.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Klingel-Reihenfolge der Telefone festlegbar???

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Gast, 28 Jan. 2006.

  1. Gast

    Gast Guest

    Habe eine IP-Nummer und eine Festnetznummer. Kann man mit der Fritzbox festlegen, das erst Telefon 1 klingelt und wenn dort besetzt ist, Telefon 2 klingeln soll. Habe dazu nichts gefunden.

    Danke.
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Schau mal ins Menü "Telefonie - Rufumleitung".
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Ja aber das kostet mich dann doch Geld, wenn ich eine Rufumleitung machen würde.
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Wie kommst du denn darauf?

    Für FON 1 machst du eine Rufumleitung "Verzögert/Besetzt" auf "2", und an FON 2 entsprechend auf "1".
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Okay danke. Und natürlich den Anklopfschutz reinmachen. Hat prima geklappt.
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Jo, das sollte man natürlich tun! ;)

    Freut mich, dass du zufrieden bist.
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Jetzt muss 1&1 nur hinbekommen, das meine IP-Nummer auch erreichbar wird. Kann bis jetzt nur raus rufen.
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Nur jetzt habe ich ein zweites Problem. Wie muss ich das einstellen, wenn es auch auf dem zweiten Telefon klingeln soll, wenn ich mit der IP-Nummer telefoniere und einer auf der Festnetznummer anruft.

    Bis jetzt hatte ich es nur so getestet, das wenn ich mit der IP-Nummer telefoniere und auch einer auf der Nummer anruft.

    Also ich möchte es so haben, das alle Eingänge auf Fon1 gehen. Wenn ich auf Fon1 telefoniere, egal mit welcher Nummer, das alles auf Fon2 geht. Geht das irgendwie???
     
  9. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ich dachte, deine IP-Nummer ist nicht erreichbar?

    Welche Rufumleitungen hast du den nun eingestellt?
    Ich habe oben 2 Möglichkeiten beschrieben. Die stellst du einfach beide ein!
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Ja die IP-Nummer ist ja auch noch nicht erreichbar. Siehe anderen Thread. Aber raus telefonieren kann ich über die IP-Nummer. Nur nicht angerufen werden.

    Ich hatte nur Deine erste Möglichkeit eingegeben, da das zweite Telefon ja nur klingeln soll, wenn auf dem ersten Telefon, egal über welche Nummer, telefoniert wird.

    Werde es jetzt mal genau so machen, wie Du beschrieben hast. Melde dann mein Ergebnis.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    #11 Gast, 28 Jan. 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28 Jan. 2006
    Oh man, irgendwie war ich neben der Kappe. Habe was verdreht.

    Also so ist der aktuelle Stand:

    Es soll immer auf Fon1 klingeln. Festenetz und IP. Bei Fon2 nicht, nur wenn auf Fon1 telefoniert wird.

    Ich rufe über meine IP mit Fon1 wo anders an, rufe dann mit einem Externen auf meiner Festenetznummer an, dann wird es auf Fon2 weitergeleitet. So weit so gut.

    Aber das Problem ist.
    Ich rufe von extern auf meiner Festnetznummer an, dann klingelt Fon1. Ist ja richtig. Aber wenn ich dann mit einem weiteren Externen auf meiner Festnetznummer anrufe, dann klopft es an. Sollte aber auch auf Fon2 weiterleiten.

    Hoffe das war verständlich. Bissi verwirrend alles. ;)

    Wobei es egal ist, ob bei Fon1 die Hauptrufnummer die IP- oder die Festnetznummer ist.

    Habe es jetzt so eingestellt, wie Du mir gesagt hast. Beide Möglichkeiten.

    Ich sollte mal probieren, bei der Festnetznummer das Anklopfen rauszunehmen. Das könnte es vielleicht sein.
     
