.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Keine Rufannahme über FritzBoxFon möglich

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von stubitus, 3 Jan. 2005.

  1. stubitus

    stubitus Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    habe einen analogen T-Net Anschluss mit einer FritzboxFon Firmware-Version 08.03.22, zwei Nebenstellen daran und eine Nebenstelle direkt am Splitter angeschlossen.

    Hab leiter seit heute Mittag ein Problem.
    Musste meinen Splitter nochmal abkabeln um ihn richtig an die Wand zu schrauben.
    Habe dann wieder alles wie vorher verkabelt, nur leider tut nicht mehr alles so. Wenn ich angerufen werde klingeln die Nebenstellen an der FritzBox viel zu spät, erst nach dem 4. mal läuten. Wenn ich dann abnehmen möchte erhalte ich ein Beseztzeichen.
    Habe bei den Nebenstellen das Häckchen bei allen Rufummern reagieren drin und als Rufnummer der Nebenstelle Festnetz: analog
    Ausgehende Anrufe funktionieren über alle Nebenstellen einwandfrei.
    Habe die Box zwischenzeitlich mal auf Werkseinstellungen zurückgestzt, hat aber leider auch nichts gebracht.

    Wäre super wenn noch jemand ne Idee hätte.
    Vielen Dank im Vorraus!

    MfG Stubitus
     
  2. michig

    michig Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Stubitus,

    was macht die Nebenstelle, die direkt am Splitter angeschlossen ist? Klingelt die auch erst beim vierten oder fünften Mal?
    Dann könnte es am Splitter liegen.

    Oder ist diese Nebenstelle elektrisch vor der Fritz!Box angeschlossen und unterbindet evtl. die ersten vier Klingeltöne, z.B. eine automatische Fax-Weiche oder so was.

    Gruß
    Mick
     
  3. stubitus

    stubitus Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Mick,
    erst mal danke das du dir über mein Problem Gedanken gemacht hast.
    Also die Nebenstelle die am Splitter angeschlossen ist klingelt sofort beim ersten mal, dort kann ich auch eingehende Gespräche annehmen.
    Was meinst du mit einer Fax Weiche? Haben nirgends ein Fax angeschlossen, und was mich verwunder, bevor ich alles abgekabelt habe hats noch funktioniert.

    Noch ne Idee?

    Gruß Stubitus
     
  4. Slam2Weasel

    Slam2Weasel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich habe genau das gleiche Problem wie du. Habe gestern meine Fritzbox Fon Wlan bekommen und angeschlossen.

    Dann wollte ich einen Probeanruf tätigen um zu schauen, ob auch alles richtig konfiguriert ist. Unter anderem habe ich dann auch mal mit meinem Handy den Festnetzanschluss angerufen. Mit dem Ergebniss, dass das Telefon erst nach dem 4. mal tuten auf dem Handy das klingeln beginnt.
    Lege ich dann mit dem Handy auf klingelt mein Festnetztelefon lustig 3-4. weiter.

    Schließe ich das Telefon direkt an den Splitter an funktioniert alles problemlos.

    Ausgehende Gespräche klappen, wie bei dir, problemlos.

    Bin um jeden Tipp dankbar.

    P.S: Box ist mit der Firmware 08.03.22 gefüttert und hängt ebenfalls an einem N-Net Anschluss.
     
  5. stgabriel

    stgabriel Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann euch da im Augenblick nicht viel Hoffnung machen. Das ist eines der großen Fehler der Fritz!Box, dass zwar mit jedem Firmware-Upgrade neue Features hinzukommen, aber die Grundfunktionen immer schlechter funktionieren.

    Beim mir war die Entwicklung so: Mit der Firmware 6.01.123 hat eigentlich alles gut geklappt. Die nächste Firmware (6.01.128) war eine Katatstrophe: Bei Anrufen vom Festnetz hat die Box zum Teil erst in dem Moment einmal geklingelt, in dem der Anrufer aufgelegt hat. Außerdem kam das Geisterklingeln (Telefon läutet, obwohl keiner anruft). Mit der 6.01.135 hat AVM angekündigt, dass der Bug nun behoben sei. Tatsächlich klingelten die Telefone an der Box seither erst nach dem dritten Mal tuten beim Anrufer - offenbar eine besonders vorwitzige Art, das Problem des Geisterklingelns zu lösen. Ich bin nun zurückgegangen zur 6.01.123 und verzichte vorerst auf die ganzen neuen Features - dafür kann ich immerhin einwandfrei telefonieren - was ich auch 130 Jahre nach der Erfindung des Telefons durchaus zu schätzen weiß :)

    Leider funktioniert diese Lösung aber nur mit der Box ohne WLAN. Für die WLAN-Ausgabe gibt es meines Wissens keine so alte Firmware, mit der die analoge Telefonie noch einwandfrei funktionierte. Einzige Möglichkeit: Bei AVM beschweren. Die Möglichkeit, die Box ans Telefonnetz (analog wie ISDN) anzuschließen, ist das zentrale Feature der Box!!!! Wenn das nicht funktioniert, ist es eine einzige Unverschämtheit, dann kann ich auch einen deutlich billigeren ATA nehmen.

