstallieren? Hat dies das Problem bei Dir gelöst?
    Das Win98SE hat mit der Hardware am alten Siemens Router und am noch älteren Netgear problemlos mit DHCP funktioniert. Auch die WLAN-Karte zeigt das gleiche Phänomen und hat früher problemlos funktioniert.
    Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  7. dre

    dre Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Dann weiß ich ja jetzt wenigstens, dass es wohl eher ein Problem des Betriebssystems ist und kein Problem der Box. Denn eine Austauschbox hat sich exakt gleich verhalten. Weiter konnte mir der AVM-Support nicht helfen. Mittlerweile behelfe ich mir einfach damit, dass ich die Box halt per separatem Schalter neu durchstarte, wenn es denn erforderlich ist.

    D.
     
  8. Yalta

    Yalta Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist zwar schon ne Weile her, hier, aber hat denn inzwischen irgendjemand ne Lösung für das Problem? Ist bei mir nämlich genauso.
    Der XP-Rechner funktioniert einwandfrei, der WinME-Rechner behauptet DHCP sei nicht verfügbar.
     
  9. Zentralplasma

    Zentralplasma Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 Zentralplasma, 16 Aug. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27 Dez. 2005
    Hallo, nehme jetzt mal an Deine Verkabelung, Netzwerkkarte etc. ist alles
    korrekt angeschlossen.

    Das Problem liegt dann nämlich bei der Fritz Box oder an Win98, wie mans nimmt aber 98 war ja eher da ;-). Es gibt bekanntermaßen ein Problem mit der automatischen Vergabe per DHCP an Win98
    und auch Millenium. Dieses Problem soll angeblich auch bei AVM bekannt sein,
    nur verschweigen die das gerne. Hört man so in Foren, alles ohne Gewähr.

    Habe aber dieselbe Erfahrung gemacht. Mit 98 und Milenium. XP und 2000 funzt
    einwandfrei mit DHCP.

    Hier ne Lösung die bei mir funktioniert hat:

    Auf der Fritz Box alles so lassen wie es ist und in Win98 IP manuell
    zuweisen:

    Du mußt folgende Eintragungen vornehmen:
    IP: 192.168.178.2
    Subnet Mask: 255.255.255.0
    Gateway: 192.168.178.1
    DNS: 192.168.178.1

    (Falls sich danach ein evtl. hinter der Fritz Box hängender Switch aufhängt
    (war bei mir komischerweise), einfach mal vom Netz nehmen und wieder rein)

    Jetzt müßtest Du mit 98 Zugriff aufs Internet haben. (Im IE Exploer unter
    Lan Einstellung: automatisches Suchen... bla bla). Bei mir hats
    funktioniert.

    Eine zweite Methode die ich aber noch nicht getestet habe, weil ich Sie auch
    erst gerade gelesen habe ist folgende:
    Problem: keine Zuweisung einer IP-Adresse an den Win98 Rechner
    mögliche Lösung:
    - Abschaltung der Verschlüsselung an der Fritz-Box
    - Win98 Rechner wird erkannt, IP-Adresse durch DHCP zugewiesen
    - WEP-Verschlüsselung wieder aktivieren
    - Win98 Rechner entsprechend anmelden, IP-Adresse ist weiterhin vorhanden

    Melde mal ob einer der Lösungen bei Dir gefunzt hat !