  12. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ok sorry, habe da auch was durcheinander geworfen. ;)

    Also Grundeinstellung:
    • FON 1 klingelt auf "alle Anrufe"
    • FON 2 klingelt nur, wenn FON1 besetzt oder keiner geht ran
    Richtig?

    Also darfst du bei FON 2 keine Rufnummer eintragen, und mußt
    nur bei FON 1 die Rufumleitung "Verzögert/Besetzt" auf "2" einstellen.

    Das müsste alles sein.

    ... und natürlich "Anklopfschutz" aktivieren.
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Okay, so wie ich es vorher hatte. Habe es eben alles so gemacht, wie Du es beschrieben hast.

    Habe das Häkchen "Anklopfschutz" bei Fon1 gesetzt.

    Jetzt ist der Stand so.

    Wenn ich dann das Anklopfen bei der Telekom aktiviere *43#, dann klopft es an, wenn ich auf Festnetz anrufe, während ich über Festnetz telefoniere.

    Wenn ich es deaktiviere #43#, dann habe ich ein Besetztzeichen, wenn ich auf der Festnetznummer anrufe, während ich über Festnetz telefoniere.

    Das ist doch zum Verzweifeln.
     
  14. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ist das nicht normal bei einem analogen Anschluß? ;)
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Ja das ist schon normal, wenn ich das ohne Fritzbox mache.

    Aber ich dachte, wenn ich das über die Fritzbox mache und sage, wenn ein zweiter Anruf aufs Festnetz kommt, das ich es dann auch auf das zweite Telefon legen kann. Na wahrscheinlich geht das gar nicht. :noidea:
     
  16. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Na sorry ...

    ... ein analoger Festnetz-Anschluß bleibt ein analoger Festnetz-Anschluß!

    Wie soll die FBF daran was ändern können?
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Na weil ich doch den Anklopfschutz bei Fon1 reingemacht hatte. Und ich dachte halt, das es auch für die Festnetznummer in Frage kommt und nicht nur für die IP-Nmmer. Soweit ich weiß, steht das ja nirgendwo, das es nur die IP-Nummer betrifft. Oder ich habe es überlesen. :noidea:

    Wenn ich meine Festnetznummer auch zu IP-Nummer gemacht hätte, hätte es funktionieren müssen oder???
     
  18. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Der Anklopfschutz in der FBF gilt für die "Nebenstelle" ...
    ... und nicht als Leistungsmerkmal der dort eingetragenen Rufnummern!

    Wie viele andere User auch denkst du einfach viel zu kompliziert! ;)
     
  19. Gast

    Gast Guest

    Verstehe schon, was Du sagen willst. Aber dachte, das die Festnetznummer in diesem Falle doch auch zu Nebenstelle gehört. Naja auf jeden Fall weiß ich jetzt, das die ganze Mühe umsonst war. Und ich, wie Du schon gesagt hattest, viel zu kompliziert gedacht hatte. Oder es war Wunschdenken.

    Also habe ich es jetzt so, das wenn ich selber anrufe (IP), klingelt es beim ankommenden Anruf auf dem anderen Telefon.

    Wenn ich angerufen werde (Festnetz), klingelt es beim ankommenden anruf auf dem gleichen Telefon, sprich es wird angeklopft.

    LOL. Nichts halbes und nichts ganzes. Das könnte ich doch umgehen, wenn ich die Festnetznummer in eine IP-Nummer ändere. Oder denke ich da auch wieder zu kompliziert. :confused:
     
  20. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, da denkst du schon wieder zu kompliziert!

    Wenn du deine Festnetznummer in eine IP-Nummer "änderst", dann nennt man das "Portierung". Und das ist dann gleich einer Kündigung(!) deines Festnetz- und DSL-Anschlusses!

    Also denk einfach lieber nicht weiter drüber nach! ;)

    Tipp: Warte einfach, bis deine IP-Nummer funktioniert.
    Dann kann man alles besser testen und so einstellen, wie man es braucht! Das ist dann wesentlich einfacher.