.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Keine Verbindung mehr zur Fritzbox nach Wlan-Statusänderung

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von faessje, 1 Okt. 2005.

  1. faessje

    faessje Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    die neue FW .85 scheint folgenden Bug zu haben:

    Schaltet man das WLAN ein oder aus, so verliert der Rechner, der über LAN-A (LAN-B nicht getestet) mit der FritzBox verbunden ist die Verbindung zur Box
    und kann diese erst nach einem reboot des Rechners wiederherstellen.

    Sehr merkwürdig, ist das bei euch auch so und hat jemand eine Erklärung dafür?

    PS: Bevor jemand fragt: Habe es direkt nach der Rücksetzung auf Werkseinstellungen und nach dem Trennen vom Stromnetz getestet.


    Gruß, Daniel
     
  2. digi1

    digi1 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Aug. 2005
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja, ich kann diesen Effekt bestätigen. Egal ob ich WLAN per Weboberfläche, per Telefon oder automatisch per Nachtabschaltung ein oder ausschalte, bei Statusänderung bricht das komplette Netzwerk zusammen. Die Box lässt sich auch nicht mehr mit 192.168.178.1 anpingen. Ich helfe mir vorübergehend damit, dass ich per rechter Maustaste auf das Netzwerksymbol im Systemtray das Netzwerk deaktiviere. Habe mir dann in die Schnellstartleiste eine Verknüpfung der Netzwerkverbindung angelegt. Wenn ich dort draufklicke, wird die Netzwerkverbindung wieder hergestellt und ich kann weiterarbeiten. So komme ich ohne Rechnerneustart aus. Dieser Bug sollte aber schnellstens von AVM beseitigt werden.

    Gruß digi1
     
  3. faessje

    faessje Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallihallo,

    noch wesentlich schneller geht es mit Start/Ausführen/"arp -d"
    Wer es oft brauch, kann sich ja ne Batchdatei auf den Desktop legen, bis das Problem behoben ist.

    Gruß, Daniel
     
  4. niemand0815

    niemand0815 Guest

    interessant. arp -d löscht die lokale arp-tabelle.
    ändert die fbox etwa nach dem reboote die mac-adresse?
    wie sieht den die arp-tabelle vor und nach dem arp -d aus?
    (arp -a)
     
  5. faessje

    faessje Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das interessante ist, dass sich die Arp-Tabelle überhaupt nicht ändert.
    Außerdem bootet die Fritzbox ja nicht, wenn man wlan aktiviert oder deaktiviert. Die Macadresse ändert sich nicht (jedenfalls zeigt die Arp-Tabelle keine Unterschiede).
     
  6. niemand0815

    niemand0815 Guest

    das macht die ganze sache suspekt.
    kann das mit dem arp -d jemand 100% verifizieren?
    nicht das es nur zufall ist ...

    am besten sollte mal jemand mit einem sniffer (etherreal?) rangehen und nachschauen was da los ist und was genau windows eigentlich bei dem arp -d macht und warum das was bringen könnte.

    folgendes könnte ich mir als ursache vorstellen:
    zerschossene arp-tabelle auf der box selbst.

    diese merkt sich ja auch von den clients die ip->mac zuordnung. stimmt diese nicht mehr (z.B. durch diese änderung) dann kann die box nicht mehr auf ip antworten.
    bei arp -d wird nun eventuell bei windows ein "forward arp" rausgeschickt, wodurch der arp-eintrag auf der fbox überschrieben wird, auch wenn er noch nicht "ausgeaged" ist.
    durch das warten aged er irgendwann aus wodurch die box wieder bei client anfragt und den eintrag aktualisiert.

    komisch kommt mir nur vor das dies anscheinend bei wlan-clients nicht stattfindet, was aber am aufbau der wlan-kommunikation liegen kann (dort sind ip/mac bei der registrierung gerade bei wds eng miteinander verbunden).
     
  7. vmaster

    vmaster Neuer User

    Registriert seit:
    10 Mai 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zu den Ursachen kann ich nichts sagen, aber bei mir ist nach dem Abschalten des Wlan (Nachtschaltung) die Box für genau 2 Minuten tot, danach geht alles von selbst wieder. Kein Reboot von Windows oder der Box ist nötig. Auch keine Neueinwahl ins Netz.

    Einfach 2 Minuten warten und alles flutscht wieder.
     
  8. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    arp -d funktioniert auch bei mir. Alternativ zwei Minuten warten. Oder auf die nächste FW :wink:
     
  9. faessje

    faessje Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Warten funktioniert bei mir seltsamerweise nicht, getestet bei manuellem Abschalten der Wlanfunktion.

    Gruß, Daniel
     
  10. FlashIT

    FlashIT Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0