    Stefan
     
  6. Slam2Weasel

    Slam2Weasel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Stubitus:

    Danke für deine Antwort. Aber wenn es an der Firmware liegt verstehe ich nicht warum das Problem bei stgabriel erst nach einer Neuverkabelung aufgetreten ist.


    Ich habe vorhin auch mal den AVM Supoort kontaktiert. Dort meinte der Mitarbeiter, dass das Problem bekannt sei und sich ausschließlich auf analoge Anschlüsse beschränkt und technisch auch nicht anderes machbar sei. Ganz glauben kann ich die Aussage leider nicht.

    Jetzt schaue ich mal ob ich mit dem Bug leben kann oder mittelfristig auf das Telefonfeature verzichten werde bis eine Firmware rauskommt die Besserung verspricht.
     
  7. stubitus

    stubitus Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann siehts wohl für uns Analogen User schlecht aus! Habe vorhin dem AVM Support noch ne Email geschrieben, kam aber bisher noch nichts zurück. Wäre es denn nich möglich die alte Firmware wieder aufzuspielen, hat da jemand Erfahrung?
    Auf ne neue Firmware zu warten is denk ich mal die schlechteste lösung, unter umständen kann das nämlich ganz schön dauern.

    Grüßle Ralf
     
  8. Slam2Weasel

    Slam2Weasel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine alte Firmware ist für mich nicht wirklich eine attrektive Lösung. Denn das Feature der MAC Filterung ist für mich wichtig. Vor allem um das WLAN neben der WPA Verschlüsselung zusätzlich abzusichern.

    Da verzichte ich lieber auf VoIP und habe das Gefühl, dass mein WLAN wenigstens ein bisschen sicherer ist.
    Zudem kam jetzt auch noch hinzu, dass die Rufnummernanzeige auf meinem Telefon im Zusammenspiel mit der Box mehr möglich ist.
    Somit hängt das Telefon wieder am Splitter. Sehr Schade!
     
  9. stgabriel

    stgabriel Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Slam2Weasel:

    Bei mit ist das Problem nicht nach eine Neuverkabelung aufgetreten, sondern nach einem Firmware-Update - und nach einem Downgrade ist es jetzt auch wieder weg! Was zumindest für meinen Fall die Aussage von AVM dementiert, das sei technisch nicht anders machbar. Die Aussage ist übrigens sowieso eine Unverschämtheit: Die verkaufen also eine TELEFONANLAGE, die man an ein analogen Anschluss hängen kann. Wenn man die Anlage dann in Betrieb hat und die TELEFONE läuten nicht, sagen sie: Das sei technisch nicht anders machbar. Da fällt mir Fredl Fesl ein, der einmal gedichtet hat: Ein Auto, das nicht fährt, ist nicht einmal die Hälfte wert... Ich habe die Box nur deswegen gekauft, weil sie am analogen Anschluss funktioniert und ich mir ISDN schenken kann.

    @stubitus: Meines wissens ist das Problem, das die funktionierende Firmware aus einer Zeit stammt, als es noch keine WLAN-Ausgabe gab. Das heißt, für die WLAN-Box ist wohl keine funktionierende Firmware aufzutreiben.

    Stefan
     
  10. michig

    michig Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    mich stören an der Fritz!Box eigentlich genau zwei Dinge:

    1) Sie unterdrückt die ersten 3 bis 5 Klingeltöne - soviel ich nun verstanden habe bei FBFs die am analogen Telefonnetz hängen. :blonk:

    2) CLIP geht nicht (die Anrufe werden auch nicht in der Anrufliste erwähnt). Ich zahle 2,99¤/Monat dafür :mad:

    zu 1) AVM macht das, weil die FBF dazu neigt, spontan die Telefone klingeln zu lassen, d.h. ohne dass wirklich jemand anruft. Das es hierfür keine andere technische Lösung geben soll, kann ich nicht glauben. Ohne FBF klingelt mein Telefon ja auch nicht wild rum.

    zu 2) Hierzu gibt's schon zwei Threads in diesem Forum und eine Fehlersammlung auf
    http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/CLIP
    Schaut man sich CLIP bei analogen Telefonen genauer an, erfährt man, dass die Rufnummer-Information zwischen dem ersten und dem zweiten Klingeln übertragen wird. Böse Zungen behaupten, dass es kein Wunder ist, dass CLIP nicht geht, wenn man die ersten drei Klingeltöne wegschmeisst (und die Rufnummer nicht zwischenspeichert).

    @Slam2Weasel
    Hast Du eine Siemens S100- oder S150-Basisstation? Ich habe eine S100 und da klingeln die Telefone immer (auch ohne FBF) nach dem Auflegen des Anrufers lustig weiter. :(
    Und Siemens baut auch seit 100 (90? 80?) Jahren Telefone.

