[Problem] Kindersicherung FB7270 umgangen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

mikrogigant

Guest
Aber das war doch schon geklärt, dass man für die Umgehung der Kindergartensicherung Hostname, IP- und MAC-Adresse "fälschen" muss.
Ja. Für's WLAN. Davon, dass die MAC-Adresse auch bei der Sicherung von LAN-Verbindungen eine Rolle spielt, habe ich zumindest in diesem Thread noch nichts gelesen. Aber ok, wer eine WLAN-MAC spoofen kann, der kann das auch bei einer Ethernet-MAC ;)

Übrigens könnte die im Eingangspost genannte Trennung des USB-Speichers ein Hinweis darauf sein, dass die Box wie von mir vermutet resettet wurde.

Grüßle

Der Mikrogigant
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

andilao

Guest
.... ja, falls Google mal kaputt sein sollte, dj! ;-)

Ansonsten gefällt mir der Tipp mit der auch für den "Admin" aktivierten Sicherung am besten.

Ja, richtig, hier ging es um das WLAN.

Ich warte schon auf das Daddy-aussperrende Reset, und werde dazu mal die strategischen Popcorn-Reserven aus dem Keller holen, um mal fefe zu zitieren.
 

dj-prophaganda

Mitglied
Mitglied seit
24 Feb 2010
Beiträge
590
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Wenn ich mal ab und zu über meinen Horizonten hinaus über die Schultern der Kiddys schaue:
Die habe ihre eigenen Foren, Chaträume - auch im Zusammenhang mit ihren Spielen...
In solche schauen wir mangels Spiel-Interesse und diverser Ausdrucksweisen garnicht rein.
Unser Nachwuchs weiss da manchmal besser, wie man die KS von Papas Router umgeht bzw.
Welche Tricks man bei bei diversen Routern bzw. bei Windows anwenden kann...
Wenn Papa nicht mehr ins Internet kommt, dann hat Sohnemann mal fix eine Lösung gehabt...
@andilao: hast du noch ne Packung Popcorn übrig? ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

andilao

Guest
Das Popcorn war wohl mehr virtuell, denn a) abe isch hier gar keinen Keller b) fallen mir hier rund 1000 leckerere Sachen zum Knabbern ein!

Nein! Nicht das:
Knabberspaß.jpg
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,926
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Bäh... das ist nix lecker...
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,189
Punkte für Reaktionen
57
Punkte
48

Harris

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2006
Beiträge
198
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Auch wenn du es nicht hören willst ... bei nem 18-jährigen sollte es auch ohne KiSi gehen!

Ich hatte nie ne KiSi. Und war viel im Netz. Und bin auch älter geworden :D

Da hilft Kommunikation m.E. eher!
 

Organspender

Neuer User
Mitglied seit
22 Jul 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe dieses Thema durch Zufall gerade bei Google gefunden, und ich würde Eltern raten bei älteren Kindern keine Kindersicherung reinzumachen, mein Vater hat mir früher auch diese Kindersicherung reingemacht, aber nie wieder rausgemacht und 2 Stunden Internet mit 18 sind total lächerlich. Er weigerte sich standhaft die Kindersicherung rauszumachen und wir stritten uns und stritten uns.... Bis ich letzendlich ausgezogen bin und ich habe bis heute keinen Kontakt mehr mit meinen Eltern. Tut das euren Kindern nicht an, die Fritzbox hat meine Kindheit zerstört.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,926
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38

Lauser71

Mitglied
Mitglied seit
2 Aug 2009
Beiträge
323
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo annee2000,
installiere eine Kindersicherungsoftware auf seinen Laptop und beschränke seine Benutzerrechte.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,696
Punkte für Reaktionen
1,025
Punkte
113
@Lauser71: annee2000 war genau heute vor einem Jahr das letzte Mal hier und wollte sich bald wieder melden.
Sein Sohn ist inzwischen volljährig. ;)
 
A

andilao

Guest
Wer diese AVM-Kindersicherung nicht umgehen kann, ist einfach noch nicht alt/intelligent/clever/... genug, um unbegrenzt Internetzugang zu haben. Aber "die Fritzbox hat meine Kindheit zerstört" klingt so, wie jetzt musste ich 8 Stunden simsen statt twittern und ich musste jeden Tag das "Ich habe keine (1581) Freunde!"-T-Shirt tragen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,696
Punkte für Reaktionen
1,025
Punkte
113
Bitte beachte die gewünschte Groß- und Kleinschreibung im Forum, auch bei eigenen und fremden Nicks.
 
M

mikrogigant

Guest
die Fritzbox hat meine Kindheit zerstört.
Nö. Das war ganz bestimmt nicht die Fritzbox und auch nicht die Kindersicherung, was deine Kindheit zerstört hat.

Als ich Kind war, gab es weder Internet noch Fritzbox (das ist wie Kindersicherung 24/7 rund um die Uhr aktiv, und du kannst gar nichts dagegen tun ;)). Trotzdem habe ich mich weder mit meinen Eltern verkracht noch hatte ich eine zerstörte Kindheit.

Grüßle

Der Mikrogigant
 

dj-prophaganda

Mitglied
Mitglied seit
24 Feb 2010
Beiträge
590
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich muß mich da etwas wundern:
Also der Organspender hat also mit unter 18 Jahren den Vertrag abgeschlossen für den DSL-er....
...hat auch die anfallenden Gebühren bezahlt und ist für sich selber sogar erziehungsberechtigt.
Und der Papa hat da dann unberechtigterweise eine Fritzbox mit Kindersicherung zwischengeklemmt....

Ja nee... ist klar - da würde ich mich auch mit meinem Vater verkrachen....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.