    (Mist, ich finde keinen Kopfschüttel-Smilie.)

    Gruß
    Mick
     
  11. Slam2Weasel

    Slam2Weasel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @michig:

    Die Basisstation ist eine SL100 und das Mobilteil ein SL1.
     
  12. tom1

    tom1 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Amtklingeln an der FBF geht nicht immer

    Hallo FritzBoxFon-Nutzer!
    Ich benutze die FBF am ISDN Netz und mit der "Weihnachts-Firmware" und als Router. Bei mir läutet die Nebenstelle bei ankommenden Amtsrufen an "Fon1" ("Fon2" ist unbenutzt) auch nur manchmal. Der Anrufer hört nach der Wahl der Festnetznummer erst gar nichts, nach ca. 10 sec. ein "Besetzt"-zeichen. Der Fehler ist aber nicht ständig. Ausgehende Telefonate über die festnetznummer funktionieren einwandfrei.
    Allerdings betreibe ich die FBF stromnetzseitig über eine Schaltuhr, (nachts außer Betrieb). D.h., die Box startet täglich einmal neu. Evtl. liegt es daran, das eben manchmal die Box nicht richtig "hochfährt" und manchmal funktioniert es eben. Habe es aber noch nicht bis zum Schluß ausgetestet.
    Eine Supportanfrage bei AVM brachte bis jetzt noch keine Hilfe, ich solle die Verkablung überprüfen. ;-)
    Gruß Tom
     
  13. veipaaa

    veipaaa Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hattingen
    Gibt es eigentlich verschiedene FBF WLAN?

    Meine Box am analogen T-Net Anschluß klingelt,also das Telefon, beim ersten Mal. Grade nochmal ausprobiert.

    Und ich habe auch CLIP.

    Ich verstehe das ganze nicht mehr. Warum gehts bei manchen und bei manchen nicht?

    Gruß
    Frank
     
  14. Slam2Weasel

    Slam2Weasel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist eine interessante Frage. Es wäre vielleicht auch mal interessant eine Abstimmung zu machen wieviel von den T-NET Benutzern Probleme mit der Box haben.
    Evtl. handelt es sich sogar um einen Defekt der Box, aber das ist reine Spekulation. Würde nur mal gerne hören wie AVM diesen Umstand begründet, dass diese Probleme bei manchen Anschlüssen nicht auftreten.
     
  15. veipaaa

    veipaaa Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hattingen
    Evtl. sollten wir mal auf die Seriennummer schauen.

    Gruß
    Frank
     
  16. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,

    ich habe auch das Problem mit dem verspätetem Klingeln. Habe die FritzBox Fon an einem einfachen T-Net Anschluss (ohne Extras).

    Bei der .135 Firmware hatte ich diese Probleme nicht, und deswegen hab ich wieder ein downgrade auf diese .135 gemacht.
    Ist ja sonst nicht auszuhalten, wenn die Leute nach dem 4. Tuten schon auflegen (da hat es bei mir erst ein mal geklingelt).

    Pech.
     
  17. broli

    broli Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi

    hab nen schlimmeres problem: bei mir klingels gar net! nach aussen anrufen geht aber...
     
  18. michig

    michig Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Slam2Weasel

    Na ja, wenigstens ist Siemens konsequent. :)

    @all
    Vielleicht sollte man die Seriennumern in
    http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/CLIP
    eintragen (?).

    Gruß
    Mick
     
  19. KiRKman

    KiRKman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich kann leider zu dem Problem selbst nicht viel sagen, da ich ISDN habe. Aber beim ISDN haben wir auch ein Problem, daß aber damit zusammenhängt, an welcher Baugruppe vom ISDN man hängt, sprich welche Hardware in der Vermittlungsstelle verwendet wird.

    Das Problem ist, daß die Box die Schicht-1 vom ISDN oftmals nicht aktivieren kann. Besonders schlimm war das bei der Weihnachtsfirmware. Kann es bei Euch nicht auch daran liegen, an welcher Art von Vermittlungsstelle Ihr hängt? Siemens EWSD, Bosch, Alcatel/SEL und was es noch alles gibt. Beim ISDN war es so, daß man eine Box, die absolut nicht richtig funktionierte, in einem anderen Ortsnetz einwandfrei betreiben konnte. Ich würde fast wetten, daß das beim Betrieb mit T-Net auch so ist...
     
  20. stubitus

    stubitus Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AVM riet mir auf dieses Problem hin meine Box zu resetten und die Werkseinstellungen wieder herzustellen.
    (eine Minute Netzstecker ziehen, danach Werkseinstellungen wieder herstellen) Leider brachte auch dies keinen Erfolg.

    @robot _rap
    Wie hast du die Box auf die .135 Firmware gebracht? Hast du eine WLAN Box?

    MfG Ralf